Vorschau Batman - Arkham Knight - Fakten und Meinung

Fakten

  • Abschluss der Arkham-Trilogie, die Geschichte des dunklen Ritters findet ein vorläufiges Ende
  • die Spielwelt von Arkham Knight ist fünfmal größer als die von Arkham City
  • die Umgebung ist weitgehend zerstörbar
  • das kugelsichere Batmobil wird als Schnellreisesystem und für zusätzliche Aufgaben (Verfolgungsjagden, Rennen) genutzt
  • das Freeflow-Kampfsystem wurde um neue Kombos und der Nutzung von gegnerischen Waffen erweitert
  • im Kampf wird die Umgebung miteinbezogen
  • mit dem "Fear-Takedown" lassen sich schnell bewaffnete Gegnergruppen ausschalten
  • Auftritte von bekannten Charakteren: Two-Face, Riddler, Pinguin, Commissioner Gordon, Oracle, Harley Quinn
  • der Arkham Knight ist ein neuer, eigens für das Spiel erschaffener Charakter
  • Konzentration auf PC und aktuelle Konsolen, technisch auf höchstem Niveau
  • erscheint vorraussichtlich Oktober 2014
  • erscheint vorraussichtlich für PC, PS4, Xbox One
Dieses Video zu Batman - Arkham Knight schon gesehen?

Meinung von Ulrich Wimmeroth

Auch wenn ich bislang nur etwa 30 Minuten tatsächliches Spielgeschehen sehen konnte, ist sofort wieder das Batman-Gefühl von Arkham Asylum und Arkham City da. Eine herrlich düstere Stadt, unzählige bekannte Charaktere, da macht es einfach wieder Spaß, durch die Straßenschluchten zu gleiten und den Bösewichtern ordentlich Paroli zu bieten. Die echte Next-Gen-Optik, die vielen Verbesserungen der bewährten Bat-Fähigkeiten und die Zerstörbarkeit der Umgebung - Arkham Knight steht auf meiner Wunschliste ganz weit oben.

Genial die Einführung des Batmobils, das dem Spiel eine Prise GTA und Split/Second - Velocity hinzufügt, das Gameplay erheblich erweitert und für eine schnelle Fortbewegung sorgt. Das ist auch nötig, denn Gotham City ist riesig. Wenn ich daran denke, wie qualvoll ich mich teilweise in Batman - Arkham Origins immer wieder über die Brücke hangeln musste ... Da wäre ich für einen blitzschnellen Panzerwagen wirklich dankbar gewesen.

Interessant wird es, wie Rocksteady die Geschichte zu einem Abschluss bringen wird. Vielleicht zieht sich Bruce Wayne, wie in den Filmen von Christopher Nolan, zurück und ein anderer übernimmt seine Rolle? In der Versenkung verschwinden wird Batman wohl nicht, immerhin steht 2016 ein noch unbenanntes Batman/Superman-Filmprojekt an. Eigentlich ein schönes Thema für die nächste Trilogie aus dem Hause Rocksteady.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Tags: Singleplayer   Fantasy  

Kommentare anzeigen

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Mit Resident Evil 7 - Biohazard will Capcom den Begriff Horror für Spiele neu definieren. Auch für die (...) mehr

Weitere Artikel

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Mit der Veröffentlichung von Final Fantasy 15 setzt sich das Entwicklerteam von Square Enix nicht zur Ruhe, sonder (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Batman - Arkham Knight (Übersicht)