The Elder Scrolls Online: Ein Tag im Aldmeri-Dominion - Das Erscheinungsbild des Helden und Bugs im Abenteuer

(Special)

Besser als beim Schönheits-Chirurgen

Für einen Untoten sieht der Held übrigens sehr lebendig aus. Das Aussehen ist nicht mit den eingefallenen Mumiengesichtern aus Dark Souls 2 zu vergleichen. Bei der Gestaltung des Erscheingungsbildes tobe ich mich richtig aus.

Beim Aussehen eures Helden könnt ihr euch richtig austoben.Beim Aussehen eures Helden könnt ihr euch richtig austoben.

Die Gestaltung des Aussehens eures Helden ist, wie in der "Elder Scrolls"-Reihe üblich, durchaus tiefgreifend. Soll der Held ein muskelbepackter Hüne sein oder lieber ein zierlicher, dafür aber athletisch-drahtiger Schleicher? Von der Walküre bis zum schmächtigen Magier ist alles möglich.

Ich bestimme über die Höhe der Wangenknochen, die Krümmung des Nasenbeins und die Ausprägung des Heldenkinns. Da ist die Wahl der Augen- und Haarfarbe fast schon zu einfach. Noch ein paar Narben ins Gesicht und Tätowierungen auf die breite Brust und fertig ist der Held.

Ich habe mich ganz klassisch für einen breitschultrigen Muskelberg entschieden. Mein Drachenritter kann es locker mit jedem Helden des "80er Jahre"-Kinos aufnehmen. Die Flucht aus Kalthafen kann also beginnen.

Unsichtbare Gegner und verschollene Auftraggeber

Nachdem meinem Helden die Flucht aus Kalthafen gelungen ist, finde ich mich an Bord eines Schiffes wieder. Dort erfahre ich, dass ich auf einer kleinen Insel angespült und von einem Khajit namens Razum-dar gerettet wurde.

Razum-dar ist einer der ersten Kontaktpersonen im Aldmeri-Dominion.Razum-dar ist einer der ersten Kontaktpersonen im Aldmeri-Dominion.

Diese Insel, die den Namen Khenarthis Rast trägt, klingt interessant. Dort soll ich auch meinen Retter finden, also mache ich mich auf den Weg. Kaum angekommen stelle ich fest, dass die Insel von einem Orkan verwüstet wurde. Die Flotte des Dominions ist geschwächt und die Seesoldaten sind überall auf der Insel verteilt.

In dem Durcheinander treffe ich auf Razum-dar und er empfiehlt mir, mich unter das Volk zu mischen und zu helfen, wo Not am Mann ist. Leichter gesagt als getan, denn meine ersten Ausflüge über die Insel werden von Programmierfehlern, sogenannten Bugs gestört.

So werde ich in der Wildnis und während der ersten Aufgaben von unsichtbaren Gegnern angegriffen. Auch Auftraggeber verschwinden spurlos und machen Aufgaben unlösbar, da ich sie nicht mehr ansprechen kann. Erst nachdem der Held das zeitliche segnet und an einem der Wegschreine wieder auftaucht, lassen sich die Vermissten wieder blicken.

Dieses Video zu ESOTU schon gesehen?

Weiter mit: Spannende Aufgaben und malerische Landschaften

Inhalt

Tags: Fantasy   Online-Zwang  

Kommentare anzeigen

Gigantic: Vorab-Fazit der Closed Beta und Ausblick

Gigantic: Vorab-Fazit der Closed Beta und Ausblick

Mit Riesenschritten nähert sich Gigantic der Fertigstellung: Aktuell läuft eine weitere Beta-Phase der (...) mehr

Weitere Artikel

Südkorea: Hohe Haft- & Geldstrafen gegen Cheat-Entwickler eingeführt

Südkorea: Hohe Haft- & Geldstrafen gegen Cheat-Entwickler eingeführt

Das südkoreanische Parlament hat eine Gesetzesänderung erlassen, welche die Entwicklung und den Vertrieb von (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

.Adventskalender Tür 8: Destiny-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

ESOTU (Übersicht)