The Elder Scrolls Online: Ein Tag im Aldmeri-Dominion - Spannende Aufgaben und malerische Landschaften

(Special)

Spannende Abenteuer warten

Einen Login und eine kleine Aktualisierung Update später sind die Gegner und Auftraggeber endlich permanent sichtbar. Die Enwtwickler arbeiten also fleißig an der Lösung solcher Probleme.

Hier rettet der Held verschollene Seeleute.Hier rettet der Held verschollene Seeleute.

Jetzt stürze ich mich vollkommen in die spannende Geschichte um die Geschehnisse auf Khenarthis Rast. Und ich bin begeistert. Die für Online-Rollenspiele wie World of Warcraft üblichen Aufgaben für Jäger und Sammler sind nicht zu finden.

Statt 30 Pelze zu sammeln oder 100 Eichhörnchen zu töten, suche ich nach vermissten Seesoldaten, repariere ein gestrandetes Schiff oder untersuche einen verlassenene Tempel. Jeder Auftrag erzählt eine spannende Geschichte und es entsteht das Gefühl, wirklich etwas in der Spielwelt zu bewirken.

Die Aufträge stellen mich aber auch vor schwere Entscheidungen. Ein böser Geist plant die Insel heimzusuchen und er kann nur gestoppt werden, wenn er in einem Wirtskörper gefangen wird. Wer soll dafür geopfert werden? Der weise und erfahrene Magier oder seine junge Schülerin, die ihr Leben noch vor sich hat? Solche Geschichten fesseln und machen ein gutes Rollenspiel aus.

Malerische Landschaften und holde Bardenklänge

Die Abenteuer sind nur ein Teil des besonderen Charmes von The Elder Scrolls Online. Abgerundet wird die Geschichte um das Schicksal Tamriels durch eine beeindruckende Landschaft und ausgezeichnete Vertonung.

Die Städte passen in den Stil der "Elder Scrolls"-Reihe.Die Städte passen in den Stil der "Elder Scrolls"-Reihe.

Die Städte, Tempelanlagen und Ruinen lassen ein glaubwürdiges Bild von Tamriel entstehen. Die Architektur passt hervorragend zu den Landschaften, die ich aus Skyrim, Oblivion und Morrowind kenne. In der Wildnis streife ich durch grüne Ebenen oder erforsche zerklüftete Felsenlandschaften und treffe auf die rattenartigen Skeever und andere Kreaturen aus Tamriel.

Dazu gesellt sich stimmungsvolle Musik, die sanft im Hintergrund spielt. Die deutsche Synchronisation verdient ebenfalls das Prädikat "sehr gut". Alles, was in den Textfenstern angezeigt wird, ist ebenfalls vertont, so dass ich mir die Geschichte auch einfach vorlesen lassen kann. Einen wirklich außergewöhnlichen Moment erlebe ich mit meinem Helden in einer Taverne.

Hier soll ich Razum-dar treffen. um über einen neuen Auftrtag zu sprechen. Während dem Gespräch höre ich im Hintergrund die sanfte Stimme einer Bardin. Die Stimme ist so schön, dass ich mich auf die Suche nach der Sängerin mache und einfach ein paar Minuten ihrem Gesang lausche. Solche Kleinigkeiten in einer riesigen Welt sind es, die den Spieler in die Geschichte und das fantastische Reich hineinziehen. Schon nach wenigen Stunden ist eines klar: The Elder Scrolls Online bietet wirklich eine sehr komplexe Spielwelt und ich freue mich schon auf den nächsten Ausflug nach Tamriel.

Dieses Video zu ESOTU schon gesehen?

Jetzt eigene Meinung abgeben

Tags: Fantasy   Online-Zwang  

Kommentare anzeigen

Die 10 besten Aufbauspiele

Die 10 besten Aufbauspiele

In den vergangenen Jahren haben die Entwickler Aufbaustrategen nicht gerade mit viel Nachschub verwöhnt. Dennoch (...) mehr

Weitere Artikel

Bungie: Darum will der Entwickler kein Halo mehr machen

Bungie: Darum will der Entwickler kein Halo mehr machen

Es war 2010 eine kleine Überraschung: Mit Halo Reach hat sich Bungie von seiner langjährigen Marke und somit (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

ESOTU (Übersicht)