The Elder Scrolls Online: Mit dem Ebenherz-Pakt in die Schlacht - Spieler gegen Spieler im Kampf um Cyrodiil

(Special)

Der Kampf um Cyrodiil

Nach einem erfolgreich gelösten Auftrag für die Kriegergilde erreicht mein Nord-Templer endlich Stufe 10. Zur Belohnung bekomme ich direkt eine persönliche Nachricht, die mich zum Kampf um Cyrodiil einlädt.

Ab der zehnten Stufe habt ihr in The Elder Scrolls Online Zugriff auf die Mehrspielerkampagne.Ab der zehnten Stufe habt ihr in The Elder Scrolls Online Zugriff auf die Mehrspielerkampagne.

Dahinter verstecken sich die Allianzkriege und das sogenannte PvP (Player versus Player). Hier kämpfen Spieler gegen Spieler um die Kontrolle von Burgen, Bauernhöfen, Minen und Mühlen. Doch bevor es richtig losgehen kann, muss ich mich erst für eine Version der Kampagne entscheiden.

Jede Version hat den selben Inhalt. Es soll lediglich vermieden werden, dass zu viele Spieler gleichzeitig auf einer Karte kämpfen. Ein Wechsel zwischen den Karten ist nur mit Allianzpunkten möglich, die ich in den Gefechten sammle. Ziel ist es, alle Schriftrollen der Alten (Elder Scrolls) für die eigene Allianz zu erobern.

Sehr schön ist der Einstieg in die PvP-Kämpfe. Hier tobe ich mich an Belagerungswaffen aus und bekomme die Regeln der Allianzkriege erklärt. Dazu gibt es vier verschiedene Infotafeln, bei denen ich mich für eine eigene Mission eintragen kann.

Spieler gegen Spieler

Ich nehme direkt alle vier Aufträge an. Drei glaube ich direkt in einer Runde erledigen zu können. Ich muss eine Mine auskundschaften, 20 Gegner erschlagen und dazu die Burg in der Nähe der Mine erobern.

Hier seht ihr eine Gruppe berittener Spieler auf dem Weg zum Schlachtfeld.Hier seht ihr eine Gruppe berittener Spieler auf dem Weg zum Schlachtfeld.

Leichter gesagt als getan, die Schnellreise per Transitus-Schrein erweist sich, aufgrund langer Ladezeiten, als nicht wirklich schnell. Nach einer halben Stunde gebe ich auf. Beim zweiten Versuch gelingt es. Inzwischen sind meine Ziele so weit ins Feindesgebiet vorgedrungen, dass es unmöglich ist, sie zu erreichen. Also suche ich mir eine andere Beschäftigung.

In einer unserer Burgen schaue ich mir das Angebot an Belagerungswaffen an. Für Gildenpunkte und Gold kann ich hier von Ballisten über Katapulte bis Triboke alles kaufen. Die Belagerungswaffen sind für die Eroberung von Burgen enorm wichtig.

Ich entscheide mich trotzdem einfach so in die Schlacht zu stürmen. Nach etwa einer halben Stunde Kampf gebe ich auf. Die Lebenserwartung im PvP liegt bei geschätzten zwei Minuten. Auch auf mehrfaches Anfragen komme ich in keine Gruppe und muss zusehen, wie wir mehr und mehr an Boden verlieren.

Vielleicht ist es einfach Pech, aber ich habe mir vom Kampf um Cyrodiil mehr erhofft. Der Krieg um das Land ist anstrengend und ich freue mich eher auf eine Rückkehr zur normalen Kampagne.

Dieses Video zu ESOTU schon gesehen?

Jetzt eigene Meinung abgeben

Inhalt

Tags: Fantasy   Online-Zwang  

Kommentare anzeigen

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Mit Resident Evil 7 - Biohazard will Capcom den Begriff Horror für Spiele neu definieren. Auch für die (...) mehr

Weitere Artikel

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

So lange wartet ihr schon, endlich ist es soweit. In der kommenden Woche erscheint das seit vor vielen Jahren angek&uum (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Holt euch Keys für Gigantic
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

ESOTU (Übersicht)