Test FF 14 - Realm Reborn - Gelungene Technik, Individueller Zuschnitt

Aber ich hab doch schon einen Helden

Was tun, wenn ihr bereits unzählige Stunden vor der PS3 verbracht habt, um euren Helden zum mächtigsten Streiter in ganz Eorzea reifen zu lassen? Jetzt habt ihr eine nagelneue PS4 da stehen und wollt Final Fantasy 14 in all seiner neuen Pracht genießen. Nochmal von vorne anfangen? Nochmal alle Quests durchlaufen und anstrengende Kämpfe absolvieren? Und was ist mit all der schönen und seltenen Ausrüstung?

Um finsteren Schurken das Fell zu gerben, müssen Umsteiger keinen neuen Charakter erstellen.Um finsteren Schurken das Fell zu gerben, müssen Umsteiger keinen neuen Charakter erstellen.

Ein Neustart ist nicht nötig. Der Transfer von PS3-Helden auf die PS4 ist nämlich möglich. Allerdings nur ein Mal! Das dafür aber ohne zusätzliche Kosten. Doch Vorsicht: Sobald der Transfer vollzogen ist, können die Charaktere in der PS3-Version nicht mehr verwendet werden.

Obwohl das Spiel in technischer Hinsicht ein gutes Stück Handwerksarbeit darstellt, gibt es noch die eine oder andere Fußangel. So lässt sich zum Beispiel manchmal das Spiel nicht vollständig beenden, weil es noch nach neuen Aktualisierungen sucht. Wenn ihr dann den "Launcher" (sozusagen den Startbildschirm) schließt, kann die PS4 mitunter abstürzen. Das Problem scheint nicht mehr so häufig vorzukommen wie kurz nach dem Verkaufsstart, ist aber dennoch vorhanden.

Dieses Video zu FF 14 - Realm Reborn schon gesehen?

Individueller Zuschnitt und PS Vita

Neue Funktionen, wie zum Beispiel die Unterstützung des Touchpads, gibt es noch mehr in A Realm Reborn. Bilder aus dem Spiel könnt ihr - ebenso wie kurze Videos - mithilfe des Share-Knopfes ins Internet hochladen. Wenn ihr partout auf den Controller verzichten wollt, könnt ihr auch jederzeit auf Maus und Tastatur zurückgreifen.

Passend zur modernen neuen Konsole erforscht ihr auch futuristisch anmutenden Umgebungen.Passend zur modernen neuen Konsole erforscht ihr auch futuristisch anmutenden Umgebungen.

Die wohl wichtigste Neuerung in Sachen Steuerung ist aber wohl die Unterstützung und uneingeschränkte Einbindung der PlayStation Vita. Solange das Spiel läuft und ihr Verbindung zum Internet habt, könnt ihr A Realm Reborn von überall aus spielen. Das wesentlich sinnvoller platzierte Touchpad der PS Vita dient zusätzlich dazu, die Kamera im Spiel zu steuern und Schnellzugriffsleisten und Textfenster zu vergrößern.

Die Steuerung reagiert aber nicht ganz so genau wie auf der PS4. Hauptsächlich solltet ihr - wenn ihr es so wollt - die PS Vita dazu nutzen, mondäne Aufgaben wie die Herstellung von Gegenständen abzuwickeln. Ein langer Aufenthalt in einem Kampfbereich ist vielleicht weniger sinnvoll und macht auf der Heimkonsole definitiv mehr Spaß. Die Grafik auf dem kleinen Bruder der PS3 sieht natürlich auch nicht ganz so detailliert aus wie auf der PS4, ist aber dennoch hübsch. Sollten Freunde von Final Fantasy also zuschlagen? Ja.

Weiter mit:

Tags: Fantasy   Online-Zwang   Multiplayer   Koop-Modus  

Kommentare anzeigen

PS4: Mit diesen 10 Tipps holt ihr mehr aus der PlayStation 4 von Sony

PS4: Mit diesen 10 Tipps holt ihr mehr aus der PlayStation 4 von Sony

Mittlerweile hat es sich die PlayStation 4 in vielen Wohnzimmern gemütlich gemacht. Wie ihr noch mehr aus eurem (...) mehr

Weitere Artikel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 11: Krimi-Event: CSI Training
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

FF 14 - Realm Reborn (Übersicht)