Test Mario Golf - World Tour: Von Bumerangbällen und Eisblumenschlägen

von Christian Detje (06. Mai 2014)

Das Grün ist gemäht, der Caddie aufgetankt und die Spitzen der Gesellschaft im Pilzkönigreich sind endlich mal wieder in bester Golflaune. Marios neue Sporteskapade entfernt sich so weit wie kein Vorgänger von der ernsthaften Simulation – und steht diesem Genre gleichzeitig ungewöhnlich nahe. Ja, wie denn das?

Golf als ernste Sache? Nicht im Pilz-Königreich! Oder vielleicht doch?Golf als ernste Sache? Nicht im Pilz-Königreich! Oder vielleicht doch?

Mario Golf - World Tour ist – wie nicht anders erwartet – ein weiteres "Pilz-Königreich"-Zerrbild einer irdischen Sportart – bonbonbunt, Naturgesetze verhöhnend und durchweg schaurig-schön schräg. Doch das ist nur die halbe Wahrheit.

Wenn Golflegenden wie Jack Nicklaus oder Tiger Woods am Tee stehen, dann sind ihre Gesichter zu Masken intensivster Anspannung verzerrt. Die Haltung ihrer Schultern, die Gewichtsverlagerung auf die Ferse als Folge des Durchschwungs, der millimetergenaue Treffpunkt des Balls, abhängig von Windrichtung, Untergrundterrain, gewünschter Flugbahn und Schlägertyp – all das und noch viel mehr fordert ihnen die Konzentration eines Schachmeisters ab und macht den Golfsport zu einer ziemlich ernsten Sache.

1 von 30

Mario Golf: World Tour - Putten und pitchen im Pilzpalastpark

So sagt man. Mario konnte das noch nie nachvollziehen. Wenn er den Schläger schwingt, verströmt er die Anmut eines Gärtnerlehrlings bei der Sensenarbeit. Und seine größte Sorge ist die Frage, ob er lieber eine Eisblume oder eine Kanonenkugel an seinen Ball binden soll.

Golf unter Wasser und Kanonen am Tee

Auf den ersten Blick scheint Camelot, der wohl prominenteste unter den Entwicklern von Mario-Sportspielen, diesmal sogar noch einen draufgesetzt zu haben: World Tour – das klingt nach einer feierlichen Sportlertournee über die renommiertesten Golfplätze der Welt, oder?

Im Palast-Club verbessert ihr eure Fähigkeiten wie in einem Rollenspiel und sprecht mit Freunden und Gegnern.Im Palast-Club verbessert ihr eure Fähigkeiten wie in einem Rollenspiel und sprecht mit Freunden und Gegnern.

Die diesseitige Welt kann aber nicht gemeint sein, denn bei uns schweben nur äußerst selten über dem Fairway Blöcke, aus denen Blumen und Bomben purzeln, wenn ein Ball sie trifft. Eisschollen auf den Baumkronen vermeiden unsere Platzwarte ebenso penibel wie Geldhäufchen rings ums Grün. Selbst Profigolfer Bernhard Langer hat noch nie jemand auf dem Meeresgrund putten sehen – jedenfalls nicht ohne Sauerstoffmaske.

Bei Mario und den 19 anderen spielbaren Gästen auf Peachs royaler Golf-Fete stößt eine derart avantgardistische Platzgestaltung aber auf keinerlei Bestürzung. Ihr hingegen wähnt euch zunächst mal mitten im seltsamsten Traum eines Golfers, der vermutlich vor dem Schlafengehen noch einen halben Liter Caddiebenzin gesoffen hat.

Dieses Video zu Mario Golf - World Tour schon gesehen?

Weiter mit:

Tags: Multiplayer   Singleplayer  

Kommentare anzeigen

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Was passiert, wenn man den erfolgreichsten deutschen Fantasy-Roman der vergangen Jahre nimmt, ein strategisches (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

Rund um die Verleihung der Game Awards hat es auch ein Video mit frischen Spielszenen aus The Legend of Zelda - Breath (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Holt euch Keys für Gigantic
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Mario Golf - World Tour

Alle Meinungen

Mario Golf - World Tour (Übersicht)