Arbeitsplatz-Simulatoren: 10 Stück jetzt auch für unterwegs - Infinite Flight, Approach Control

(Special)

Infinite Flight

für: Android, iPhone

Weiter geht's in die Lüfte: Einen anspruchsvollen Flugsimulator auf ein Mobilgerät umzusetzen, klingt wie Wahnwitz. Dennoch hat sich ein Entwickler gefunden, der solch ein Mammutprojekt tatsächlich überzeugend auf den Bildschirm zaubert.

Die komplexe Steuerung erfordert volle Aufmerksamkeit am Steuer.Die komplexe Steuerung erfordert volle Aufmerksamkeit am Steuer.

In Infinite Flight für Android und iOS setzt ihr euch ins Cockpit von Passagiermaschinen und Militär-Jets, um realistische Flüge quer durch fünf große Regionen weltweit zu unternehmen. Per "In App"-Kauf erhaltet ihr drei weitere Areale.

Dabei klemmt ihr euch ins Cockpit von 27 Flugzeugen von der Cessna bis zum Jumbo Jet - viele in verschiedenen Lackierungen. Ihr steuert mittels Kippen und Neigen des Geräts. Schub und Ruder verwaltet ihr per Regler, alle weiteren Kontrollen über eingeblendete Menüs. Beispielsweise aktiviert ihr den Autopiloten, justiert die Trimmung oder fragt die Flugroute ab.

Für jeden Flug stellt ihr Zeit, Wetterbedingungen und sogar die Gewichtsverteilung ein, ganz wie bei Profisimulationen wie X-Plane 10. Fluganfänger erhalten Einführungsstunden mit virtuellem Fluglehrer. Auch optisch überzeugt das Spiel mit weitläufigen Szenarien und detailreichen Flugzeugen. Action-Freunde werden hier jedoch schnell gelangweilt.

Approach Control

für: Android, iPhone

Luftfahrt zum Zweiten: Den verantwortungsvollsten Arbeitsplatz dieses Blickpunkts bietet wohl Approach Control. Denn hier erfüllt ihr die Aufgabe eines Fluglotsen, der Passagiermaschinen in der Luft leitet. In dessen Rolle organisiert ihr Starts und Landungen an internationalen Flughäfen.

Die Linien in der Mitte sind der Flughafen, die anderen Linien sind Flugzeuge. Alles klar?Die Linien in der Mitte sind der Flughafen, die anderen Linien sind Flugzeuge. Alles klar?

Wer jetzt detailreiche 3D-Optik mit fetten Jumbo Jets und detailreichen Flughäfen erwartet, wird gewaltig enttäuscht. Denn Approach Control beschränkt sich auf eine karge Radarsicht, in der Flugzeuge nur als grüne Nadeln dargestellt werden. Nicht gerade ein Hingucker. Doch umso mehr ist hier Durchblick gefragt.

Ihr kommandiert einfliegende Maschinen auf bestimmte Richtungen und Höhen bis zum Landeanflug. Ebenso gebt ihr startenden Jets die Weisung, wohin sie fliegen sollen. Was nach einem Spielablauf Marke Einschlafhilfe klingt, gestaltet sich bei vielen Maschinen am Himmel durchaus als spannend.

Denn ähnlich wie im kunterbunten Flight Control dürfen sich die Maschinen nicht in die Quere kommen. So fertigt ihr nacheinander die trägen Flugzeuge ab. Zwar ist Approach Control weitaus realistischer angehaucht, doch die spartanische Aufmachung und der (trotz Zeitbeschleunigung) lahme Ablauf sind nicht gerade das Gelbe vom Ei. Doch dank kostenloser Probeversion ist ja kein Geld verloren.

Weiter mit: Airport Simulator, Bau-Simulator 2014

Tags: Singleplayer  

Kommentare anzeigen

10 unvollendete Spiele, auf die ihr euch umsonst gefreut habt

10 unvollendete Spiele, auf die ihr euch umsonst gefreut habt

Das Ende von Scalebound kam für viele überraschend. Ist aber auch nichts wirklich Neues. Obwohl (...) mehr

Weitere Artikel

Nintendo Switch: Neues Bild zeigt die Benutzeroberfläche

Nintendo Switch: Neues Bild zeigt die Benutzeroberfläche

Zur Nintendo Switch gibt es seit wenigen Tagen zahlreiche Infos: Erscheinungstermin, Preis und Spiele sind bekannt gege (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht