10 Downloadspiele Folge 47 - Von Drakengard bis Transistor - Luftrausers & Scram Kitty and his Buddy on Rails

(Special)

Luftrausers (PS3, Vita, PC ca. 10 Euro)

Worum geht's? Bei Vlambeers Luftrausers ist Minimalismus angesagt. Keine Logo-Parade, kein endlos-Tutorial, keine “tiefgründige” Handlung – drückt das Steuerkreuz nach oben, und euer kleines Flugzeug hebt ab, bereit, Gegner um Gegner in die ewigen Jagdgründe zu ballern.

Was hier an Action geboten wird geht auf keine Kuhhaut.Was hier an Action geboten wird geht auf keine Kuhhaut.

Mit seiner sepiafarbenen Pixelgrafik, der einfachen Steuerung und den gerade anfangs sehr kurzen Spielrunden wirkt Luftrausers auf den ersten Blick noch etwas flach. Doch hinter der simplen Fassade verbirgt sich noch mehr als ein ohnehin schon überraschend komplexes Spielsystem.

Die Basis wirkt ein wenig wie ein Mix aus Geometry Wars und Asteroids. Von Geometry Wars übernimmt Luftrausers die Hektik und die Gegnermassen, nicht aber die Steuerung – die ist, genauso wie die stets spürbare Gravitation, eher Asteroids entlehnt.

Ihr könnt euch drehen, Gas geben und schießen. Das klingt zunächst unflexibel, ergibt aber Sinn, wenn ihr bedenkt, dass ihr hier auf der Erde irgendwo über dem Meer und nicht im luftleeren All ballert. Die Lernkurve ist spürbar, aber gut zu meistern. Mit ein wenig Übung legt ihr schon bald manch ein elegantes Flugmanöver hin.

Erreicht ein gewisses Maß an Punkten, versenkt ein paar Schlachtschiffe oder schaltet ein gegnerisches Fliegerass aus – so verdient ihr Totenköpfe, die Extras und neue Flugzeugteile freischalten. Der Hangar ist mit der spannendste Aspekt von Luftrausers: Hier ändert ihr eure Bewaffnung, die Hülle oder andere Eigenschaften eures Fliegers.

Und so fliegt ihr dann Runde um Runde, ballert Gegner ab, probiert neue Konfigurationen aus und merkt gar nicht, wie die Zeit vergeht. Luftrausers ist feinste Arcade-Action im klassischen Stil – schnell verstanden, überraschend komplex, herausfordernd und unheimlich belohnend.

Fazit: Minimalistische Pixelballerei, die weit mehr unter der Haube hat, als man auf den ersten Blick vermuten mag.

Scram Kitty and his Buddy on Rails (Wii U, ca. 10 Euro)

Worum geht's? Superintelligente Laborratten halten 70 Katzen in einer Raumstation gefangen – darunter auch euren vierbeinigen Freund. Um die flauschigen Vierbeiner zu retten, hüpft ihr in euren schwer bewaffneten Gleiter und erklärt dem Rattenpack den Krieg.

Bei Scram Kitty and his Buddy on Rails befreit ihr kleine Kätzchen aus einer Raumstation.Bei Scram Kitty and his Buddy on Rails befreit ihr kleine Kätzchen aus einer Raumstation.

Die Besonderheit von Scram Kitty and his Buddy on Rails: Ihr fliegt nicht wie in einer normalen 2D-Ballerei frei durch die Räume der Station, ihr bewegt euch ausschließlich wie auf Schienen an den Wänden der Levels entlang.

Auf Knopfdruck schießt ihr, wechselt die Waffe oder springt. Drückt ihr ein zweites Mal den Sprungknopf, macht ihr einen besonders hohen Hopser, mit dem ihr nahegelegene Wände erreicht und dabei gleich auch noch Gegner zerlegt.

Das findet ihr alles fein für euch raus, mit langwierigen Erklärungen hält sich Scram Kitty nämlich vornehm zurück. Lediglich in der Bildschirm-Anleitung könntet ihr solche Feinheiten nachschlagen – aber das Experimentieren ist ja der halbe Spaß!

Fazit: Ebenso originelle wie fordernde Ballerei, die mit clever ausgetüftelten Levels und schicker Pixelgrafik überzeugt.

Weiter mit: RefleX & TxK

Tags: Fantasy  

Kommentare anzeigen

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Was passiert, wenn man den erfolgreichsten deutschen Fantasy-Roman der vergangen Jahre nimmt, ein strategisches (...) mehr

Weitere Artikel

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

Rund um die Verleihung der Game Awards hat es auch ein Video mit frischen Spielszenen aus The Legend of Zelda - Breath (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Holt euch Keys für Gigantic
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht