10 Spiele-Hits, die nie erschienen sind - Propeller Arena, Halo Titan

(Special)

Propeller Arena

Im Jahr 2001 sollte die harmlose Flug-Action Propeller Arena für Dreamcast erscheinen. Hier fliegt ihr mit Flugzeugen über eine Großstadt. Doch kurz davor passieren die Anschläge des 11. September 2001, bei dem Flugzeuge in die Türme des "World Trade Centers" krachen. Kurzum stampft Sega das fertige Produkt ein und sieht von einer Veröffentlichung ab.

Ihr heizt mit Propellermaschinen zwischen Hochhäusern umher.Ihr heizt mit Propellermaschinen zwischen Hochhäusern umher.

Denn zu diesem Zeitpunkt ist die Öffentlichkeit sensibilisiert und will sicherlich keine Flugzeuge sehen, die wie wildgewordene Bienenschwärme um Wolkenkratzer schwirren. Dennoch ist es schade drum, denn hier nehmt ihr Platz in Propellermaschinen des Zweiten Weltkriegs, um zu flotten Luftkämpfen durchzustarten. Realismus schreibt das Spiel klein. Es geht nur um schnelle Abschüsse, ganz wie bei einem Ego-Shooter.

Dabei hättet ihr nicht nur Computergegner bekämpft, sondern auch eure Kumpels. Schließlich besitzt die Dreamcast bereits Online-Anbindung. Sega wollte sogar Sprach-Chats einbauen. Heutzutage würde sich keine Seele mehr an diesem Spielprinzip stören, nicht einmal Jugendschützer. Doch damals kommt es einfach zur falschen Zeit. Immerhin schwirrt eine spielbare Version durchs Netz.

Halo - Titan

Ein Online-Rollenspiel im Halo-Universum? Wer hätte das nicht gerne gespielt? Schade nur, dass genau so ein Spiel bis 2008 in Entwicklung war, dann aber abrupt gestoppt wurde. 40 Angestellte des Halo Wars-Machers Ensemble Studios arbeiten zwei Jahre an dem Online-Epos mit dem Codenamen Titan. Umsonst.

Zu schön, um wahr zu sein: Ein Online-Universum mit Master Chief und seinen Kollegen.Zu schön, um wahr zu sein: Ein Online-Universum mit Master Chief und seinen Kollegen.

Auf Bildschirmfotos der unfertigen Version sieht Halo - Titan wie ein World of Warcraft in einem futuristischen Universum aus. Ehemalige Entwickler bestätigen, dass der Spielverlauf WoW nicht ganz unähnlich gewesen wäre. Dazu gesellt sich eine Deckungsmechanik sowie ein ausgefeiltes Missions-System.

Doch 2008 streicht Geldgeber Microsoft das Projekt. Der Grund ist eine Neuausrichtung der Spielesparte des Konzerns - weg von komplexen Spielen, hin zu Gelegenheitsspielchen für den Massenmarkt. Der damals riesige Erfolg der Nintendo Wii macht es schließlich vor. So fokussiert sich der Xbox-Erfinder mehr auf simple Titel und Kinect-Unterstützung statt einem Halo-Rollenspiel.

Weiter mit: Fallout 3 - Van Buren, Gears of War - Exile

Tags: Fantasy  

Kommentare anzeigen

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Mit Resident Evil 7 - Biohazard will Capcom den Begriff Horror für Spiele neu definieren. Auch für die (...) mehr

Weitere Artikel

PewDiePie: Noch ein paar Abonnenten, dann wird der Kanal gelöscht

PewDiePie: Noch ein paar Abonnenten, dann wird der Kanal gelöscht

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=6-_4Uoo_7Y4 Stellt euch vor ihr seid der größte Star auf Youtube und (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 5: Gaming-Paket von Lioncast
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht