Twitter: 15 Spiele-Persönlichkeiten, denen ihr unbedingt folgen solltet - Cliff Bleszinski, George Broussard, Peter Molyneux, Warren Spector

(Special)

5: Cliff Bleszinski

Über sich selbst schreibt Cliff Bleszinski: „Ich habe einmal Videospiel-Magie gemacht. Vielleicht mache ich es eines Tages wieder“. Beim Entwickler Epic war für viele Worte bekannte Bleszinski unter anderem an der „Unreal Tournament“-Reihe beteiligt, die „Gears of War“-Reihe hat er sogar maßgebend geprägt.

Cliff Bleszinski bietet ein buntes Twitter-Profil.Cliff Bleszinski bietet ein buntes Twitter-Profil.

Warum solltet ihr ihm auf Twitter folgen? Seit 2012 ist Bleszinski nicht mehr bei Epic angestellt. Auf Twitter ist der ehemalige Spiele-Entwickler sehr aktiv und kommentiert Entwicklungen in der Spiele-Branche oder versorgt die digitale Welt mit Bildern und Texten zu bekannten Filmen, Spielen oder einfach mit Witzen. Von neuen Spielen gab es bisher wenig zu hören, vielleicht ändert sich das ja bald?

6: George Broussard

George Broussard ist der Ex-Chef von 3D Realms, dem Erfinder von „Duke Nukem“-Reihe. Ja, er gehört auch zu den Entwicklern die Jahrzehnte für die Entwicklung von Duke Nukem Forever benötigt haben. Ein Spiel, das bei spieletipps satte 99 Prozent im Test bekommen hat - für alle, die es immer noch nicht verstanden haben: Das war damals Sarkasmus.

George Broussard bewirbt gerne Kickstarter-Projekte auf Twitter.George Broussard bewirbt gerne Kickstarter-Projekte auf Twitter.

Warum solltet ihr ihm auf Twitter folgen? Auf Twitter ist Broussard ein starker Verfechter von Kickstarter-Projekten. Von ihm bekommt ihr Empfehlungen, welches neue Spiel besonderes Potential hat. Außerdem äußert er sich oft kritisch über die Spiele-Branche und gibt euch interessante Einblicke in die Welt der Spiele-Entwickler.

7: Peter Molyneux

Sir Peter Molyneux gilt wegen Populous als der Erfinder der Göttersimulationen. Außerdem ist er Mitbegründer der Entwicklerstudios Bullfrog Productions und Lionhead Studios, die bekannte Spiele wie Dungeon Keeper, Black & White und Fable veröffentlichten.

Peter Molyneux gilt als der Vater der Göttersimulationen.Peter Molyneux gilt als der Vater der Göttersimulationen.

Warum solltet ihr ihm auf Twitter folgen? Auf Twitter informiert Molyneux über seine aktuellen Spiele, zuletzt Godus für seine aktuelle Firma 22 Cans. Peter Molyneux ist übrigens dafür bekannt, für seine neuen Spiele-Projekte zu schwärmen und dabei manchmal mehr zu versprechen, als sie halten. Er twittert zwar nicht jede Woche, hält aber dennoch Kontakt mit seinen Anhängern.

8: Warren Spector

Angefangen hat Warren Spector mit Brett- und Rollenspielen wie "Advanced Dungeons & Dragons." Auf sein Konto gehen allerdings auch Computer-Spiele wie System Shock, Deus Ex oder zuletzt Micky Epic 2 - Die Macht der 2. Inzwischen ist Spector Direktor des Zweigs "Denius-Sams Gaming Academy" an der Universität in Texas.

Warren Spector gibt inzwischen sein Wissen an zukünfitge Spiele-Entwickler weiter.Warren Spector gibt inzwischen sein Wissen an zukünfitge Spiele-Entwickler weiter.

Warum solltet ihr ihm auf Twitter folgen? Auf Twitter erfahrt ihr, was den Visionär Warren Spector aktuell bewegt. Dazu gehören Zitate von berühmten Persönlichkeiten wie Albert Einstein aber auch interessante (englische) Artikel rund um Spiele. Fragen rund um seine Gaming Academy beantwortet er natürlich auch gerne.

Weiter mit: Tassilo Rau, Randy Pitchford, Yoshinori Ono, John Romero

Tags: Fun   Onkel Jo  

Kommentare anzeigen

Das Duell: PlayStation 4 Pro versus Xbox One S

Das Duell: PlayStation 4 Pro versus Xbox One S

Sony gegen Microsoft: Das langjährige Duell geht 2016 in eine neue Runde. Beide Hersteller liefern dieses Jahr neue (...) mehr

Weitere Artikel

The Last of Us Part 2: Nachfolger soeben angekündigt

The Last of Us Part 2: Nachfolger soeben angekündigt

Im Rahmen der PlayStation Experience 2016 hat Sony soeben einen Nachfolger zu The Last of Us angekündigt. Das Spie (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht