Vorschau Destiny - Erkunden und Aufgaben lösen / Der Turm

Erkunden und Aufgaben lösen

Während ihr im ersten Level eine Aufgabe habt, die ihr lösen sollt und ihr dabei die Geschichte des Spiels erzählt bekommt, ändert sich dies im nächsten Abschnitt schlagartig.

Immer wieder trefft ihr auf Feinde, die mehr als ein paar Schüsse brauchen.Immer wieder trefft ihr auf Feinde, die mehr als ein paar Schüsse brauchen.

Mit einem Raumgleiter wählt ihr die Levels an. Dann fliegt ihr dorthin. Das ersetzt den Ladebildschirm. Ihr habt nun die Wahl: Das erste Level nochmal wiederholen, oder sich schon an das nächste wagen? Schnell entscheiden und schon geht's zum nächsten Level, das die Kategorie "Erkunden" unter dem Namen trägt. Im neuen Level angekommen, fällt zuerst auf, dass es sich um die gleiche Karte wie das erste Level handelt. Doch ihr habt keinen Auftrag.

Ohne Missionsziel betretet ihr die Welt und könnt machen, was ihr wollt. Einfach nur umherziehen und erkunden, oder vielleicht doch ein paar Aufträge annehmen? Die bekommt ihr durch kleine grüne Leuchten, die überall auf der Karte zu finden sind. Hier handelt es sich jedoch nicht um wirkliche Aufträge mit einer Geschichte, sondern um typische kleine Aufgaben, wie ihr sie in allen Online-Rollenspielen findet.

So sollt ihr einmal genügend Außerirdische abmurksen und ein seltenes Element einsammeln, das sie fallen lassen. Ein andermal sollt ihr einen bestimmten Punkt untersuchen und alle dort anwesenden außerirdischen Wesen töten. Danach bekommt ihr kleine Belohnungen wie etwa Erfahrung. Das hilft euch, euren Charakter eine Stufe aufsteigen zu lassen, damit ihr im nächsten Level nicht zu schwach seid.

Auf der Karte kann ein Laufweg schon einmal schnell ermüden. Doch zum Glück hat euer kleiner Freund der Geist Hilfe für euch. Mit einem Druck auf das Touchpad des PS4-Controllers ruft ihr diesen hervor. Dieses kleine eckige Kästchen verbindet euch mit eurem Raumgleiter oder ruft einen schwebenden Flitzer herbei, mit dem ihr schnell von einem Punkt zum nächsten rast.

Der Turm

Keine Lust mehr auf Erkundung? Dann erst einmal zum Turm. Dort angekommen seht ihr plötzlich nicht mehr durch die Augen eures Charakters, sondern die Kamera positioniert sich hinter eurer Figur und wechselt in die Verfolgerperspektive.

Die klassiche Ansicht eines Ego-Shooters erwartet euch die meiste Zeit in Destiny.Die klassiche Ansicht eines Ego-Shooters erwartet euch die meiste Zeit in Destiny.

Den Turm gab es in der alten Version, die Onkel Jo gespielt, hat noch nicht. Der Turm dient als Basis. Hier kauft ihr ein, baut nach Blaupausen neue Ausrüstung und Waffen, verstaut eure Beute und trefft andere Spieler.

Obwohl Destiny in erster Linie ein Action-Spiel ist, soll ein Teil seiner Faszination aus gewonnener Beute und Ausrüstung entstehen. Wie in Borderlands 2 oder Diablo 3 hinterlassen besiegte Gegner Gegenstände. Zudem findet ihr während eurer Erkundungstouren immer wieder Kisten, in denen sich Wertvolles versteckt.

Deswegen schaut ihr im Turm eurem Charakter auch über die Schulter. Ihr sollt sehen, was ihr alles schon gefunden habt. Und andere Spieler sollen dies auch sehen. Dafür haben sie auch Zeit genug. Denn die Laufwege zwischen den einzelnen Verkäufern sind nicht gerade kurz.

Mit neuen Waffen und besserer Ausrüstung eingedeckt, geht es auch schon weiter.

Dieses Video zu Destiny schon gesehen?

Weiter mit:

Tags: Online-Zwang   Science-Fiction   Multiplayer   Koop-Modus  

Kommentare anzeigen

The Elder Scrolls Online - Morrowind: Rückkehr nach Vvardenfell

The Elder Scrolls Online - Morrowind: Rückkehr nach Vvardenfell

The Elder Scrolls Online hatte einen holprigen Start. Doch das gehört der Vergangenheit an und zahlreiche Spieler (...) mehr

Weitere Artikel

Mittelerde - Schatten des Krieges: Nachfolger bestätigt

Mittelerde - Schatten des Krieges: Nachfolger bestätigt

(Bildquelle: NeoGaf) So schnell kann's gehen. Heute Vormittag noch ein Leak und daraus resultierend ein Gerücht, j (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Destiny (Übersicht)