Vorschau Rainbow Six Siege - Spielmodi und Technik, Fakten und Meinung

Spielmodi und Technik

Die gezeigte E3-Demonstration überzeugt mit einem interessanten Vorort-Szenario, das überraschend viele Möglichkeiten offen lässt. Hoffentlich können die Macher mit weiteren Einsatzgebieten noch mehr Abwechslung abliefern. Eine Geiselbefreiung in Flugzeugen oder ein Überfall in einer Bank wären sicherlich weitere spannende Areale.

Dank "Real Blast"-Technik sprengt ihr euch durch Böden und Wände.Dank "Real Blast"-Technik sprengt ihr euch durch Böden und Wände.

Auch in Sachen Spielmodi gibt es bisher nur wenig zu sehen. Der gezeigte "Belagerungs"-Modus soll den Kern des Spiels bilden. Von einer Einzelspielerkampagne und anderen Spielelementen ist dagegen nichts zu sehen. Hoffentlich können derartige Belagerungen den gesamten Spielspaß auch über längere Zeit aufrecht erhalten.

Optisch baut das Spiel auf das "Anvil"-Grafikgerüst, das schon der Assassin's Creed-Reihe zu Grunde liegt. Beim ersten Eindruck wirken die Grafik sowie die Charaktere jedoch eher zweckmäßig als überzeugend. Zumindest visieren die Entwickler stabile 60 Bilder pro Sekunde an. Viel mehr begeistert die "Real Blast"-Technik, die dynamische Zerstörungen des Areals ermöglicht.

Dieses Video zu Rainbow Six Siege schon gesehen?

Fakten:

  • neue Antiterror-Einsätze mit zwei Online-Teams
  • bisher nur ein Modus gezeigt: "Belagerung" mit Terroristen und Befreiern
  • Onlinegefechte bedürfen guter Planung und erfordern schnelle Reaktion
  • zerstörbare Areale sorgen für Nervenkitzel
  • Waffen, Schutzschilde und Sprengstoffe bieten taktische Finesse
  • führt konsequent die traditionsreiche Reihe weiter
  • erscheint voraussichtlich 2015 für PC, PS4 und Xbox One

Meinung von Thomas Stuchlik

Der Altmeister der Ballertaktik findet scheinbar zurück zu seinen knallharten Wurzeln. Das gefällt mir. Die erste Vorführung beweist, wie wichtig die richtige Planung vor dem Einsatz ist. Nur wenn ihr minutiös euer Vorgehen plant, seid ihr erfolgreich. Denn sonst seid ihr tot.

Umso größer ist die Freude, wenn alles am Schnürchen klappt. Genau dieses Spielprinzip hebt sich wohltuend vom Ego-Shooter-Einerlei ab. Obendrauf sorgt die zerstörbare Umgebung für viel Freiraum bei taktischen Operationen. Doch hier müssen sich die Macher ranhalten, denn ideenreiche und abwechslungsreiche Areale sind ein Muss.

Aktuell lässt sich Rainbow Six - Siege nur schwerlich einschätzen. Das bisher Gezeigte macht Lust auf mehr, allerdings kommt es auf den weiteren Spielinhalt an. Die eigentliche Idee dahinter hat zumindest das Zeug für einen Hit. Doch voraussichtlich erst 2015 wissen wir mehr.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Inhalt

Tags: Multiplayer   Koop-Modus  

Kommentare anzeigen

Inspiration oder Datenklau? 10 dreiste Klone der Spielgeschichte

Inspiration oder Datenklau? 10 dreiste Klone der Spielgeschichte

Nicht zu fassen: In der Welt der Spiele wird geklaut, was das Zeug hält! Und zwar nicht von den Spielern, sondern (...) mehr

Weitere Artikel

Lego City Undercover: "Nintendo Switch"-Fassung setzt 13 GB Download voraus - aus Kostengründen?

Lego City Undercover: "Nintendo Switch"-Fassung setzt 13 GB Download voraus - aus Kostengründen?

Die Nintendo-Switch-Fassung von Lego City Undercover kommt offenbar mit einem echten Wermutstropfen: Selbst wenn Kä (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Rainbow Six Siege (Übersicht)