Vorschau MGS 5 - Bei Tag und Nacht, Trautes Heim

Bei Tag und Nacht

Neben diesen Spielereien eröffnet Phantom Pain viele neue taktische Handlungsweisen. Schließlich dürft ihr frei entscheiden, die nächste Mission bei hellichtem Tage zu bestreiten oder besser bis zur Nacht abzuwarten.

Nur mit Taschenlampen und Suchscheinwerfer erkennen euch die Wachen bei Nacht.Nur mit Taschenlampen und Suchscheinwerfer erkennen euch die Wachen bei Nacht.

Das ändert die Ausgangslage drastisch. Denn zu nächtlicher Stunde entdecken euch die Gegner weitaus schlechter. Allerdings könnten auch häufigere Patrouillen samt Wachhunden auftreten. Zudem verändert sich die Wetterlage in Afghanistan ständig. In einer Minute herrscht Sonnenschein, in der anderen vielleicht schon ein Sandsturm.

Nötigenfalls ruft ihr auch Verstärkung in den laufenden Einsatz. Doch das beschränkt sich nicht nur auf einen einzelnen Hubschrauber wie in Ground Zeroes. Stattdessen lasst ihr ganze Einsatztrupps zu bestimmten Zielpunkten einfliegen. Sei es zur Ablenkung, zur Aufklärung oder um euch Ballerarbeit zu ersparen. Ebenso beordert ihr Luftschläge und bestellt benötigte Fahrzeuge, um Fußarbeit zu sparen.

Trautes Heim

Ein zentrales Spielelement bildet die eigene Militärbasis. Denn ähnlich wie im PSP-Ableger Metal Gear Solid - Peace Walker baut ihr nach und nach euren eigenen Stützpunkt aus.

Zwischen den Aufträgen expandiert ihr eure Basis nach Belieben.Zwischen den Aufträgen expandiert ihr eure Basis nach Belieben.

Das erweiterbare Konstrukt setzt sich aus zahlreichen Modulen zusammen, die zur Ausbildung oder Produktion dienen. Hier dürft ihr euch frei auf dem Gelände bewegen und beispielsweise neue Rekruten beim Training beobachten. Zufall oder Absicht? Im E3-Trailer erinnert die Basis mit ihren sechseckigen Plattformen frappierend an die "Big Shell"-Ölplattform aus Metal Gear Solid 2 - Sons of Liberty.

Neue Kriegsressourcen organisiert ihr bei den Einsätzen. Denn erledigte Wachleute dürft ihr automatisch zur Mutterbasis abtransportieren lassen. Genau diese Gegner rekrutiert ihr dann in eure wachsende Armee - genau wie in Peace Walker. Ebenso sammelt ihr Ausrüstung und Fahrzeuge. Wer weiß, wofür diese nochmal gut sind.

Weiter mit:

Inhalt

Tags: Hideo Kojima   Singleplayer  

Kommentare anzeigen

The Elder Scrolls - Legends: Tamriel aus einer ganz neuen Perspektive

The Elder Scrolls - Legends: Tamriel aus einer ganz neuen Perspektive

Wer The Elder Scrolls - Legends leichtfertig als Hearthstone-Klon abtut, verpasst ein Kartenspiel mit (...) mehr

Weitere Artikel

Pokémon Go: Fangt euch ein schillerndes Karpador

Pokémon Go: Fangt euch ein schillerndes Karpador

Mit dem gestern veröffentlichten Update für Pokémon Go gibt es jetzt nicht nur garantierte Evolutionss (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Metal Gear Solid 5 - The Phantom Pain

Alle Meinungen

MGS 5 (Übersicht)