10 Schritte zum wahren Pokémon-Meister - Fairness für Turniere

(Special)

9. Fairness für Turniere: Tiers

Punkt Nummer Neun bilden die "Tiers". Die Tiers sind sozusagen die Einteilung der Pokémon in Kategorien, schließlich kann nicht ein Mewtu gegen ein Dummisel kämpfen. Daher wurden auf offiziellen Turnieren die Tiers einberufen. Sie teilen die Pokémon (aber auch verschiedene Attacken und Items) in: "Uber", "Overused", "Borderline 1", "Underused", "Borderline 2", "Rarelyused", "Neverused".

Für Turniere klassifizieren sich die Pokémon in Klassen, sogenannten "Tiers".Für Turniere klassifizieren sich die Pokémon in Klassen, sogenannten "Tiers".

Die meisten legendären Pokémon befinden sich im "Uber"-Bereich. Im "Overused", in dem standardmäßig gekämpft wird, finden sich sehr starke nicht-legendäre Pokémon, aber auch ein paar Legenden. In beiden "Borderline"-Kategorien finden sich Pokémon, die zu schwach für ein höheres Tier, aber zu stark für ein niedrigeres Tier sind.

Im "Underused" begegnen sich Pokémon, die zwar ebenfalls stark sind, aber kleinere Makel aufweisen (z.B. Tarnsteinschwäche, keine Heilungsmöglichkeit und ähnliches). Pokémon im "Rarelyused"-Tier haben oft das Problem der Attackenvielfalt in Kombination mit guten Statuswerten. Denn solche Kreaturen besitzen in der Regel nur eines davon. Die "Neverused"-Pokémon sind gänzlich unspielbar, da sie beispielsweise ihre Fähigkeiten ausbremsen.

Das Normal-Pokémon Letarking hat zum Beispiel Werte, auf die viele Legenden neidisch wären und eine ordentliche Auswahl an zerstörerischen Attacken. Allerdings hat es nur die Fähigkeit Schnarchnase. Und diese sorgt dafür, dass es nur jede zweite Runde angreifen darf. Bei einem Turnier sind natürlich auch niederklassige Pokémon erlaubt - ihr dürft also "Underused"-Pokémon in ein "Overused"-Turnier mitbringen, jedoch keine höherklassigen Pokémon.

Zudem sollten noch einige allgemeine Regeln erwähnt werden: Es ist zum Beispiel verboten, den Kampf mit Beeren, die die AP (Angriffspunkte) erhöhen, mit Recycling (stellt getragenes Item wieder her) und Heilungsattacke bis zur Unendlichkeit in die Länge zu ziehen. Desweiteren sind Attacken, die den Fluchtwert erhöhen können, sowie die Fähigkeit Gefühlswippe gebannt. Ebenfalls nicht erlaubt sind K.O.-Attacken, wie Geofissur oder Eiseskälte.

Ihr dürft auch kein weiteres Pokémon einschläfern, sollte bereits eines im Gegnerteam schlafen. Und zu guter Letzt dürft ihr natürlich nicht zweimal oder öfter dasselbe Pokémon im Team besitzen. Da es sich aber hier um Turnierregeln handelt, gelten diese nicht offiziell für Online-Kämpfe. Es wäre trotzdem schön, wenn sie jeder Spieler beherzigt und sich aus Fairness an sie hält. Wer Genaueres darüber erfahren will, sollte die englische Smogon-University-Website besuchen.

Dieses Video zu Pokémon Alpha Saphir schon gesehen?

Weiter mit: Prediction

Tags: Anime  

Kommentare anzeigen

Nintendo hat angeblich die E3 2017 gewonnen - aber wodurch?

Nintendo hat angeblich die E3 2017 gewonnen - aber wodurch?

Nach der E3 beginnt es. Irgendwelche Internet-Nutzer küren den Gewinner der Spielemesse. Wer hat die meisten (...) mehr

Weitere Artikel

5 Euro sparen beim Steam Summer-Sale

5 Euro sparen beim Steam Summer-Sale

Der Sommer ist schön. Nöch schöner wird er für die Games-Community durch den obligatorischen Steam (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Pokémon - Alpha Saphir

Kajira
90

Catch them all

von Kajira (13) 1

Alle Meinungen

Pokémon Alpha Saphir (Übersicht)