10 Schritte zum wahren Pokémon-Meister - Die DVs

(Special)

5. Genetische Ausrichtung: DVs

Kommen wir zu den wohl entscheidensten Punkten: den DVs und den EVs. Beginnen wir mit den DVs - eine Abkürzung für Determinant Values (zu Deutsch in etwa "Bestimmende Ausprägung), auch IVs ("Individual Values"= "Individuelle Werte") genannt. Diese bilden sozusagen die Gene des Pokémon und können einen Wert von 0 bis 31 besitzen.

Der Spruch "Stolz auf seine Stärke" verrät den höchsten DV dieses Pokémons.Der Spruch "Stolz auf seine Stärke" verrät den höchsten DV dieses Pokémons.

Der volle DV-Wert wird aber erst auf Stufe 100 eines Pokémon erreicht. Ein Beispiel: Sollte ein Glurak einen DV von 28 auf Angriff besitzen, erreicht es bis Level 100 stufenweise einen zusätzlichen Angriffswert von 28. Zudem bestimmen die DVs auch den Typ der Attacke Kraftreserve. Bis zur 6. Generation zusätzlich auch deren Stärke.

Das Problem dabei: Der DV-Wert ist unsichtbar und kann nur mithilfe von Rechnern im Internet oder im Spiel von sogenannten Richtern ausgelesen werden. Sie befinden sich meist in der Stadt, die erst nach dem Besiegen der Top Vier zu erreichen ist. Die Richter sind allerdings recht ungenau, da sie nur die ungefähre Anzahl der Gesamt-DV und den höchsten DV offenbaren.

Da die DVs aber die Gene des Pokémon symbolisieren, kann man diese nicht trainieren. Die für das jeweilige Pokémon geeigneten DVs müssen entweder durch Glück bereits vorhanden sein oder durch Zucht weitervererbt werden. Da aber die Chance, ein Pokémon mit perfekten DVs (sprich alles auf 31) zu fangen, bei 1 zu 1.073.741.824 liegt, sollte man besser auf die Vererbung zurückgreifen. Da ein Kind drei zufällige DVs seiner Eltern erbt, sollten beide Elternteile bereits passable DVs besitzen. Es existieren aber auch Items, die diese Verteilung beeinflussen.

Das Machtband vererbt bis zu 100 % der Spezialverteidigungs-DVs des Trägers.Das Machtband vererbt bis zu 100 % der Spezialverteidigungs-DVs des Trägers.

Es gibt zum einen die Macht-Items und den Fatumknoten. Letzteres ist schnell erklärt: Es sorgt dafür, dass fünf anstatt drei DVs vererbt werden. Die Macht-Items hingegen sind für das EV-Training gedacht. Dennoch spielen sie auch bei der Vererbung der DVs eine wichtige Rolle. Denn sie vererben den Wert, den sie auch beim Training verstärken zu 100 %.

Hierbei ist wichtig zu wissen, dass nur der Elternteil, der das Item trägt, diesen DV vererbt. Diese Prozedur klappt nur dann, wenn nur ein Macht-Item (nicht zwei) bei beiden Elternteilen vorhanden ist. Daher ist die Kombination Macht-Item + Fatumknoten überaus nützlich. So kann der wichtigste DV des einen Elternteils auf jeden Fall weitervererbt werden, während das andere Familienmitglied mit allgemein guten DVs den Fatumknoten trägt. Der Rest ist ein Geduldsspiel: Züchtet so lange, bis ihr mit den DVs des Neugeborenen zufrieden seid.

Dieses Video zu Pokémon Alpha Saphir schon gesehen?

Weiter mit: Die EVs

Tags: Anime  

Kommentare anzeigen

Inspiration oder Datenklau? 10 dreiste Klone der Spielgeschichte

Inspiration oder Datenklau? 10 dreiste Klone der Spielgeschichte

Nicht zu fassen: In der Welt der Spiele wird geklaut, was das Zeug hält! Und zwar nicht von den Spielern, sondern (...) mehr

Weitere Artikel

Nintendo Switch verkauft sich zum Start in Japan besser als Sonys PS4

Nintendo Switch verkauft sich zum Start in Japan besser als Sonys PS4

Den erstellten Daten der Marktforschungsgesellschaft Media Create zufolge verkauft sich Nintendo Switch zum Start in Ja (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Pokémon - Alpha Saphir

Kajira
90

Catch them all

von Kajira (13) 1

Alle Meinungen

Pokémon Alpha Saphir (Übersicht)