Neues für Android und iPhone - Folge 33: Diesmal mit World of Tanks und Monster Hunter - Geheimakte Tunguska, Munin

(Special)

Geheimakte Tunguska

für: iOS

Verschwörungen und Mysteriöses bilden immer schon eine gute Basis für Grafikadventures. Da macht auch das bereits acht Jahre alte Geheimakte Tunguska keine Ausnahme, das nun auch auf iPhone und iPad spielbar ist.

Retro-Anhänger und Adventure-Kenner freuen sich über die originalgetreue Umsetzung.Retro-Anhänger und Adventure-Kenner freuen sich über die originalgetreue Umsetzung.

In der Rolle der rothaarigen Nina Kalenkow geht ihr den rätselhaften Vorfällen im russischen Tunguska nach. Zusammen mit ihrem später auftauchenden Partner Max löst sie Rätsel und geht jeder verdächtigen Spur nach.

So führt euch das Adventure vom Büro des verschwundenen Vaters über Kuba und die Antarktis bis nach Tunguska. Jeder Ort stellt euch Puzzles und Hindernisse in den Weg, die ihr mit ein wenig Gehirnschmalz und Kombinationsgabe mithilfe eures Inventars löst. Nur einige Rätsel wirken arg umständlich und erfordern das "Um die Ecke"-Denken.

Mittels Fingertippen kommandiert ihr die Heldin zum gewünschten Punkt, wo ihr mit eingeblendeten Symbolen interagieren dürft. Ungeduldige lassen sich interessante Objekte in der Umgebung einblenden, was Sucharbeit spart. Interessantes wird zudem automatisch im Notizbuch niedergeschrieben. Viele, teils langatmige, Dialoge sowie Sprachkommentare der Helden treiben die Hintergrundgeschichte passend voran.

spieletipps-Fazit: Für Adventure-Freunde bietet Geheimakte Tunguska klassische Spielkost mit Liebe zum Detail sowie teils abgedrehten Rätseln.

Munin

für: Android, iPad

Der titelgebende Munin hat es nicht leicht. Der Botenrabe des Göttervaters Odin unterliegt einem Fluch und irrt nun in Menschengestalt auf der Erde herum. Auf der Suche nach seinen schwarzen Federn erwartet ihn ein zweidimensionales Puzzle-Abenteuer.

Tippt auf die einzelnen Bereiche, um sie rotieren zu lassen, um euch so den Weg zu ebnen.Tippt auf die einzelnen Bereiche, um sie rotieren zu lassen, um euch so den Weg zu ebnen.

Der kleine Munin bewegt sich in 81 bildschirmgroßen Levels per virtuellem Steuerkreuz herum und hüpft über Abgründe, um Federn einzusammeln. Der Clou des Spiels ist aber die drehbare Umgebung. Per Fingertipp lasst ihr angrenzende Areale im Uhrzeigersinn rotieren. Damit eröffnet ihr dem Helden den Weg, sichert Abgründe oder positioniert Leitern korrekt. So umgeht ihr tödliche Dornen, könnt aber auch die natürlichen Elemente nutzen.

Mit dem richtigen Dreh schüttet ihr Wassermassen oder Lava aus. An manchen Stellen lasst ihr so auch Kugeln zu bestimmten Positionen rollen, damit diese den Weg freigeben oder als Klettermöglichkeit dienen. So manch tödliche Falle umgeht ihr allerdings nur durch wiederholtes Ausprobieren.

Munin ist wahrlich keine Innovationsbombe, auch die düstere 2D-Optik und die behäbige Heldenanimation könnten etwas dynamischer sein. Dennoch bietet das Spiel nette Rätselunterhaltung für zwischendurch.

spieletipps-Fazit: Die nett aufgemachte Puzzelei mit ihrer gewitzten Drehmechanik erfordert Vorausdenken und ein wenig Geschick.

Weiter mit: DaWindci Deluxe, Monsters Ate My Birthday Cake

Tags: Singleplayer   Free 2 play   Fantasy  

Kommentare anzeigen

Final Fantasy 15 für euch durchgespielt: Kein schlechtes Spiel

Final Fantasy 15 für euch durchgespielt: Kein schlechtes Spiel

Nach einer vollen Dekade der Spekulationen, Ankündigungen und ersten spielbaren Häppchen, erscheint nun Final (...) mehr

Weitere Artikel

Konami stoppt Fan-Neuauflage von Castlevania

Konami stoppt Fan-Neuauflage von Castlevania

Das allererste Castlevania auf Basis der Unreal Engine 4 genießen: Das war der Traum von Entwickler Dejawolfs, do (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht