PES 2015 gegen Fifa 15: Wer hat mehr gewonnene Zweikämpfe?

(Special)

von Jens-Magnus Krause (15. August 2014)

Wir haben auf der Gamescom den Vergleich gemacht: Welche Fußball-Simulation bietet in diesem Herbst das beste Gesamtpaket? Oder auf den Elfemeter-Punkt gebracht: Fifa 15 oder Pro Evolution Soccer 2015? Das ist hier die Frage.

Fifa 15 setzt dieses Jahr auf verbesserte Stadion-Atmosphäre und Spieler-Emotionen. PES 2015 dagegen auf unverzögerte Reaktionszeiten und realitätsnahe Schüsse der Kicker.Fifa 15 setzt dieses Jahr auf verbesserte Stadion-Atmosphäre und Spieler-Emotionen. PES 2015 dagegen auf unverzögerte Reaktionszeiten und realitätsnahe Schüsse der Kicker.

Die Ausgangslage des alljährlichen Vergleichs ist in diesem Jahr spannend. Das liegt daran, dass EA Sports mit Fifa 15 bereits den zweiten Fußball-Ableger für die neue Konsolengeneration veröffentlicht - und bereits aus den Fehlern des letzten Teils gelernt hat. Konami dagegen steht dieser Lernprozess noch bevor - wagen sie nach dem enttäuschenden letzten Teil der Serie doch erst mit dem kommenden Pro Evolution Soccer 2015 den Schritt auf die PS4 und die Xbox One.

News zu Games, Cheats, Konsolen & mehr! Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone. Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als „Spieletipps”!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start”. +4915792369701

Auf dem Papier hat PES 2015 bereits vor der finalen Fertigstellung einen Nachteil: das Veröffentlichungsdatum. Die Fußball-Simulation erscheint in Europa voraussichtlich am 13. November - also knappe zwei Monate später als der Konkurrent Fifa 15. Der Marken- und Community-Manager von PES, Adam Bhatti, erklärt im Interview das späte Veröffentlichungsdatum damit, dass "wir nicht denselben Fehler wie im letzten Jahr begehen wollten und erneut etwas Unfertiges veröffentlichen."

Lest im Weiteren, welche Eindrücke wir aus jeweils vier Stunden Spielzeit pro Spiel ziehen konnten und was die Verantwortlichen im Interview noch alles verraten haben.

Alles eine Frage des Fokus'

Jahr für Jahr konzentrieren sich die Sportspiele-Entwickler für den neuen Ableger auf die Verbesserung der wichtigsten Elemente. Bei PES 2015 sind das genau drei: "Eins gegen eins"-Situationen, der letzte Pass und die Torschüsse.

Schön zu sehen in PES 2015: Schweinsteiger läuft in der Spitze in den freien Raum. Wenn Robben jetzt gekonnt passt, gibt es die ideale Torchance.Schön zu sehen in PES 2015: Schweinsteiger läuft in der Spitze in den freien Raum. Wenn Robben jetzt gekonnt passt, gibt es die ideale Torchance.

Wo ihr also früher in Duellen an der Außenlinie Angst haben musstet, den Ball gleich zu verlieren, könnt ihr euch jetzt auch mal durchwurschteln oder gekonnt vorbeidribbeln. Letzteres gelingt sogar ohne das zusätzliche Drücken einer Dribbel-Taste. Alleine durch das gekonnte Verlangsamen oder Sprinten eures Spielers, könnt ihr an Gegnern vorbeikommen. Nichtsdestotrotz könnt ihr per Schultertaste wieder Tricks ausführen.

Um zum Torschuss zu kommen, bieten sich wie gewohnt die tödlichen Pässe in die Spitze an. Diese funktionieren diesmal aber besonders gut - da eure künstlich gesteuerten Mitspieler aktiv und von alleine in freie Räume vorstoßen und ihr recht schnell die richtige Dosierung des Passes verinnerlicht habt.

Das gilt auch für die Torschüsse: Habt ihr nach ein paar Spielen den Dreh raus, wie sich die neuen Schüsse anfühlen, seid ihr auch aus der zweiten Reihe gefährlich, aber nur bei richtiger Stellung zum Ball. Schießt ihr aus der Drehung, kommt ein unplatzierter und druckloser Schuss dabei heraus. Zieht ihr aus vollem Lauf Volley ab, gibt es einen Kracher - der bei falscher Dosierung drüber, bei richtiger Dosierung aber sehr wahrscheinlich aufs Tor geht.

Die Entwickler von Fifa 15 haben sich zwecks Verbesserung sogar nur auf zwei große Aspekte beschränkt. Mit Hinblick auf die Konkurrenz lustigerweise auch das Erschaffen einer direkten Steuerung ohne lästige Verzögerungen durch noch zu beendende Animationsabläufe. Zusätzlich enthält das Spiel jetzt mehr Emotionen, mehr Atmosphäre und mehr Gänsehaut-Stimmung.

Spielerisch macht sich die direkte Steuerung durchweg positiv bemerkbar: Ihr könnt jetzt bereits eure Gegner nur mit bloßen Stick-Bewegungen stehen lassen und habt so auf der Außenbahn oder vor der Strafraumgrenze plötzlich aus Fifa 14 völlig unbekannte Möglichkeiten. Zusätzlich könnt ihr nach einem Pass mit dem Passempfänger endlich dem Ball aktiv entgegengehen. Sonst blieb der Passempfänger stur stehen und wartete auf den Ball oder lief einfach gradlinig vom Ball weg.

Auch die Torhüter sind generalüberholt. Dazu wurden im Studio unzählige "Motion Capture"-Aufnahmen von Torhüterbewegungen aufgezeichnet und ins Spiel integriert. Neu hinzugekommen ist die vom Torwart kontrolliert eingesetzte Fußabwehr - genauso aber auch in brenzligen Situationen das Abklatschen des Balles in die Strafraummitte. Während der Testpartien haben sich die Torhüter leider immer noch grobe Fehler erlaubt und sind am Ball vorbeigerannt oder konnten ihn nicht richtig packen.

Weiter mit: Persönlichkeit, Emotion und Aus Alt macht Neu

Tags: Gamescom 2015   Singleplayer  

Kommentare anzeigen

YouTube-Aufruhr: Darum laufen Gronkh, LeFloid und andere Webstars gerade Sturm

YouTube-Aufruhr: Darum laufen Gronkh, LeFloid und andere Webstars gerade Sturm

Werbung wird verweigert, Videos verschwinden, YouTube hält sich bedeckt, YouTuber machen sich Sorgen um ihre (...) mehr

Weitere Artikel

Playerunknown's Battlegrounds: Spieler gewinnt Partie trotz Abwesenheit

Playerunknown's Battlegrounds: Spieler gewinnt Partie trotz Abwesenheit

Ein Spieler erreichte den ersten Platz eines Matches in Playerunknown's Battlegrounds, ohne in den letzten Minuten anwe (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht