Test SAO - Hollow Fragment - Der Weiberheld der Stadt und Schwierigkeiten für die Spieler

Der Weiberheld schlechthin

Arc Sofia ist die einzige Stadt, die ihr im Spiel besuchen könnt. Hier deckt ihr euch mit Waffen und Heilgegenständen ein und flirtet mit bekannten Gesichtern aus der Fernsehserie.

In Arc Sofia tauscht ihr euch mit den bekannten Charakteren der Serie aus.In Arc Sofia tauscht ihr euch mit den bekannten Charakteren der Serie aus.

Ihr habt richtig gelesen: flirten. Der Protagonist Kirito ist ein echter Weiberheld. Die Gespräche, die das Spiel wie Disgaea 4 mithilfe von Standbildern und minimalen Animationen darstellt, drehen sich ständig um seine Attraktivität, Hochzeiten und natürlich Sex. Kein Wunder, dass ihr in kleinen Date-Minispielen die Frauenherzen für euch gewinnen könnt. Gefällt euch eine Dame, heiratet ihr sie. Das wirkt sich zwar wenig auf den Spielverlauf aus und die Beziehung bringt im Vergleich zu Dragon Age keine Tiefe mit sich, aber eine nette Dreingabe ist es trotzdem.

Allerdings bleiben die über 100 Charaktere, die ebenfalls eure möglichen Kampfbegleitungen darstellen, sehr flach. Das Spiel stellt sie euch nicht vor, sondern schmeißt euch sofort in triebgesteuerte Dialoge. Auch die Handlung selbst wird euch erst nach gut einer Spielstunde erklärt. Einsteigerfreundlich ist Sword Art Online keinesfalls und ihr solltet Vorwissen mitbringen, um euch in der Welt orientieren zu können.

Dieses Video zu SAO - Hollow Fragment schon gesehen?

Einige Hürden für den Spieler

Übrigens sind nicht nur Serienkenntnisse von Vorteil. Der Text ist komplett in Englisch und die Sprachausgabe in Japanisch. Wenn ihr keine der beiden Sprachen beherrscht, lasst es lieber mit dem Spiel sein.

Vergeudet nicht eure Zeit mit der Erstellung eines eigenen Charakters. Das lohnt sich nicht.Vergeudet nicht eure Zeit mit der Erstellung eines eigenen Charakters. Das lohnt sich nicht.

Eine weitere Enttäuschung bemerkt ihr gleich am Anfang des Spiels. Ihr könnt Kirito modifizieren und eine eigene Figur im Stil von Die Sims 4 bauen. Allerdings bekommt ihr sie nur in den Kämpfen zu Gesicht. In den vielen, sehr lang gezogenen Videosequenzen kommt der Kirito, den ihr aus der Serie kennt, zum Vorschein. Die Entwickler scheinen den Sinn von individualisierten Charakteren noch nicht zu kennen.

Zusätzlich offenbart der Mehrspielermodus einen weiteren Kritikpunkt. Die hübsch inszenierte Welt könnt ihr mit euren Freunden nicht online, sondern lediglich lokal entdecken. Eure Kumpel schlüpfen dann in die Rolle eines X-beliebigen Begleiters und schnetzeln mit euch um die Wette. Das macht zwar Spaß, aber warum die Entwickler bei dem Spiel nicht auf einen Online-Modus gesetzt haben, bleibt fraglich. Ist bei Sword Art Online (!) ja auch überhaupt nicht naheliegend ...

Weiter mit:

Tags: Singleplayer   Anime   Multiplayer   Fantasy  

Kommentare anzeigen

Gigantic: Vorab-Fazit der Closed Beta und Ausblick

Gigantic: Vorab-Fazit der Closed Beta und Ausblick

Mit Riesenschritten nähert sich Gigantic der Fertigstellung: Aktuell läuft eine weitere Beta-Phase der (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Südkorea: Hohe Haft- & Geldstrafen gegen Cheat-Entwickler eingeführt

Südkorea: Hohe Haft- & Geldstrafen gegen Cheat-Entwickler eingeführt

Das südkoreanische Parlament hat eine Gesetzesänderung erlassen, welche die Entwicklung und den Vertrieb von (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Sword Art Online - Hollow Fragment

Alle Meinungen

SAO - Hollow Fragment (Übersicht)