Test Die Sims 4 - Intelligente Sims mit Stimmungsschwankungen und keine offene Spielwelt

Intelligente Sims mit Stimmungsschwankungen

Das Hauptbestreben der Sims stellt euch immer vor Herausforderungen. Ihr sollt etwa 2000 Simoleons mit Applikationen verdienen oder euch mit zehn Sims verabreden und diese küssen. Habt ihr eine Aufgabe erfüllt, belohnt euch das Spiel mit Punkten, die ihr im Merkmal-Shop einlösen könnt. Hier wählt ihr aus, ob euer Sim nie wieder schlafen soll, ein Putzdrache ist oder schneller seine Fähigkeiten aufbauen kann. Damit kommen zu den drei bereits gewählten Merkmalen wie böse, aktiv oder fröhlich neue Eigenschaften hinzu, die das das Verhalten des Sims weiter prägen.

Noch nie waren die Sims so schnell miteinander befreundet - und wieder entfreundet.Noch nie waren die Sims so schnell miteinander befreundet - und wieder entfreundet.

Eure Merkmale entscheiden darüber hinaus, welche der 23 Fähigkeiten die Erwachsenen bzw. Kinder perfektionieren wollen. Komiker versuchen, ihre Comedy- und Charisma-Werte in die Höhe zu treiben, während angehende Astronauten auf Raumfahrttechnik und Fitness setzen. Diese Vielzahl von neuen Fähigkeiten bietet euch das ganze Simsleben über Aufgaben, die ihr erledigen könnt.

Wenn ihr so verrückt seid und euch das Ziel setzt, alle Begabungen auf der maximalen Stufe zu beherrschen, habt ihr euch einiges vorgenommen. Denn die Sims können nicht wie in den Vorgängern problemlos büffeln, bis sie kurz vor dem Energiekollaps stehen. Hier nehmen die Emotionen der Sims einen prägenden Einfluss. Die 15 Launen wirken auf die Charaktere derart, dass euer sonst fröhlicher Sim wütend den Sensenmann anschreit oder sich beschämt in sein Zimmer verkriecht. Selbstsicherere, konzentrierte oder inspirierte Sims sind dagegen für den Fähigkeitenaufbau und den Karriereweg gewappnet.

Spielt ihr etwa Schach, ist euer Sim nach kürzester Zeit konzentriert, während euch das Posieren vor dem Spiegel in eine kokette Stimmung verschlägt. Ihr braucht eine Weile, um zu verstehen, welches Objekt welche Stimmung erzeugt. Für was war noch mal die dampfende Dusche gut und warum sollt ihr Bücher lesen? Irgendwann habt ihr den Dreh raus und eure Sims gehorchen euch - oder auch nicht.

Keine (ladefreundliche) offene Spielwelt mehr

Die Sims sind im vierten Teil sehr klug und können auch in eurer Abwesenheit ein eigenes, erfülltes Leben führen. Deswegen bringen sie sich teilweise selbst in Stimmungen, die ihr kaum beeinflussen könnt. Euer Sim kann etwa das Mobbingopfer der Schule werden oder sich nach einer missglückten Präsentation an seinem Geburtstag nur verkriechen wollen. So bietet das Spiel selbst nach Stunden noch einige Überraschungen und Wendungen.

Ganz wie im echten Leben. So halbwegs.Ganz wie im echten Leben. So halbwegs.

Kommt ihr so langsam hinter den Lebensrhythmus eurer Sims, lohnt es sich, eure Nachbarschaft zu entdecken. Dabei handelt es sich nicht mehr um eine offene Spielwelt wie in Die Sims 3. Das Spiel muss jeden Ort laden, sofern sich euer gewünschter Platz nicht in unmittelbarer Nähe des Hauses befindet. Das nimmt dem Spiel nicht nur Flexibilität, sondern macht euch auch zu faulen Stubentigern, die lieber ihre Zeit am PC verbringen, als sich rauszubewegen und dabei vor dem Monitor sitzend den Ladebildschirm anzustarren.

Zumindest bringt euch euer Sim mit seinen Wünschen dazu, manchmal die eigenen vier Wände zu verlassen und etwa eine Bar zu besuchen. In diesen Gegenden könnt ihr nicht nur mit anderen Sims quatschen und etwa am Kneipentisch mit einer Partymeute Getränke genießen, sondern auch recht schnell Freundschaften schließen. Allerdings solltet ihr sie danach täglich kontaktieren, sonst schwankt die Beziehung ins Negative um. Das wird auf Dauer sehr anstrengend, wenn euer Charakter etwa 25 Freunde haben will.

Hat sich euer Sim verliebt und möchte eine Familie gründen, setzt ihr euch an die Familienplanung. Wie EA bereits bekanntgegeben hat, gibt es keine Kleinkinder mehr und auch die Babys sind ein Witz. Ihr könnt mit ihnen zwar interagieren und sie unter anderem stillen, aber mit einem Klick entwickeln sie sich weiter. Dafür sind die Kinder weitaus interessanter und besitzen nicht nur eigene Fähigkeiten wie Motorik, sondern haben im Vergleich zu den Vorgängern einen weitaus komplexeren Alltag. Heißt, es macht enorm Spaß, auch mal ein Kind zu spielen und der beste Schüler der Klasse zu werden.

Weiter mit:

Inhalt

Tags: Singleplayer   Fun  

Kommentare anzeigen

15 unglaubliche Eigenschaften von Pokémon

15 unglaubliche Eigenschaften von Pokémon

Von kräftigen Riesengolems und Feinschmecker-Ratten bis zu schwebenden Walen: Die Pokémon-Welt ist voll von (...) mehr

Weitere Artikel

Wer ist eigentlich? #181: Hansi aus The Witcher 3 - Wild Hunt

Wer ist eigentlich? #181: Hansi aus The Witcher 3 - Wild Hunt

Hansi ist eine Kreatur aus der Witcher-Saga. Auf Hansi trefft ihr in The Witcher 3 – Wild Hunt. Er hilft euch dab (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 4: COD-Paket von Activision
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Die Sims 4 (Übersicht)