Vorschau AC - Rogue - Fakten und Meinung

Ihr besteht Kämpfe aus der Nähe und aus der Ferne.Ihr besteht Kämpfe aus der Nähe und aus der Ferne.

Fakten:

  • neuer Erzählstrang im "Assassin's Creed"-Universum
  • Hauptdarsteller Shay Patrick Cormac
  • ehemaliger Assassine, der zu den Templern überläuft
  • ist irischer Abstammung
  • verbindet Seeschlachten mit Schleicheinlagen an Land
  • stellt die Verbindung zwischen Assassin's Creed 3 und Black Flag dar
  • präsentiert neue Waffen und Kampftechniken
  • Renovierung von Läden und Einrichtungen sehr wichtig
  • zurzeit noch keine Informationen über möglichen Mehrspieler-Modus
  • wird vermutlich komplett in Deutsch präsentiert
  • erscheint voraussichtlich am 11. November für PlayStation 3 und Xbox 360

Meinung von Micky Auer

Nach all dem Tamtam um das kommende Assassin's Creed - Unity habe ich eigentlich erwartet, dass Rogue ein eher unwichtiges Nebenprodukt sein würde. Zugegeben: In Sachen Grafik ist es ziemlich nahe an Black Flag, die Gestaltung richtet sich aber eher nach winterlichen Regionen, mit all dem Eis und Schnee und finsteren Gewässern. Brrrr!

Was bis jetzt an bewegten Bilder zu sehen ist, beweist zumindest, dass das mittlerweile nicht mehr ganz so taufrische Anvilnext-Grafikgerüst immer noch tapfer durchhält. Alte Konsolengeneration hin, niedrigere Auflösung her - die gezeigten Details im Spiel sind immer noch beeindruckend, die Beleuchtung sorgt für Stimmung und Atmosphäre.

Weniger gelungen fand ich bisher die Stimme von Shay. Der Mann soll irischer Abstammung sein, verfügt in der englischsprachigen Version aber über einen dermaßen aufgesetzt und gekünstelt wirkenden Akzent, dass man ihn wirklich kaum ernst nehmen kann. Und ja: Ich kann das sehr gut beurteilen.

Besonders reizvoll wiederum finde ich den Gedanken, als abtrünniger Assassine in den Reihen der Templer zu stehen. Der Krieg "Templer gegen Assassinen" ist so tief in der DNS der Reihe verwurzelt, dass ich im Spiel das Gefühl habe, durch einen Spiegel zu treten und plötzlich das Geschehen von der anderen Seite zu verfolgen.

Rogue mag sich vielleicht wie Black Flag anfühlen und dadurch den Eindruck erwecken, es wäre nur ein müder Aufguss, doch die unterschiedliche Gestaltung verleiht dem Spiel seinen eigenen Stil. Ich finde, das reicht vollkommen, um genug Identität entstehen zu lassen, um nicht bloß als ein unbedeutender Serienableger dazustehen.

Eines kann ich mir aber beim besten Willen nicht vorstellen: Laut Ubisoft soll Assassin's Creed - Rogue nur für die alten Konsolen erscheinen. Das Spiel sieht aber so hochwertig aus, dass eine Umsetzung für PC, PS4 und Xbox One ein logischer und wirtschaftlich richtiger Schritt wäre. Dass sich Ubisoft dieses Geschäft durch die Lappen gehen lassen will, glaub ich einfach nicht. Wir werden sehen, wann dann plötzlich "ganz überraschend" die HD Upgrade Super Warfare Edition 2.5 Reloaded auf den Markt kommt.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Tags: Singleplayer   Fantasy  

Kommentare anzeigen

Zocken und älter werden: Seid wie Jackie Chan

Zocken und älter werden: Seid wie Jackie Chan

Sehen wir den Tatsachen ins Auge: Je älter man wird, desto mehr muss man sich damit abfinden und auseinandersetzen, (...) mehr

Weitere Artikel

Playerunknown's Battlegrounds: Spieler gewinnt Partie trotz Abwesenheit

Playerunknown's Battlegrounds: Spieler gewinnt Partie trotz Abwesenheit

Ein Spieler erreichte den ersten Platz eines Matches in Playerunknown's Battlegrounds, ohne in den letzten Minuten anwe (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Keys für Revelation Online
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

AC - Rogue (Übersicht)