Vorschau FF Type-0 HD - Grafik-Licht und - Schatten

Von PSP auf Heimkonsole

Beim Vorführtermin ist eine komplette Mission spielbar - inklusive sich verzweigenden Wegen, Beschwörungszaubern und einem Bosskampf. Der hohe Schwierigkeitsgrad des PSP-Originals wird nur angedeutet. Sobald eine der drei spielbaren Figuren ihr virtuelles Leben aushaucht, wird sie auf magische Weise wiederbelebt. Der Spieler soll ja schließlich auch das Ende der Demo erreichen. Der spielerisch größte Unterschied zum PSP-Spiel ist die leicht veränderte Kameraperspektive und die neue Kamerasteuerung.

Die hohe Auflösung von PS4 und Xbox One kommt dem Spiel sehr zu Gute.Die hohe Auflösung von PS4 und Xbox One kommt dem Spiel sehr zu Gute.

Hajime Tabata, der Projektleiter des Spiels erklärt, dass das Team lange Zeit mit der Kameraperspektive experimentiert hat, damit der Spieler das gleiche Mittendrin-Gefühl hat wie auf der PSP - da ist er ja schließlich viel näher dran am Geschehen. Theoretisch ein großer Pluspunkt ist die neue Steuerung: Dank des zweiten Analogsticks müsst ihr euch hier nicht beim Einsatz des digitalen Steuerkreuzes verrenken, um die Kameraposition zu verändern.

Allerdings könnte die Kamera noch ein wenig Feinarbeit vertragen. Noch fühlt sich die Steuerung etwas arg frickelig an und gelegentlich verliert ihr in hektischen Situationen auch mal den Überblick. Das sind allerdings auch Probleme, die bis zur Veröffentlichung in knapp einem halben Jahr recht einfach gelöst werden können, gerade die sehr feinfühlige Kamerakontrolle lässt sich sicher schon mit einem halbwegs guten Optionsmenü in den Griff kriegen, und die Möglichkeit zur Invertierung der Kamera-Steuerung wurde auf Nachfrage bereits zugesagt.

Grafik-Licht und Detail-Schatten

Auf den ersten Blick sieht Final Fantasy Type-0 HD richtig gut aus. Die Figuren sind detailliert gestaltet und hübsch animiert, viele der Ungeheuer haben ein beeindruckendes Format und Spezialeffekte und Farbwahl können sich absolut sehen lassen. Erst ein genauerer Blick offenbart ein paar Schwächen. So schön die Hauptfiguren auch sein mögen, viele Nebenfiguren wirken im Vergleich ausgesprochen grob und wenig elegant - das kennt man ja bereits aus der PS2-Neuauflage Final Fantasy X / X-2 HD Remaster, wie ihr auch im Test Final Fantasy X/X-2 HD Remaster - Noch einmal mit Gefühl nachlesen könnt.

Die Schergen des Milites-Imperiums bereiten eine Invasion vor.Die Schergen des Milites-Imperiums bereiten eine Invasion vor.

Auch manche Hintergründe wirken noch etwas einfach und grob, Hajime Tabata versichert aber, dass die auf der Tokyo Game Show gezeigte Version noch lange nicht fertig ist, gerade grafisch wird dem Spiel bis zur Veröffentlichung noch einiges an Feinarbeit zuteil werden. Genauso wird es auf PS4 und Xbox One auch zusätzliche Schwierigkeitsgrade geben. Das PSP-Original hat den Ruf, eine der schwersten Episoden der "Final Fantasy"-Reihe zu sein. Tabata und sein Team legen aber größten Wert darauf, dass auch weniger versierte Spieler das Ende erreichen. Ein Element der PSP-Fassung wird aber definitiv der Schere zum Opfer fallen: Der Mehrspielermodus wird ersatzlos gestrichen.

Weiter mit:

Inhalt

Tags: Singleplayer   Fantasy  

Kommentare anzeigen

Conan Exiles: Noch ein steiniger Weg

Conan Exiles: Noch ein steiniger Weg

Blutgetränkter Sand, schreckliche Mutationen und orientalische Stripperinnen - Conan der Barbar ist ein beliebtes (...) mehr

Weitere Artikel

Overwatch: Profi zerlegt ein komplettes Team in einem Turnier

Overwatch: Profi zerlegt ein komplettes Team in einem Turnier

In einem College-Turnier zeigt ein Spieler, wie Lucios Spezialattacke in Overwatch ein komplettes Team demoralisieren k (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Final Fantasy Type-0 HD

scar2661
99

Alt zu Neu

von scar2661 (3) 1

Alle Meinungen

FF Type-0 HD (Übersicht)