125 Jahre Nintendo - Teil 1: Zocker, Blumen, lange Nasen - Karavellen voller Karten

(Special)

Karavellen voller Karten

Die allerfrühste Vorgeschichte Nintendos beginnt irgendwann im 16. Jahrhundert. Und sie erreicht die japanischen Inseln auf respektheischenden Karavellen, den großen Schiffen der portugiesischen Seefahrer. Mehrere europäische Völker entdecken in dieser Zeit den Fernen Osten als profitablen Handelspartner, doch nur die Portugiesen bringen etwas so Faszinierendes wie Spielkarten mit. Sie nennen sie Carta und die Japaner machen das Wort Karuta daraus. Mit Karutas zu spielen wird in Japan zu einem ähnlichen Kult wie 400 Jahre später die Pokémon-Karten. Wer dazugehören will, spielt Karten.

Ungefähr so sahen die portugiesischen Schiffe aus, die den Kartenkult nach Japan brachten.Ungefähr so sahen die portugiesischen Schiffe aus, die den Kartenkult nach Japan brachten.

Bald entwickeln die Japaner neue Varianten der Spiele, die sie von den Portugiesen gelernt haben, und genauso bald spricht die Regierung ein Machtwort: Der Shogun Ieyasu Tokugawa ist besorgt über den so schädlichen Einfluss der westlichen Kultur auf sein Volk und kappt deshalb alle wirtschaftlichen Beziehungen dorthin. Mit der Edo-Epoche beginnt 1603 eine Ära der Isolation, die erst mehr als ein Vierteljahrtausend später enden soll.

Hanafudas im Hinterzimmer

Doch die Karutas verschwinden davon noch lange nicht. Glücksspiel, sündhaftes! Der Shogun ist außer sich. 1630 ist Schluss damit; die Regierung verbietet alles, was aussieht wie eine Spielkarte. Aber sehen hübsch bemalte Kärtchen mit Blumenmotiven aus wie Spielkarten? Doch wohl kaum. Die Bevölkerung erfindet die Hanafuda-Karten. Knallhart zocken kann man mit denen auch, aber die Shogune brauchen eine Weile, bis sie diesen Trick wittern und auch das Hanafuda-Kartenspiel unter Strafe stellen.

Der Shogun Ieyasu Tokugawa (1543-1616) schottet das Land gegen fast den Rest der Welt ab.Der Shogun Ieyasu Tokugawa (1543-1616) schottet das Land gegen fast den Rest der Welt ab.

Das kümmert die Japaner wenig. Die Polizei kann ihre Augen nicht überall haben. Und so gedeiht im Verborgenen eine neuartige Spiel- und Spielerkultur, die der bunten Blumenkarten. Japans Abschottung bricht erst 1868 mit der sogenannten Meiji-Revolution auf. Die Welt, die sich den Japanern auftut, hat sich seit 1603 vom höfischen Absolutismus und den Nachwehen der Reformation gewandelt zu einem vermeintlichen Paradies der Fotoapparate und Dampflokomotiven.

Die zweite Entdeckung des Westens

Begierig studieren die Japaner erneut den westlichen Lebensstil, kopieren ausländische Errungenschaften und verfeinern sie in vielen Fällen. Und was hat sich inzwischen mit den Spielkarten der Fremden getan? Moderne Kartenspiele aus dem Westen fluten das Land. 1885 schließlich endet das Verbot für Spielkarten. Durch die Gesetzesänderung müssen sich Millionen zockende Japaner nun nicht mehr wie Kleinkriminelle vorkommen und Hunderte Spielhöllenbesitzer und Kartenhersteller werden über Nacht zu ehrlichen Bürgern.

Der Tenno Meiji, dem die neue Ära ihren Namen verdankt, auf einem Foto von 1873. Seine Uniform ist bereits vom Westen inspiriert.Der Tenno Meiji, dem die neue Ära ihren Namen verdankt, auf einem Foto von 1873. Seine Uniform ist bereits vom Westen inspiriert.

Die Folge ist eine explosionsartige Verbreitung des Gewerbes. Illegale Geschäfte können recht einträglich sein, öffentliche Werbung dafür ist aber viel zu riskant. Doch das einzige Risiko für jemanden, der sein Geld mit Hanafuda-Karten verdient, besteht jetzt nur noch darin, die Konkurrenz zu unterschätzen. Innerhalb kürzester Zeit bilden sich in Kyoto und Osaka schillernde Vergnügungsviertel. Wer auf Draht ist, der zögert nicht lange und schnappt sich irgendwie sein Stück vom Kuchen.

Weiter mit: Ein Hauptquartier aus schiefen Brettern

Tags: Shigeru Miyamoto  

Kommentare anzeigen

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Mit Resident Evil 7 - Biohazard will Capcom den Begriff Horror für Spiele neu definieren. Auch für die (...) mehr

Weitere Artikel

Nintendo Switch: Für Sonys Shuhei Yoshida ein ?einzigartiges System?

Nintendo Switch: Für Sonys Shuhei Yoshida ein ?einzigartiges System?

Bildquelle: Sony Die für März 2017 angekündigte neue Hybrid-Konsole Nintendo Switch könnte ein wahr (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 7: Sound-Paket von Creative
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht