125 Jahre Nintendo - Teil 1: Zocker, Blumen, lange Nasen - Der Weg in die Spielhallen

(Special)

Der Weg in die Spielhöllen

Yamauchi bleibt gelassen. Ihm kommen gleich zwei Ideen, mit der er seinen Laden rettet: Erstens verbreitert er das Preisspektrum. Die Karten mit kleinen Macken fischt er wieder aus dem Mülleimer und verkauft sie billiger. Zweitens fallen ihm die zahllosen Spielhallen Kyotos ein. Wenn jemand hochwertige Karten braucht, dann doch wohl die - und zwar in rauen Mengen. Das liegt vor allem daran, dass viele Spieler darauf bestehen, mit noch unbenutzten Karten zu spielen. Die Einsätze sind oft so hoch, dass gezinkte Karten ihren Ruin bedeuten könnten.

Kyoto und Osaka sind die beiden Zockerhochburgen Japans gegen Ende des 19. Jahrhunderts.Kyoto und Osaka sind die beiden Zockerhochburgen Japans gegen Ende des 19. Jahrhunderts.

Yamauchis Eingebung ist Gold wert: 70 Spielhallen nehmen ihn unter Vertrag und jede davon ordert mindestens 50 Kartendecks pro Tag. Der Nintendo-Gründer ist bei diesem Arbeitsaufkommen natürlich längst nicht mehr alleine, sondern der Chef einer wachsenden Schar von Mitarbeitern. Noch vor 1900 ist Nintendo der Marktführer in Kyoto. Das ändert aber nichts daran, dass die große Zeit der Hanafuda-Karten schon ihrem Ende entgegengeht.

Nintendo hinter Gittern

Japanische Spielkarten hat doch jeder. Aber diese neuen, die aus dem Westen sind nach der Öffnung des Landes der letzte Schrei. Wie besessen lernen Japaner die Regeln und wer was auf sich hält, der imitiert das affektierte Gehabe englischer Herrenclubs.

Einfache Arbeiter können sich die teuer importierten Karten nicht leisten. Da bleibt nur eins: Japan muss die westlichen Spiele selbst herstellen. Eine naheliegende Idee, oder? Trotzdem kommt nur einer darauf: der Nintendo-Boss. Sein Konzern macht damit 1902 den ersten zaghaften Schritt auf dem Weg zum "Global Player".

Der Russisch-japanische Krieg von 1904 bringt Nintendo nach Russland - 80 Jahre vor Tetris.Der Russisch-japanische Krieg von 1904 bringt Nintendo nach Russland - 80 Jahre vor Tetris.

Die ersten Ausländer, die mit Nintendo-Karten spielen, sind Russen. 1904 bricht der Japanisch-russische Krieg aus. Russische Gefangene bitten ihre Wärter um ein wenig Unterhaltung. Die haben kein Herz aus Stein und bestellen bei Nintendo eine Großpackung Spielkarten, und zwar bitteschön die im abendländischen Stil. Yamauchi liefert und bestellt kurz darauf eine riesige Kartendruckmaschine aus Amerika. Denn nun ist Massenproduktion angesagt.

Durch Kriegssteuer zur Alleinherrschaft

Nintendos Umsatz vervielfacht sich, denn in Massen hergestellte Toranpu-Karten (so nennen Japaner die Spielkarten aus dem Westen) füllen eine Marktlücke, breit wie der Grand Canyon. Will jemand zum Beispiel Poker lernen? Kein Problem, denn Nintendo legt seinen Kartendecks Anleitungen für die beliebtesten westlichen Spielvarianten bei.

Die ersten Karten nach abendländischer Machart reißt man Nintendo nur so aus den Händen.Die ersten Karten nach abendländischer Machart reißt man Nintendo nur so aus den Händen.

So schafft man Kundenbindung. Und die hat Yamauchi auch nötig. Die Regierung erhebt eine Kriegssteuer, die die Handwerker dermaßen schröpft, dass viele von ihnen bankrottgehen. Gerade das Spielkartengewerbe trifft die Maßnahme wie ein Vorschlaghammer. Auf einmal ist Nintendo allein auf weiter Flur. Fast keiner seiner Konkurrenten konnte sich gegen die Kriegssteuer halten. Yamauchi ist nun der Anführer eines Monopols, das sich über mehrere Großstädte erstreckt. Doch erst jetzt kommt er auf die Idee, seine Karten nicht nur in seiner Heimat, sondern landesweit zu vertreiben.

Weiter mit: Der Tabak-Deal

Tags: Shigeru Miyamoto  

Kommentare anzeigen

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Was passiert, wenn man den erfolgreichsten deutschen Fantasy-Roman der vergangen Jahre nimmt, ein strategisches (...) mehr

Weitere Artikel

Nintendo Switch: Neuauflage der "Dark-Souls"-Trilogie geplant?

Nintendo Switch: Neuauflage der "Dark-Souls"-Trilogie geplant?

Gerüchten zufolge plant Entwickler From Software eine Neuauflage der beliebten "Dark-Souls"-Trilogie inklusive all (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 7: Sound-Paket von Creative
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht