Test Mittelerde - Mordors Schatten - Kämpfe und Uruk-Armee

Von nah und fern

Wenn ihr kämpft, habt ihr Zugriff auf Schwerthiebe, Dolchstöße von hinten, Konterangriffe, Ausweichmanöver und Exekutionen am Boden liegender Gegner. Manche Widersacher sind dabei nur von hinten angreifbar, andere werfen Gegenstände nach euch, denen ihr per Knopfdruck ausweichen sollt. Das wirkt wenig einfallsreich, aber dank flüssiger Animationen und Trefferzonen-Rückmeldung trotzdem unterhaltsam.

Dank übernatürlicher Kräfte könnt ihr Gegner betäuben und anschließend verhören.Dank übernatürlicher Kräfte könnt ihr Gegner betäuben und anschließend verhören.

Euer wichtigstes Instrument ist in Kämpfen der Kombozähler. Trefft ihr eure Gegner mehrfach erfolgreich hintereinander, steigt der Zähler an und ihr könnt in gewissen Abständen Exekutionen, Zeitraffer-Attacken oder Geisterblitze, die allen Gegnern in einem Radius Schaden zufügen, einsetzen.

Neben Nahkampfattacken könnt ihr auch aus der Ferne agieren. Mittels eures begleitenden Geistes besitzt ihr eine Art Röntgenblick wie im Batman-Spiel. Mit dessen Hilfe verfolgt ihr Spuren verfolgen und seht Gegner durch Wände hindurch.

Zusätzlich besitzt ihr einen Bogen, der auf weite Distanz dank verlangsamter Fokuszeit das leise Ausschalten von Gegnern ermöglicht. Das Zielen erfordert aufgrund der nicht immer ganz hakelfreien Steuerung aber etwas Übung - und ihr könnt anfangs maximal vier Pfeile gleichzeitig tragen. Immerhin dürft ihr sie bei erlegten Gegnern umgehend wieder einsammeln. Später im Spiel gibt es dann die Möglichkeit, sich per Bogenschuss nah an Feinde oder über Plattformen zu teleportieren. Sehr praktisch!

Euer Geist verleiht euch außerdem die Fähigkeit, eure Feinde zu betäuben, um sie in aller Ruhe verhören zu können. Das ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg, Saurons Armee zu beseitigen und den Oberbösewicht zu schwächen.

Dieses Video zu Mittelerde - Mordors Schatten schon gesehen?

Zwischen den Gegnern - und Zwischengegner

Die Uruks, aus denen Saurons Armee besteht, sind die von euch zu besiegenden Zwischengegner auf dem Weg zum großen Endkampf. Jeder einzelne Captain und Warchief hat einen anderen Namen, ein anderes Aussehen und bestimmte Stärken und Schwächen. Einer fürchtet sich beispielsweise vor Bienen, der andere wehrt sich bei niedriger Gesundheit mit Händen und Füßen vor der anstehenden Niederlage. Andere lassen sich zusätzliche Orks zur Hilfe kommen. Jeder Einzelne ist auf seine Weise verschieden und sie verändern sich jedes Mal, wenn ihr das Spiel spielt - durch magische und willkürliche Zufallsgenerierung.

Zeitgleich habt ihr es theoretisch mit 20 Captains und Warchiefs zu tun - die sich durch interne Kämpfe aber auch dynamisch gegenseitig die Plätze streitig machen.Zeitgleich habt ihr es theoretisch mit 20 Captains und Warchiefs zu tun - die sich durch interne Kämpfe aber auch dynamisch gegenseitig die Plätze streitig machen.

Die Armee verändert sich grundlegend im Spielverlauf. Jeder Uruk erinnert sich an euch. An Narben, die ihr ihm zugefügt habt, an verlorene Kämpfe gegen euch und auch daran, wie er euch umgebracht hat. Aber es kommt noch mehr Dynamik ins Spiel: Captains kämpfen in eurer Abwesenheit gegen Warchiefs. Wenn ein Captain stirbt, rückt ein anderer auf die nun frei gewordene Stelle nach. Und tötet ein Captain euch, steigt seine Macht und ihr habt es im zweiten Anlauf automatisch schwerer gegen ihn.

Diese dynamische Armee verwandelt Mordors Schatten im Vergleich zu vielen anderen offenen Spielwelten in etwas Einzigartiges. Dadurch fühlt sich die Welt ein bisschen realer, ja sogar belebt, an. Jeder Captain hat persönliche Ziele, handelt eigenständig und ihr erinnert euch an jeden Einzelnen - denn ihr besiegt viele erst nach mehreren Aufeinandertreffen. Das frustriert einerseits, andererseits ist die Rache Talions ab dann auch eure eigene, persönliche Rache. Das ist im Großen und Ganzen ein neuartiger und auch auf Dauer motivierender Ansatz.

Weiter mit:

Tags: Singleplayer   Herr der Ringe   Fantasy   Open World  

Kommentare anzeigen

5 x Taktik-Perlen: Shadow Tactics - Blades of the Shogun und seine Echtzeit-Väter

5 x Taktik-Perlen: Shadow Tactics - Blades of the Shogun und seine Echtzeit-Väter

Das Münchner Entwicklerstudio Mimimi Productions belebt mit Shadow Tactics ein faszinierendes, nahezu in (...) mehr

Weitere Artikel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 11: Krimi-Event: CSI Training
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Mittelerde - Mordors Schatten (Übersicht)