Test Fantasy Life - Häuser und Haustiere

Häuser und Haustiere

Ihr habt vorhin richtig gelesen: Euer Charakter kann in mehreren Häusern leben. Ihr besitzt ein Zuhause, in dem auch der Schmetterling wohnt, und habt zusätzlich die Chance, zwei Ferienhäuser zu erwerben. In typischer Animal Crossing-Manier richtet ihr eure vier Wände so ein, wie es euch gefällt.

Ihr hängt Bilder auf und kauft neue Möbel oder stellt sie selbst als Schreiner her. Zwar bietet Fantasy Life nicht so viele Modifizierungsmöglichkeiten wie Nintendos Simulation, aber es dürfte euch trotzdem gut unterhalten.

Die Kämpfe gewinnt ihr mit simplen Knöpfchendrücken.Die Kämpfe gewinnt ihr mit simplen Knöpfchendrücken.

Wenn ihr euch daheim zu einsam fühlt, könnt ihr euch mit der verdienten Wonne auch Haustiere leisten. Hunde, Katzen, Papageien oder doch lieber Drachen? Dabei müssen sie nicht in eurem Zuhause versauern, sondern können mit euch die offene Spielwelt durchforsten. Schließlich sind zwei weitere Charaktere oder eben eure Haustiere in der Lage, euch auf einer Expedition zu begleiten.

Die Spielwelt fällt dabei typisch für ein 3DS-Rollenspiel aus. Ihr durchstreift Grasebenen, erklimmt einen Schneegipfel, begebt euch durch Lavaquellen oder durchquert Wüstenlandschaften. In den bunten Umgebungen warten immer Ungeheuer auf euch, die ihr mit eintönigen Knöpfchendrücken aus dem Weg räumt. Herausfordernder sind höchstens größere Gegner, die mehr Lebensenergie besitzen und stärker austeilen. Wenn ihr die besiegt, erscheinen Beutekisten, die ihr gegen Gulden und seltene Gegenstände eintauschen könnt.

Dieses Video zu Fantasy Life schon gesehen?

Es ist ein Kinderspiel - na und?

Fantasy Life fällt sehr, sehr leicht aus. Für die meisten vermutlich zu leicht. Dem Spiel fehlt es an Herausforderung und Tiefe. Obwohl es die richtigen Ansätze liefert, kann es in der Form schwer erwachsene Spieler dauerhaft in seinen Bann ziehen.

Versteht das nicht falsch, es ist trotzdem ein gutes Spiel! Die zwölf Arbeiterklassen sind abwechslungsreich und dank der niedlichen Grafik stellt Fantasy Life einen schönen Zeitvertreib dar. Wenn euch die Leichtigkeit nicht stört, dann habt ihr mit dem Spiel richtig Spaß.

Kannst mal sehen, König.Kannst mal sehen, König.

Übrigens bietet es euch einen Mehrspielermodus an. Zusammen mit zwei NDS-Freunden kämpft ihr euch lokal oder online durch die Welt. Logisch, dass das Spiel dadurch noch einfacher wird, aber es macht Laune, sich mit Freunden über die Chat-Funktion zu unterhalten und Gegenstände zu tauschen. Wer keine NDS-Bekannschaften hat, kann die Funktion allerdings nicht nutzen.

Wer nicht genug von Fantasy Life bekommt, hat die Möglichlichkeit, eine Download-Erweiterung für das Spiel zu kaufen. Für knapp acht Euro servieren euch die Entwickler eine neue Welt. Da ihr für "Origin Island" aber erst die Hauptgeschichte beenden müsst und euer Charakter Stufe 50 erreicht haben soll, entscheidet einfach erst dann, ob die Erweiterung euer Geld wert ist.

Weiter mit:

Tags: Singleplayer   Fantasy   Koop-Modus  

Kommentare anzeigen

PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

Es ist kein Geheimnis, dass technische Geräte früher eine längere Lebensdauer hatten. Doch mit den (...) mehr

Weitere Artikel

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

So lange wartet ihr schon, endlich ist es soweit. In der kommenden Woche erscheint das seit vor vielen Jahren angek&uum (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Holt euch Keys für Gigantic
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Fantasy Life

Alle Meinungen

Fantasy Life (Übersicht)