10 interessante Berufe in der Spielebranche - Kundendienst, Übersetzer

(Special)

Kundendienst / Support

Der Kontakt zum Kunden (dem Spieler) ist entscheidend. So kommt dem Kundendienst auch in der Spielebranche eine große Rolle zu. Vor allem da es bei Spielen oft zu Fehlern und Defekten kommen kann. Spätestens dann sind Spezialisten im Bereich Support gefragt. Sie sind der Problemlöser im Notfall.

Schick: Im französischen Versailles residiert die Europa-Zentrale und der Kundendienst von Blizzard.Schick: Im französischen Versailles residiert die Europa-Zentrale und der Kundendienst von Blizzard.

Verärgerte Kunden sorgen schnell für einen schlechten Ruf. Deshalb kümmert sich bei jedem größeren Hersteller eine Armada an Kundendienstmitarbeitern um die Belange der Spieler. Eine wichtige Anlaufstelle sind offizielle Foren, in der Kundendienstler beratend zur Seite stehen. Sie informieren über kommende Aktualisierungen, Server-Wartungen und geben Antwort auf häufige Fragen. Sie sind auch erste Anlaufstelle für Beschwerden und Fehlerbehebungen.

Kurzum kümmert sich der Support um eine zufriedene und treue Spielergemeinschaft. Teilweise sind die Angestellten auch für Veranstaltungen wie zum Beispiel E-Sports-Wettbewerbe zuständig. Die Kommunikation findet über das Internet, per Email oder direkt per Telefon statt. Entsprechend sind Service-Mitarbeiter auf zuvorkommendes Verhalten und Fachkenntnis geschult.

Wie werdet ihr Kundendienst-Mitarbeiter?

Jobs in der Support-Branche benötigen oft keine spezielle Ausbildung. Stattdessen ist fundierte Fachkenntnis gefragt. Nicht selten rekrutieren Hersteller ihre Mitarbeiter direkt aus der Spielergemeinde. Haltet einfach die Augen in offiziellen Foren offen.

Übersetzer

Große Spieleproduktionen werden weltweit verkauft und an die Zielländer angepasst. Sei es vom Gewaltfaktor oder - noch wichtiger - bei der Sprache. Viele Spieler wollen lieber in ihrer Heimatsprache als mit englischer (oder japanischer) Vorgabe zocken. Hier kommen Übersetzer und Synchronsprecher ins Spiel.

Ihr versteht nur Bahnhof? Dann hilft nur eine anständige Spielübersetzung.Ihr versteht nur Bahnhof? Dann hilft nur eine anständige Spielübersetzung.

Für ihre Arbeit erhalten sie Skripte mit allen Dialogen, manchmal auch Videomaterial oder sogar das fertige Spiel. Letzteres vereinfacht die Übersetzung, schließlich erkennt der Übersetzer dann, in welchem Zusammenhang die Begriffe stehen. In Textdokumenten oder Datenbanken trägt er Stück für Stück die Übersetzung ein. Dabei sind korrekte Grammatik sowie Wortgewandheit erforderlich. Je nach Bedarf dienen die Skripte als Vorlage für Synchronsprecher. Im Tonstudio verpassen sie den Spieldarstellern ihre übersetzte Stimme.

Ein Übersetzer verfügt über sehr gute Sprachfertigkeit und spricht mindestens zwei Sprachen fließend - egal ob deutsch, englisch, französisch, spanisch, japanisch oder andere. Gute Übersetzer kennen außerdem die Landeskultur und Gepflogenheiten der Länder.

Wie werdet ihr Übersetzer?

Fundierte Sprachkenntnisse sind Grundvoraussetzung, eine Fachbildung nicht unbedingt. Einige Spielehersteller lassen in ihren Niederlassungen übersetzen, viele beauftragen jedoch externe Agenturen. Vor allem im Ausland sind Übersetzer mit guten Deutschkenntnissen gefragt.

Weiter mit: Spieletester, Spielejournalist

Tags: Entwicklerbesuch  

Kommentare anzeigen

Die 10 beliebtesten E-Sport-Spiele aller Zeiten

Die 10 beliebtesten E-Sport-Spiele aller Zeiten

E-Sport ist seit vielen Jahren nicht mehr aus der Spiele-Branche wegzudenken. Deshalb nehmen wir die zehn beliebtesten (...) mehr

Weitere Artikel

Konkurrenz für Steam: Twitch steigt in Online-Handel für Spiele ein

Konkurrenz für Steam: Twitch steigt in Online-Handel für Spiele ein

Noch im Frühjahr dieses Jahres sollt ihr auch auf Twitch Spiele online kaufen können. Ob die ursprünglic (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht