Vorschau Pokémon Omega Rubin - Anfang der Reise und Kindheitserinnerungen

Die Reise beginnt

Eure erste Anlaufstelle nach Wurzelheim ist Rosalstadt. Dort bekommt ihr das Pokémon Center und den Pokémon Markt gezeigt. Anders als in Pokémon X und Pokémon Y sind beide Institutionen wieder in separaten Gebäuden zu finden. Anschließend führt euch der Weg nach Blütenburg City, wo euer Vater, der Arenaleiter Norman, bereits wartet. Zum Kampf kommt es aber noch nicht, da Norman zu diesem Zeitpunkt noch zu stark für euch ist.

Norman ist der Arenaleiter von Blütenburg City und auch der Vater des ProtagonistenNorman ist der Arenaleiter von Blütenburg City und auch der Vater des Protagonisten

Nach einem kurzen Plausch geht es dann weiter durch den Blütenburg-Wald in Richtung Metarost City. Bevor ihr dort ankommt, könnt ihr dem Blumenladen einen kurzen Besuch abstatten. Dort erhaltet ihr eine Wailmerkanne. Mit dieser könnt ihr Pflanzen bewässern. Das ist sehr hilfreich, denn auf eurem Weg zur Pokémon-Liga entdeckt ihr immer wieder Pflanzenbeete, auf denen Beerenbäume wachsen und neue Beeren angepflanzt werden können. Mit der Gießkanne ausgestattet müsst ihr diese Pflanzen hegen und pflegen, damit sie wachsen können. Es lohnt sich, denn die Vielzahl von Beeren können sich als nützlich erweisen. Sinelbeeren zum Beispiel regenieren eure Pokémon während Pirsifbeere Vergiftungen heilen.

In Metarost City angekommen erwartet euch die erste Arenaleiterin Felizia, die mit Gestein-Pokémon ihre Kämpfe bestreitet. Abhängig davon, welches Pokémon ihr zu Beginn gewählt habt, besitzt ihr einen Vor- oder Nachteil gegenüber Monstern mit dem Typ Gestein.

Aber keine Panik: Sollte euer Starter-Pokémon im Typ-Nachteil sein, habt ihr im hohen Gras die Chance, andere Pokémon zu fangen. Das Einzige, was ihr dafür benötigt, sind Pokébälle. Von eurem Rivalen bekommt ihr 10 Stück geschenkt, weitere Stückzahlen sind im Pokémon Markt zu erwerben.

Dieses Video zu Pokémon Omega Rubin schon gesehen?

Wecken von Kindheitserinnerungen

Die erste auffällige Veränderung bei Omega Rubin und Alpha Saphir ist die Grafik. Wart ihr vor elf Jahren noch in der 2D-Ansicht unterwegs, erlebt ihr die Pokémon-Welt nun in einer schicken 3D-Optik. Eure Umgebung wirkt damit lebendiger und frischer als damals auf dem Gameboy Advance. Am Strand hinterlasst ihr eure Fußspuren im Sand und auf der Wasseroberfläche könnt ihr euer Spiegelbild betrachten.

Geckarbor kämpft gegen ZigzachsGeckarbor kämpft gegen Zigzachs

Die Darstellung der Pokémon-Gefechte ist aus Pokémon X und Pokémon Y übernommen. Wenn man die Kämpfe von damals mit heute vergleicht, ist ein riesiger Unterschied zu erkennen. Standen die Pokémon zur damaligen Zeit starr auf der Kampffläche, bewegen sie sich heutzutage wesentlich dynamischer und lebendiger. Auch die Animationen der einzelnen Attacken sind effektvoller gestaltet und betonen damit deutlich, welche Entwicklung die Pokémon-Editionen im Laufe des letzten Jahrzehntes genommen haben.

Die Musiksttücke sind bereits aus Pokémon Rubin und Pokémon Saphir bekannt und wecken Kindheitserinnerungen. Sie verleihen den Spielen ein angenehmes Klima und unterstreichen die bunte Atmosphäre der Pokémon-Welt.

Weiter mit:

Inhalt

Tags: Singleplayer  

Kommentare anzeigen

Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Anfang August war vor allem der technische Zustand des Rollenspiels Final Fantasy 15 noch durchaus besorgniserregend. (...) mehr

Weitere Artikel

The Last of Us - Part 2: Naughty Dog verrät weitere Details zum postapokalyptischen Spiel

The Last of Us - Part 2: Naughty Dog verrät weitere Details zum postapokalyptischen Spiel

Als große Überraschung für jene, die nicht schon die Gerüchte um die Vorstellung von The Last of U (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 5: Gaming-Paket von Lioncast
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Pokémon Omega Rubin (Übersicht)