Top-Mods: 10 gelungene Total Conversions - Deus Ex - The Nameless Mod / Dear Esther / Defense of the Ancients

(Special)

Nummer 8: Deus Ex - The Nameless Mod

The Nameless Mod hat einen langen Weg hinter sich. Die Arbeiten an dieser umfangreichen Modifikation des Action-Klassikers Deus Ex beginnen bereits im Jahr 2002 unter der Führung von Lawrence Laxdal. Gemeinsam mit Freiwilligen aus dem PlanetDeusEx-Forum wollte er zwei zusätzliche Hauptmissionen in der Architektur des Hauptspiels verankern.

The Nameless Mod setzt - ähnlich wie das Hauptprogramm Deus Ex - auf euren Forschergeist und lässt euch beim Erkunden der Areale viele Freiheiten.The Nameless Mod setzt - ähnlich wie das Hauptprogramm Deus Ex - auf euren Forschergeist und lässt euch beim Erkunden der Areale viele Freiheiten.

Doch wo Amateure - und das ist nicht böse gemeint - am Werk sind, werden immer wieder Fehler gemacht. So wurde das Spielkonzept gleich mehrfach über den Haufen geworfen. The Nameless Mod ist sogar kurzzeitig als Spiel mit einer offenen Spielwelt ausgelegt. Die Kommunikation der Programmierer untereinander war kompliziert und da alle lediglich in ihrer Freizeit an dem Projekt arbeiteten, waren eine konstante Planung nur schwer möglich.

Umso erstaunlicher, was innerhalb der siebenjährigen Entwicklungszeit dann doch noch aus The Nameless Mod erwachsen ist. Die versprochenen zwei Kampagnen sind mit einer Spielzeit von jeweils 15 Stunden und weiten, erkundbaren Arealen immens umfangreich. Ähnlich wie in Nehrim integrierte das Team sogar mehr als zwei Stunden neue Musik in das Spiel, schrieb mehr als 200.000 Dialogzeilen und fügte über 20 neue Waffen hinzu.

Nummer 9: Dear Esther

Spiele aus der Ego-Perspektive müssen nicht gewalttätig sein. Das beweist das künstlerische Gruselabenteuer Dear Esther von dem Indie-Entwicklertem The Chinese Room. Seinen Ursprung hat das seit Februar 2012 als alleine lauffähige Spiel an der Universität von Portsmouth in Groß-Britannien. Hier begannen nämlich 2008 die Arbeiten an der Modifikation für Half-Life 2.

Eine typische Spielszene: Ihr blickt auf das Meer hinaus und lasst euch von der Atmsohäre von Dear Esther berieseln.Eine typische Spielszene: Ihr blickt auf das Meer hinaus und lasst euch von der Atmsohäre von Dear Esther berieseln.

Im Gegensatz zu seinem Hauptprogramm schlägt Dear Esther leise Töne an. Es stellt nahezu alle gängigen Spielkonventionen auf den Kopf. In Dear Esther gibt es weder Kämpfe noch Aufgaben oder Rätsel. Stattdessen befindet ihr euch mit einem Unbekannten auf einer scheinbar menschenleeren Insel. Diese erkundet ihr nun aus der Ego-Perspektive. An Schlüsselstellen liest ein Erzähler - gesprochen von Nigel Carrington - Briefe an die namensgebende Esther vor.

Dear Esther ist ein gespieltes Schauermärchen - atmosphärisch und ruhig. Nach seiner Fertigstellung erhielt es überschwängliche Bewertungen von Presse und Spielern. Dear Esther bricht Genrekonzepte auf und trifft damit den Nerv der Zeit. Der Erfolg gibt dem ungewöhnlichen Konzept Recht: Innerhalb der ersten sechs Stunden nach Erscheinen wird Dear Esther über 16.000 Mal herunter geladen.

Nummer 10: Defense of the Ancients (Dota)

Heute sind MOBA-Spiele ("Multiplayer Online Battle Arena") wie League of Legends oder Dota 2 Publikumsmagneten. Sie locken Tausende von Anhängern zu e-Sport-Veranstaltungen oder zur Streaming-Plattform Twitch. Im Jahr 2003 allerdings gibt es noch keine MOBA-Spiele. Das heute so populäre Defense of the Ancients entsteht mit Hilfe der Karteneditoren aus Starcraft und Warcraft 3 - Frozen Throne.

Für Defense of the Ancients benötigt ihr die Warcraft-Erweiterung Frozen Throne.Für Defense of the Ancients benötigt ihr die Warcraft-Erweiterung Frozen Throne.

Die erste Variante von Defense of the Ancients basierte auf der Starcraft-Karte Aeon of Strife. Sie wurde 2003 von einem Spieler namens Eul veröffentlicht. Das Spielprinzip war simpel: Zwei Teams mit bis zu fünf Spielern starten auf gegenüberliegenden Seiten der Karte und versuchen, die gegnerische Basis zu erreichen und zu zerstören.

Dota 2 ist ebenfalls kostenlos und ist das wichtigste Spiel der e-Sport-Szene.Dota 2 ist ebenfalls kostenlos und ist das wichtigste Spiel der e-Sport-Szene.

Euls Kartenkonzept wird in der Folge von unzähligen Moddern neu interpretiert. Das Resultat ist DotA All-Stars, kreiert von Steve Feak alias Guinsoo. Der Rest ist sprichwörtlich Geschichte: Um Defense of the Ancients bildete sich eine riesige Spielerbasis, die über Foren und Blogs mit den Entwicklern – darunter der Kartenautor IceFrog - kommunizierte. Defense of the Ancients verbreitete sich wie ein Lauffeuer. Es ist kostenlos und ist daher für eine breite Spielergemeinde zugänglich. Heute ist der von Valve veröffentlichte Nachfolger Dota 2 eines der wichtigsten Spiel der e-Sport-Szene.

Kommentare anzeigen

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Mit Resident Evil 7 - Biohazard will Capcom den Begriff Horror für Spiele neu definieren. Auch für die (...) mehr

Weitere Artikel

Call of Duty - Modern Warfare: Remastered-Version erhält sechs neue Karten

Call of Duty - Modern Warfare: Remastered-Version erhält sechs neue Karten

Die Remastered-Version von Call of Duty - Modern Warfare bekommt am 13. Dezember 2016 sechs neue Multiplayer-Karten nac (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht