Test The Legend of Korra: Avatar-Nachfolger von Platinum Games

von Sergej Jurtaev (05. November 2014)

Platinum Games, ihres Zeichens Bayonetta-Erfinder, wagt sich an das Avatar-Universum. Ein richtig gutes Avatar-Spiel gab es bislang noch nicht. Eine große Chance für die Japaner.

Als Videospiel-Avatar scheitert Korra genauso wie Vorgänger Aang.Als Videospiel-Avatar scheitert Korra genauso wie Vorgänger Aang.

die Fernsehserien Die Legende von Korra und Vorgänger Avatar - Der Herr der Elemente besitzen mittlerweile eine große Anhängerschaft. Zu Recht! Die amerikanischen Zeichentrickserien mit japanischem Einfluss verstehen es, eine spannende Geschichte in einem gut ausgearbeiteten Universum zu erzählen.

In der Welt von Die Legende von Korra leben vier Völker, die imstande sind, eines von vier Elementen (**Wasser, Feuer, Erde, Luft**) zu bändigen. Die Völker sind nicht nur in ihrem Kampfstil eigen, sondern haben auch ihre kulturellen und politischen Differenzen. Einzig der Avatar kann alle vier Elemente bändigen und muss für das Gleichgewicht der Welt sorgen. Nachdem Aang, so sein Name, seinen Dienst getan hat, ist Korra der nächste Avatar.

Es ist eine Schande, dass es bisher kein gutes Avatar-Spiel gibt, denn das Potenzial ist vorhanden. Dummerweise beziehen sich alle vergangen Spiele, wie Avatar - Der Herr der Elemente oder Avatar - Die Erde brennt zu sehr auf die Fernsehserie.

Dabei gäbe es viele andere Avatar-Generationen, die beleuchtet werdet könnten. Und das ohne den Druck, sich streng an die Vorlage halten zu müssen.

Randnotiz einer Geschichte

Zeitlich gesehen spielt die Handlung von The Legend of Korra zwischen der zweiten und dritten Serienstaffel. In einer einleitenden Sequenz seht ihr, wie Korra in der Geisterwelt von Geisterwesen übermannt wird und - Schnitt!

Der Antagonist Hundun sinnt nach Rache.Der Antagonist Hundun sinnt nach Rache.

Die Uhr wird eine Woche zurückgedreht, um euch zu zeigen, wie Korra in die aussichtslose Situation geraten ist. Auch wenn euch dieser Rückblick mit Erwartungen füttert - nämlich, dass euch eine spannende Aufklärung erwartet -, ist es nichts weiter als eine leere Versprechung.

Die Geschichte lässt sich nämlich in genau einem Satz zusammenfassen: Ein 08/15-Bösewicht möchte den Avatar vernichten und blockiert Korras Bändigerkräfte, stellt sich daraufhin aber so blöd an, dass Korra die Flucht gelingt. Eure Aufgabe sollte nun klar sein.

Wenn ihr die Komplexität der Serie erwartet oder gar auf eine spielbare Folge hofft, wird eure Hoffnung geradewegs am Fels der Ernüchterung zerschellen. Dass die Geschichte des Spiels sogar von Tim Hendrick stammt, einem der Serienschöpfer, wird euch vermutlich die Verblüffung aufs Gesicht zaubern.

Weiter mit:

Tags: Singleplayer   DLC  

Kommentare anzeigen

The Elder Scrolls Online - Morrowind: Taugt das Spiel für Solo-Abenteurer?

The Elder Scrolls Online - Morrowind: Taugt das Spiel für Solo-Abenteurer?

Ein MMO will die nicht zu unterschätzende Menge an Solo-Abenteurern für sich gewinnen. Bethesda zielt darauf (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

AMD RYZEN 9: 16 Kerne, 32 Threads ? der schnellste Desktop Prozessor zum Zocken

AMD RYZEN 9: 16 Kerne, 32 Threads ? der schnellste Desktop Prozessor zum Zocken

Erst im März stellte AMD seine neue CPU „Ryzen“ vor, die besonders in Anwendungen gegen Intels teuerst (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - The Legend of Korra

minato2812
74

Alle Meinungen

Legend of Korra (Übersicht)