Test Tropico 5 - Nicht mehr mittendrin, Fakten und Meinung

Nicht mehr mittendrin

Tropico lebt seit jeher von seinem Mittendrin-Faktor. Ihr könnt mit der Kamera nah an das Geschehen rangehen, eure Untertanen beim Tagwerk beobachten und Informationen über jeden einzelnen von ihnen einholen.

Die Grafik auf dem PC bietet schärfere Texturen und Details.Die Grafik auf dem PC bietet schärfere Texturen und Details.

Bei der "Xbox 360"-Version funktioniert das nur bedingt, weil ihr mit der Kamera nicht so nah wie auf dem PC heranfahren könnt. Dadurch geht etwas an Atmosphäre verloren.

Vielleicht ist das aber auch besser so. Denn auch so fällt bereits auf, dass die Konsolen-Version weniger scharfe Texturen und Details bietet. Keine Frage, auch auf der Xbox 360 macht El Presidente eine gute Figur. Wer die Wahl hat, greift aber besser zur PC-Version.

Dieses Video zu Tropico 5 schon gesehen?

Fakten:

  • motivierende Aufbausimulation
  • schwarzer Humor
  • tolle Musik
  • verbesserte Spielbalance
  • weniger atmosphärisch als der Vorgänger
  • viele Gebäude, aber weniger als im Vorgänger
  • ordentliche Controller-Steuerung
  • optisch leichte Abstriche gegenüber der PC-Version
  • drei Spielmodi: Sandkasten, Kampagne, Mehrspieler
  • für PC und Xbox 360 erhältlich
  • soll für PS4 im Januar 2015 erscheinen

Meinung von Stephan Petersen

Bisher habe ich jeden Ableger der Tropico-Reihe mit Begeisterung gespielt. Die Mischung aus Aufbausimulation, schwarzem Humor und lateinamerikanischer Atmosphäre zieht mich immer wieder in ihren Bann. Das ist auch bei Tropico 5 nicht anders. Die Neuerungen haben einen spürbar positiven Einfluss auf die Spielbalance.

Beim Vorgänger war es einfach zu leicht, um mit Ressourcenabbau zu Geld zu kommen. Gleichzeitig hat Tropico 4 jedoch in Bezug auf Atmosphäre und Vielfalt die Nase vorn. Aber dahingehend wird sich in Zukunft bestimmt noch einiges in Form von DLCs ändern.

Die Portierung auf die Xbox 360 ist gut gelungen, die Steuerung ordentlich. Natürlich spielt sich eine Aufbausimulation mit Maus und Tastatur noch eine Spur bequemer. Auf dem PC gibt es auch die bessere Grafik. Schade, dass ihr in der Konsolen-Variante nicht so nah am Geschehen seid wie vom Rechenknecht gewohnt.

Wer die Wahl hat, greift somit besser zur PC-Version. Aber auch auf der Xbox 360 erwartet Hobby-Diktatoren mit Tropico 5 eine gute Aufbausimulation.

77

meint: El Presidente macht auch auf der Xbox 360 eine gute Figur. Allerdings haben Grafik und Steuerung am PC die Nase vorn.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Tags: DLC   Multiplayer   Singleplayer  

Kommentare anzeigen

Noch mehr überstrapazierte Dinge in JRPGs: Eine Fortsetzung

Noch mehr überstrapazierte Dinge in JRPGs: Eine Fortsetzung

Jeder kennt sie, viele rollen beim Gedanken daran mit den Augen, sie sind vom Aussterben bedroht und würden uns (...) mehr

Weitere Artikel

AMD RYZEN 9: 16 Kerne, 32 Threads ? der schnellste Desktop Prozessor zum Zocken

AMD RYZEN 9: 16 Kerne, 32 Threads ? der schnellste Desktop Prozessor zum Zocken

Erst im März stellte AMD seine neue CPU „Ryzen“ vor, die besonders in Anwendungen gegen Intels teuerst (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Keys für Orcs Must Die - Unchained
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Tropico 5 (Übersicht)