Test PES 2015 - Steuerung und Grafik

Tiefgehende Spielmechaniken und hinterhältiges Abheben

Generell könnt ihr zu jeder Zeit auf dem Platz das machen, was ihr möchtet. Alleine das Dribbeln mittels gekonntem Einsatz der Sprint-Taste funktioniert einwandfrei. Zusätzlich könnt ihr per rechtem Analogstick eine Vielzahl an Tricks vollführen - deren Erlernen aber Zeit in Anspruch nimmt. Nicht nur, weil es so viele sind, sondern auch, weil die Trick-Steuerung etwas überladen ist. Gut, dass ihr jeden Trick im Fähigkeitentraining in Ruhe trainieren könnt.

Ein kurzer Übersteiger, ein knackiger Schuss und drin ist das Ding.Ein kurzer Übersteiger, ein knackiger Schuss und drin ist das Ding.

Damit der Angriff nicht die Oberhand der Spielbalance gewinnt, haben die Entwickler auch die Verteidigung verbessert. Ihr habt fortan die volle Kontrolle darüber, wann ihr euren Gegenspieler attackieren möchtet, ob ihr lieber noch im Raum wartet und deckt oder ob ihr direkt die Grätsche auspackt. Damit kommt es nicht mehr vor, dass eure CPU-gesteuerte Abwehr plötzlich löchrig dasteht, weil sich die Verteidiger selbständig gemacht haben.

Wer übrigens die Grätsche des Gegners zur rechten Zeit kommen sieht, kann ein lange in Fußballspielen vernachlässigtes Element für sich nutzen: die überall beliebte Schwalbe. Per Druck auf die Analogsticks und Schultertasten, macht euer Spieler den Segelmann. Stellt ihr euch dabei zu ungeschickt an, versteht der Schiedsrichter keinen Spaß und zeigt euch die gelbe Karte.

Neue Optik und verbesserte Atmosphäre

Neben spielerischen Verbesserungen ging es der Serie auch optisch an den Kragen. Den haben die Entwickler umgekrempelt. Dank des neuen Grafiksystems sieht das Spiel nach neuer Konsolengeneration aus - auch wenn es nicht ganz so detailliert wie ein Fifa 15 wirkt.

Die Spielergesichter überzeugen bis auf wenige Ausnahmen - auch wenn sie etwas aufgedunsen wirken.Die Spielergesichter überzeugen bis auf wenige Ausnahmen - auch wenn sie etwas aufgedunsen wirken.

Die neue Grafik erkennt ihr bereits an den detailliert nachgebauten Fußballspielern. Besonders die Top-Stars einer Mannschaft erkennt ihr anhand der neuen Animationen an ihren individuellen Laufstilen. Unfreiwillig komisch wirken manche Laufanimationen dann aber doch. Diese erinnern ein wenig an Zeitrafferaufnahmen.

Die Spielergesichter sehen im Vergleich zu Fifa 15 deutlich erwachsener aus - und weniger wie aus einem Comic entsprungen. Dafür wirken die sie aber auch leicht aufgedunsen und teilweise kommt der Gesichtsausdruck einem schlafenden Menschen oder glatt Graf Dracula persönlich gleich - eben sehr bleich und mit Augenringen versehen.

Auch am Rasen haben die Entwickler gearbeitet: So ist nun jeder Grashalm zu erkennen und endlich nutzt sich das Spielfeld im Verlauf einer Partie ab, bekommt braune Stellen, die ihr auch auf den Trikots der Spieler wiederfindet. Dennoch wirkt das Grün von oben betrachtet oftmals wie ein harter, flacher Teppich und nicht wie ein tiefgehender Rasen.

Drumherum gibt es auch Neuerungen: Das Einlaufen der Mannschaften ist dank neuer Kameraeinstellungen nun näher an einem TV-Erlebnis dran. Auch die neu hinzugekommenen Fan-Gesänge lassen bei einem Länderspiel das originale "Deutschlaaaaand, Deutschlaaaand" erklingen. Leider ist die Quantität der Gesänge - gerade im Vergleich zur Konkurrenz - noch viel zu gering.

Weiter mit:

Tags: Multiplayer   Singleplayer  

Kommentare anzeigen

Gigantic: Vorab-Fazit der Closed Beta und Ausblick

Gigantic: Vorab-Fazit der Closed Beta und Ausblick

Mit Riesenschritten nähert sich Gigantic der Fertigstellung: Aktuell läuft eine weitere Beta-Phase der (...) mehr

Weitere Artikel

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

So lange wartet ihr schon, endlich ist es soweit. In der kommenden Woche erscheint das seit vor vielen Jahren angek&uum (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 5: Gaming-Paket von Lioncast
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

PES 2015 (Übersicht)