Test Radiance - Myth Drannor - Seite 3

Einer der unzähligen unterirdischen KämpfeEiner der unzähligen unterirdischen Kämpfe

Bedienung und Benutzerfreundlichkeit

Was den Bedienkomfort angeht, wurde auch nur bedingt solide Arbeit geleistet. Die Menüführung ist übersichtlich und ökonomisch, eine Speicherfunktionen ist jederzeit verfügbar. Dem entgegen stehen die etwas haklige Steuerung, wie auch mit der KI der Charaktere zusammenhängt und der inzwischen bekannte Bug, dass das Spiel nur in das vorgegebene Verzeichnis installiert werden kann.

Meinung von Daniel Frick

"Pool of Radiance" war wieder mal eines dieser Spiele. Man weiß nicht so recht, was man davon halten soll. Einer überdurchschnittlich langen Spieldauer und anspruchsvollen Kämfpen steht eine leider nur durchschnittliche Gesamtumsetzung gegenüber. So muss ich das Urteil sprechen: Wer gerne lange und anspruchsvoll kämpft und auf das Drumrum nicht so viel Wert legt, bekommt für sein Geld genau das Richtige. Wer dagegen Anfänger ist oder ein rundum tolles Spiel erwartet, sollte lieber bei den Genrereferenzen - Spiele wie Baldurs Gate oder Gothic - bleiben.

65

meint:

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

Scalebound eingestellt - seid lieber dankbar

Scalebound eingestellt - seid lieber dankbar

Das Prominenten-Sterben geht 2017 weiter. Diesmal hat es ein Spiel erwischt: Scalebound. Weinen braucht ihr deshalb (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Link sollte mal eine Frau werden

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Link sollte mal eine Frau werden

Noch lange bevor The Legend of Zelda - Breath of the Wild vollständig angekündigt wurde, gab es zahlreiche Ge (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Keys für Battlecrew - Space Pirates
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Radiance - Myth Drannor (Übersicht)