Test Assassin's Creed - Unity: Die Revolution lebt

von Stephan Petersen (11. November 2014)

Mittlerweile vergeht kein Jahr ohne ein neues Assassinen-Abenteuer. Bleibt da überhaupt Zeit für die Entwicklung frischer Ideen und echten Neuerungen?

Arno Dorian ist der Protagonist in Assassin's Creed: Unity.Arno Dorian ist der Protagonist in Assassin's Creed: Unity.

Das Attentat ist geglückt. Doch der Mord blieb nicht unbemerkt. Von allen Seiten strömen plötzlich Wachen heran. Höchste Zeit, sich aus dem Staub zu machen! Nach einigen Metern biegt Assassine Arno in eine Gasse ab. Mit rekordverdächtigem Tempo bahnt er sich seinen Weg durch die Menge. Aber die hartnäckigen Gegner kann er nicht abschütteln.

Da erblickt er plötzlich eine geöffnete Tür, rennt in das Haus, ruft den Bewohnern ein freundliches „Bonjour“ zu und verschwindet geschmeidig durch das Fenster. Das geschickte Manöver hat den Verfolgern einen empfindlichen Dämpfer versetzt.

Doch plötzlich kommt Arno eine ganz dumme Idee in den Sinn. Anstatt weiter zu sprinten, springt er auf eine Kiste und der gerade erst gewonnene Vorsprung auf die Verfolger schmilzt wieder dahin.

Vive la révolution!

An dieser Szene wird ansatzweise schon deutlich: Einiges ist neu, vieles jedoch altbekannt in der "Assassin's-Creed"-Reihe. Der aktuelle Ableger, Assassin's Creed -Unity, versetzt euch in den Wirren der Französischen Revolution in die Rolle des Assassinen Arno Dorian. Schauplätze sind die Hauptstadt Paris und das für sein Schloss und einen Friedensvertrag berühmte Versailles.

Der Schauplatz des neuesten Assassinen-Abenteuers ist das revolutionäre Paris. Hier seht ihr die Kathedrale Notre Dame.Der Schauplatz des neuesten Assassinen-Abenteuers ist das revolutionäre Paris. Hier seht ihr die Kathedrale Notre Dame.

Während es zuletzt bei Assassin's Creed - Black Flag maritim zuging, ist Arno eine echte Landratte. Und zwar eine ohne Familie. Die Mutter hat er schon im Kindesalter verloren, Vater und Adoptivvater wurden ermordet. Also findet er bei den Assassinen ein neues Zuhause und meuchelt sich durch Paris.

Im Kern der Handlung steht der altbekannte Konflikt zwischen Assassinen und Templern. Auch gibt es wieder einige Gegenwartsabschnitte, in denen ihr einen namenlosen Protagonisten übernehmt. Die meiste Zeit befindet ihr euch jedoch in der offenen Spielwelt von Versailles und des riesigen Paris.

Weiter mit:

Tags: Multiplayer   Singleplayer   Koop-Modus  

Kommentare anzeigen

Final Fantasy 15 für euch durchgespielt: Kein schlechtes Spiel

Final Fantasy 15 für euch durchgespielt: Kein schlechtes Spiel

Nach einer vollen Dekade der Spekulationen, Ankündigungen und ersten spielbaren Häppchen, erscheint nun Final (...) mehr

Weitere Artikel

Lioncast: Neues Headset LX50 für Zocker erschienen

Lioncast: Neues Headset LX50 für Zocker erschienen

Hardware-Hersteller Lioncast bringt zur Weihnachtszeit mit dem LX50 ein neues Gaming-Headset auf den Markt. Unter dem M (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

AC - Unity (Übersicht)