Sei besser! So gewinnst du gegen deine Freunde in Call of Duty - Advanced Warfare - Exo-Fähigkeiten, Kartenkenntnis

(Special)

Exo-Fähigkeiten

Euer Exo-Anzug verfügt über acht auswählbare Fähigkeiten, von denen viele jedoch überflüssig sind. "Exo-Schweben" gehört dazu. Denn in der Luft zu schweben, macht euch nur zur Zielscheibe. Nützlicher ist der Exo-Schild, mit dem ihr bei Herrschaft und Stellung prima die Verteidigung halten könnt.

Die Exo-Tarnung nutzt ihr, um von entfernten Gegnern übersehen zu werden. Aus der Nähe nützt die Fähigkeit jedoch fast nichts.Die Exo-Tarnung nutzt ihr, um von entfernten Gegnern übersehen zu werden. Aus der Nähe nützt die Fähigkeit jedoch fast nichts.

Exo-Stummschalten macht eure Aktionen kurzzeitig auf dem Radar unsichtbar. Die Exo-Tarnung macht euch dagegen selbst unsichtbar. In Bewegung seid ihr trotz Tarnschild dennoch klar erkennbar, vor allem aus der Nähe. Exo-Übertaktung nützt in Kombination mit schnellerer Bewegung beim Anstürmen auf feindliche Stellungen. Exo-Stim dagegen gibt höhere Gesundheit für anstehende Duelle. Dumm nur, dass alle Exo-Fähigkeiten nur einige Sekunden anhalten. Die entleerte Batterie eures Exo-Anzugs regeneriert sich zudem nur langsam.

Vorsicht: Jeder Exo-Einsatz (auch Sprünge) erzeugt auf dem Radar ein kurzes kreisrundes Blinken. Gegner in der Nähe kriegen mit, sobald ihr den Exo-Anzug benutzt und können euch kurzzeitig lokalisieren. Es sei denn, ihr nutzt den Strahldämpfer in "Extra 3".

Im Ausrüstungsslot Exo-Werfer setzt ihr Granaten ein. Vor allem Semtex-Haftsprengladungen können euch den Hals retten, wenn ihr schwer verletzt verfolgt werdet. Peilungs- und Sprengdrohnen eignen sich dagegen prima zum Absichern von Bereichen und Korridoren.

Kartenkenntnis

Der Einstieg gestaltet sich nicht leicht, wenn ihr die neuen Online-Karten nicht kennt. Die Entwickler haben jedoch vorgesorgt und mit dem "Kampfvorbereitungsprogramm" einen Anfänger-Modus bereitgestellt. Hier kämpft ihr auf wechselnden Karten ohne Punkte und wisst nicht, ob ihr Computergegnern oder echten Spielern gegenübersteht.

Im Privat-Match könnt ihr euch im Alleingang die Karten einprägen und Laufrouten optimieren.Im Privat-Match könnt ihr euch im Alleingang die Karten einprägen und Laufrouten optimieren.

Dieser Modus mag sich als Schnupperkurs eignen, jedoch lernt ihr nicht alle Finessen der Areale kennen. Besser ist es, wenn ihr ein privates Spiel für euch selbst erstellt. Alleine könnt ihr die Szenarien gemütlich erkunden. Schaut euch jeden Winkel an: Wo können sich etwaige Camper verstecken? Wo klappen Doppelsprünge am besten? Welche Schleich- und Umwege gibt es? Haltet auch Ausschau nach zerstörbaren Fenstern, die als Abkürzungen herhalten können.

Auf dem Options-Bildschirm habt ihr genug Zeit, die gesamte Karte zu studieren. In der Privatpartie übt ihr ausgiebig Parkour-Tricks und Sprünge ein, damit diese in späteren Online-Schlachten besser klappen. Umgekehrt solltet ihr auch einmal auf Sprünge verzichten und euch auf den unteren Ebenen voranschleichen. Oft kommt ihr so ungesehen und problemloser zum Ziel. Denn viele Spieler greifen nur allzugern auf Hüpfkünste zurück und vernachlässigen Untergrundwege.

Dieses Video zu CoD - AW schon gesehen?

Weiter mit: Schlacht-Taktik, Kartenradar

Tags: Multiplayer  

Kommentare anzeigen

Beyond Good & Evil 2: Wie Ubisoft mich dazu brachte, drei Mal Rayman Origins zu kaufen

Beyond Good & Evil 2: Wie Ubisoft mich dazu brachte, drei Mal Rayman Origins zu kaufen

Der Zusammenhang zwischen dem Verkaufserfolg eines Spiels und dessen Fortsetzung ist in der Spielebranche wohl bekannt, (...) mehr

Weitere Artikel

Speedrunner spielt Prey in unter 7 Minuten durch

Speedrunner spielt Prey in unter 7 Minuten durch

Mit Prey landete Bethesda nach Doom und Dishonored 2 dieses Jahr einen weiteren Überraschungshit, der nicht unters (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

CoD - AW (Übersicht)