Test Shadows - Heretic Kingdoms - Gemetzelscharmützel / Wer bin ich?

Gemetzelscharmützel

Action-Rollenspiele leben vom Kampf. Wenn ihr euch die meiste Zeit damit beschäftigt, auf Ungeheuer zu klicken und Spezial-Angriffe auszulösen, sollte das Dargestellte auf dem Bildschirm die Schlacht adäquat repräsentieren. Nicht nur hinsichtlich der Grafik, sondern besonders hinsichtlich des Spielgefühls.

Gleich seid ihr tot ...Gleich seid ihr tot ...

Auch die Geräuschkulisse spielt dabei eine wichtige Rolle. Klatscht der Streithammer des Kreuzritters in Diablo 3 in den Körper eines Stachelscheusals, erklingt ein kräftiges Schmatzen. Das Scheusal prallt zurück, Blut spritzt und nach einem weiteren Schlag zerplatzt das Tier unter der Wucht des Hammers.

Auch Shadows spart nicht mit Körperflüssigkeiten. Spinnen spucken grünes Gift, das Held und Boden triefend zurücklässt. Treffer streichen durch wahre Blutfontänen die Umgebungen neu. Findet beispielsweise ein Pfeil sein Ziel in solch einer Wüstentarantula, entweicht den Lautsprechern ein dumpfer Laut. Die Sogwirkung eines Diablo 3 oder Torchlight erreicht es dabei jedoch nie. Den Angriffen scheint die Wucht zu fehlen. Dafür heilt ihr euch auf eine interessante Art und Weise. Gefallene Gegner lassen nämlich Seelen zurück, die ihr per Knopfdruck in Lebensenergie umwandelt.

Shadows ist zwar ein Action-Rollenspiel, doch scheint das Augenmerk der Entwickler nicht alleine auf dem Kampf zu liegen. Wo Diablo und Torchlight auf schnelle Scharmützel setzen, geht Shadows alles langsamer an. Die Menge der Feinde bleibt übersichtlich. Zudem hinterlässt auch nicht jede kleine Spinne einen Regen aus Gold und Ausrüstungsgegenständen. Games Farm nimmt sich mit dem Spiel Zeit. Die Geschichte steht mehr im Mittelpunkt und ist nicht Mittel zum Zweck.

Wer bin ich?

Schon der erste Teil Kult wusste eine interessante Geschichte zu erzählen. Selten geht es in einem Rollenspiel darum, die Verbindung zu den Göttern zu kappen. Anstatt sich im Lichte der Götter zu sonnen, verwandelt ihr die häretischen Königreiche in eine spirituelle Wüstenlandschaft. Shadows setzt 40 Jahre danach ein. Und wieder entspringt den Gehirnen der Entwickler etwas Außergewöhnliches.

Auch außerhalb von Verliesen vermöbelt ihr Gegner.Auch außerhalb von Verliesen vermöbelt ihr Gegner.

Wie erwähnt ist die spielbare Hauptfigur weder ein männliches Idealbild noch ein weibliches Sexualobjekt. Ihr schlüpft in die Haut eines griesgrämigen Dämons. Dieser verleibt sich die Seelen von Charakteren ein, die er dann als Puppen in der Welt der Sterblichen einsetzt. Der Clou an der Geschichte: Die Puppen besitzen eine Persönlichkeit und halten mit dieser nicht hinter dem Berg.

Das führt im Spiel laufend zu Diskussionen zwischen dem Dämon und seinen Puppen. Zusätzlicher Pluspunkt der Idee ist, dass die Debatten durch Synchronsprecher vertont sind. So seid ihr während eines Kampfes oder des Herumstreunens nicht gezwungen mitzulesen. Zwar findet ihr im Spielbereich bestimmt bessere Sprecher, doch verrichten die Ausgewählten für Shadows ihre Arbeit durchaus zufriedenstellend.

Im Laufe des Spiels versammelt ihr immer mehr Charaktere um den Verschlinger. Jede Figur besitzt ihre Vor- und Nachteile. Manchmal hilft es aber auch, einfach direkt in die Schattenwelt des Verschlingers zu wechseln. Einige Stellen erfordern dies geradezu: Nachdem ihr für den Chef der Seidengilde ein Schwert stehlt, ist euch die Stadtwache auf den Fersen und euer Ziel ist es, zu flüchten. Nun könnt ihr euch mit der gesamten Stadtwache anlegen und dabei wahrscheinlich das Zeitliche segnen, oder ihr wechselt einfach in die stadtwachenarme Schattenwelt und verduftet.

Überaus positiv an den vielen Puppen des Verschlingers ist, dass sie diesen beeinflussen. Umso mehr Charaktere ihr ansammelt, umso schizophrener entpuppt sich der Dämon. Das würzt die Dialoge zwischen den einzelnen Figuren ungemein.

Dieses Video zu Shadows - Heretic Kingdoms schon gesehen?

Weiter mit:

Tags: Fantasy   Singleplayer  

Kommentare anzeigen

10 günstige Amazon-Angebote im Dezember - Von Deus Ex bis Tales of Zestiria

10 günstige Amazon-Angebote im Dezember - Von Deus Ex bis Tales of Zestiria

Weihnachten naht! Sollte ihr nicht bereits euer ganzes Geld bei den "Black Friday"-Angeboten auf den Kopf gehauen haben, (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Pokémon Go: Update bringt kleinere Optimierungen

Pokémon Go: Update bringt kleinere Optimierungen

Entwickler Niantic Labs hat ein neues Update für Pokémon Go veröffentlicht, das es euch unter anderem (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 7: Sound-Paket von Creative
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Shadows - Heretic Kingdoms (Übersicht)