Vorschau Resident Evil - Grafikpracht aus dem Gamecube-Zeitalter / Panzerfahrt oder Baletttanz

Grafikpracht aus dem Gamecube-Zeitalter

Wer das erste Resident Evil gespielt hat, findet sich auch in der neuen Version zurecht. Und wer die Gamecube-Fassung kennt, der bekommt fast das gleiche Spiel aber in "High Definition", also in einer höheren Bildschirmauflösung präsentiert.

Der Flammenwerfer heizt den Gegnern mächtig ein.Der Flammenwerfer heizt den Gegnern mächtig ein.

Bei der Neufassung einer Neufassung stellt sich natürlich die Frage: Warum nur aufpolieren und nicht ein ganz neues Grafikgerüst? Die Antwort des Produzenten Yoshiaki Hirabayashi in einem Video dazu ist einfach, aber nachvollziehbar: Mit der Neuauflage des Klassikers will er auch die Atmosphäre und die Stimmung des Originals so gut wie möglich einfangen, ohne dass das Spiel dadurch seine Seele verliert.

Wer also auf "Next Gen"-Grafik hofft, wird wohl enttäuscht. Falten und Poren sucht ihr bei Jill Valentine und Chris Redfield vergebens. Die Modelle der Charaktere gleichen den Vorgängern bis auf wenige Kleinigkeiten. Auffällig ist auf jeden Fall die Kantenglättung in der neuen Version, die fehlt auf dem Gamecube natürlich komplett.

Dafür enthält die neue Fassung alle Inhalte, die es in die Gamecube-Version geschafft haben und nicht im originalen Spiel von 1996 waren. Dazu gehört beispielsweise der Friedhof hinter dem Herrenhaus. Und als besonderes Extra entscheidet ihr euch vor dem Start für Breitbild oder ganz klassisch für ein "4:3"-Format.

Panzerfahrt oder Baletttanz

Na ja, einen Baletttanz ermöglicht die Steuerung auch nicht wirklich. Aber zumindest habt ihr nicht mehr das Gefühl einen Panzer durch die Gegend zu manövrieren. Bevor ihr nämlich loslegt, könnt ihr aussuchen, welche Steuerungsart ihr bevorzugt.

Achtung! Der Hund kann mit euch kurzen Prozess machen.Achtung! Der Hund kann mit euch kurzen Prozess machen.

Entweder wählt ihr die alte Steuerung mit dem berühmt berüchtigten Panzerfahrtgefühl, dann dreht sich eure Figur durch Drücken des Analogsticks nach rechts oder links. Oder ihr wählt die moderne Steuerung, die ihr auch aus Resident Evil 4 kennt. Bei der drückt ihr den Analog-Stick in die Richtung in die ihr laufen wollt.

Apropos Resident Evil 4: Shinji Mikami, der geistige Vater hinter Resident Evil, hat sich mit The Evil Within wieder an einem Horror-Spiel versucht. Und wie der Test "The Evil Within: Psychotischer Horror des "Resident Evil"-Erfinders" zeigt, ist der Versuch durchaus gelungen.

Aber zurück zur neuen Steuerung: Die vereinfacht auf jeden Fall die Dinge. Gerade für Spieler, die Resident Evil noch nie gespielt haben. Beißt euch ein Zombie die Kehle auf, dass das Blut nur so spritzt, habt ihr dann aber auch keine Ausrede mehr. Die Steuerung ist dann nämlich nicht Schuld.

Zielen ist immer noch wie damals eher eine Frage der Position. Steht ihr direkt vor einem schlurfendem Untoten, schießt ihr ihm entweder direkt in den Bauch oder über den Kopf hinweg. Wichtig ist also vor allem die richtige Positionierung von Jill oder Chris.

Weiter mit:

Inhalt

Tags: Remake   Retro   Singleplayer  

Kommentare anzeigen

Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Anfang August war vor allem der technische Zustand des Rollenspiels Final Fantasy 15 noch durchaus besorgniserregend. (...) mehr

Weitere Artikel

Schauspieler Will Ferrell wird zum "E-Sport"-Profi im neuen Film

Schauspieler Will Ferrell wird zum "E-Sport"-Profi im neuen Film

Jetzt schafft es der E-Sport sogar auf die große Leinwand. Wie das US-Magazin Variety berichtet, soll Schauspiele (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Resident Evil (Übersicht)