Wolfenstein - The New Order: Auf dem Weg zu Wolfenstein 2 - Ein Schnitt und regimekonformer Humor

(Special)

Gehe direkt ins Gefängnis

Generell sind die Entwickler mit dem Ergebnis zufrieden und weisen inhaltliche Kritik an den Szenen aus besagtem Gefängnis weit von sich. „Ich habe einige nachvollziehbare Kritiken bezüglich dieses Kapitels gelesen, aber wir haben auch viel Lob dafür bekommen, wie wir das Leben der Gefangenen im Arbeitslager dargestellt haben. Ich finde, das war für uns eins der wichtigsten Kapitel, weil es eine der dunkelsten Abschnitte des 20. Jahrhunderts widerspiegelt."

"Wir haben uns sehr viele Gedanken darüber gemacht und Arbeit investiert, um alles richtig zu machen. Ich denke, dass man das merkt, wenn du deiner Umwelt Beachtung schenkst, den Gesprächen der Gefangenen zuhörst und so weiter. Es zeigt, wie du selbst in den dunkelsten Plätzen Menschlichkeit finden kannst. Ich glaube, das ist eines der immer wiederkehrenden Themen im Spiel.“

Vault 101 … wieso kommt uns da jetzt Fallout in den Sinn?Vault 101 … wieso kommt uns da jetzt Fallout in den Sinn?

Doch warum überhaupt immer wieder solcher Nazi-Kram? „Wolfenstein wäre kein Wolfenstein ohne die Denkweisen der Nazis und was sie repräsentieren - eine Ideologie, welche Gruppen von Menschen in 'Wir-gegen-sie'-Kategorien steckt, ihre eigenen kulturellen Ansichten auf die Welt übertragen möchte, manche Menschen als wertloser ansieht als andere und darüber hinaus entscheidet, dass sie das Recht besitzt, diese zu töten“, behauptet Björk. „Wolfenstein repräsentiert den Kampf gegen den gewaltsamen Ausdruck solcher Ideologien.“

Regimekonformer Humor

An Humor scheiden sich bekanntlich die Geister. So passt manchem die ernste Thematik nicht zu den flapsigen Sprüchen, die Herr Blazkowicz im Spiel von Zeit zu Zeit vom Stapel lässt. Darauf angesprochen, reagiert Björk abgeklärt: „Wir denken, dass Spiele ausgereift genug sind, um eine Reihe von verschiedenen Emotionen darzustellen."

"Für uns war es niemals eine Entscheidung zwischen einem Action-Spiel mit flotten Sprüchen und einem ernsthaften Blick auf die schrecklichen Seiten des Zweiten Weltkrieges. Wir wollten nicht die ganze Zeit die gleiche Note anspielen. Wir wollten ein Spiel mit Herz und Pathos, das dem Spieler zutraut, mit Stimmungsschwankungen und Untertönen zurecht zu kommen. Genauso wie viele der besten Klassiker aus Literatur und Film.“

Wolfenstein auf einer Stufe mit den Meistern der Dicht- und Filmkunst? Nun ja. Nein. Diesen Anspruch erfüllt das Spiel nicht. Trotz der erzählerischen Tiefe, die in der Form im Vorfeld sicher kaum jemand von der als geradlinigen Ballerei bekannten Serie erwartet hätte. In der Tat erzählt es auch visuell eindringlich eine Geschichte, die an einigen Stellen den Panzer der antrainierten Oberflächlichkeit durchdringt. Erinnert euch nur an die Verhörszene mit Frau Engel, die bereits in einem der ersten Werbevideos enthalten ist (siehe Video über diesem Absatz). Die Dame hinterlässt als rechte Hand von General Totenkopf ein angenehm unangenehmes Gefühl.

Weiter mit: Her mit Wolfenstein 2 (Achtung "Spoiler"!)

Tags: Uncut   Onkel Jo  

Kommentare anzeigen

Gigantic: Vorab-Fazit der Closed Beta und Ausblick

Gigantic: Vorab-Fazit der Closed Beta und Ausblick

Mit Riesenschritten nähert sich Gigantic der Fertigstellung: Aktuell läuft eine weitere Beta-Phase der (...) mehr

Weitere Artikel

Konami stoppt Fan-Neuauflage von Castlevania

Konami stoppt Fan-Neuauflage von Castlevania

Das allererste Castlevania auf Basis der Unreal Engine 4 genießen: Das war der Traum von Entwickler Dejawolfs, do (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Wolfenstein - New Order (Übersicht)