10 Höhepunkte für PC im Jahr 2014 - 3: Diablo 3 - Reaper of Souls / 2: Wolfenstein - The New Order

(Special)

3: Diablo 3 - Reaper of Souls

Klick, klick, klick: tot! Jawoll, neue Beute in orangener Markierung! Die Erweiterung Reaper of Souls für Diablo 3 liefert im Grunde das, was Liebhaber der Serie wollen.

Die Todesmaiden können ganz schön austeilen.Die Todesmaiden können ganz schön austeilen.

Akt 4 ist zu Ende. Jetzt beginnt der fünfte Akt und der Engel des Todes wartet. Diablo ist tot, lang lebe Malthael. Mit dem schwarzen Seelenstein im Gepäck, zieht der los, die Nephalem auszurotten. Spielerisch erwartet euch viel Mausgeklicke, Ungeheuer töten und Beute aufsammeln. Alles aus der leicht schrägen Draufsicht.

Der fünfte Akt wirft das Geschehen nach Westmark, einer im Zerfall befindlichen Stadt. Durch deren Gassen rennen verängstigte Menschen, die feindliche Seelenernter in willenlose Untote verwandeln. Der Pöbel nutzt die Zeit, um sich der Adeligen auf blutige Weise zu entledigen. Der König befindet sich schon lange auf der Flucht. Ein neuer Charakter betritt die chaotische Welt: der Kreuzritter.

3 von 71

Diablo 3 - Reaper of Souls: Das bringt die Erweiterung

Der Kreuzritter ist eine Anlehnung an die Figur des Paladins aus Diablo 2. Auch er ist ein heiliger Krieger der Zakarum-Religion. Der Kreuzritter setzt wie der Barbar auf seine Stärke. Mit Hilfe der Ressource Zorn löst er zusätzliche Fähigkeiten aus. Liebhaber des Paladins dürfen sich auch auf einen fliegenden Hammer freuen.

Fazit: Reaper of Souls versorgt Diablo 3 mit sinnvollen Verbesserungen und einem stimmigen fünften Akt.

Mehr zu Diablo 3 - Reaper of Souls:

2: Wolfenstein - The New Order

Faschisten, Sex und viel Gewalt - Wolfenstein ist und bleibt ein verrückter "Ego Shooter"-Traum für angehende Rebellen. Soll das Regime doch nur kommen!

B.J. Blazkowicz kommt im Berlin der 60er Jahre an.B.J. Blazkowicz kommt im Berlin der 60er Jahre an.

Wolfenstein - The New Order wechselt geschickt zwischen wilden Ballereien, Schleichabschnitten und Zwischensequenzen mit Rahmenhandlung. Ersteres war für Wolfenstein-Kenner abzusehen, bei letzterem merkt ihr die Handschrift der früheren "The Darkness"-Entwickler. Da kitzeln die nun unter dem Namen Machine Games agierenden Schweden aus der Thematik einiges heraus.

Doch aus der Künstlichen Intelligenz haben sie es wohl vergessen alles herauszukitzeln. So geschickt die Gegner manchmal in Deckung gehen oder eure Flanke umlaufen, so belämmert reagieren sie bei Schleicheinlagen. Wie bemerkt einer eurer Mitstreiter so treffend: "Das Gute am Regime ist, dass dort nur Idioten am Werk sind." Das stimmt offenbar.

1 von 163

B.J. Blazkowicz in Wolfenstein - The New Order und The Old Blood

Dabei lassen die Herren und Damen kein Klischee aus. Es gibt die rassistische Regime-Braut, den unterwürfigen Speichellecker, die im Rollstuhl sitzende Widerstandskämpferin, die Basis auf dem Mond, die in Sex gipfelnde Krankenschwester-Romanze, den sadistischen Arzt im Konzentrationslager, der Hauptdarsteller, der mit letzter Kraft aus einem für die Freiheitsstatue verfassten Sonett zitiert … also im Grunde alles, was sich aus der und in die Regime-Thematik quetschen lässt. Und das beste daran: Das ist gut so!

Fazit: Brachiales Ballerspiel mit exzellent präsentierter Einzelspieler-Geschichte. Stoppt als B.J. Blazkowicz das faschistische Regime und rettet die Welt!

Mehr zu Wolfenstein - The New Order:

Weiter mit: 1: Hearthstone - Heroes of Warcraft

Kommentare anzeigen

Final Fantasy 15 für euch durchgespielt: Kein schlechtes Spiel

Final Fantasy 15 für euch durchgespielt: Kein schlechtes Spiel

Nach einer vollen Dekade der Spekulationen, Ankündigungen und ersten spielbaren Häppchen, erscheint nun Final (...) mehr

Weitere Artikel

Schauspieler Will Ferrell wird zum "E-Sport"-Profi im neuen Film

Schauspieler Will Ferrell wird zum "E-Sport"-Profi im neuen Film

Jetzt schafft es der E-Sport sogar auf die große Leinwand. Wie das US-Magazin Variety berichtet, soll Schauspiele (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht