Next Gen: 20 Höhepunkte für PS4 und Xbox One im Jahr 2014 - 9: Far Cry 4 / 8: Lords of the Fallen

(Special)

9: Far Cry 4

Immer nur Strand und Tropen sind doch auch langweilig. Darum lässt Far Cry 4 die Insellandschaft hinter sich und schickt euch auf einen Ausflug in die Berge. Im fiktiven Land Kyrat trefft ihr den irren Pagan Min und schließt euch der Revolution an.

Elefantenreiten macht Spaß!Elefantenreiten macht Spaß!

Der grafische Eindruck von Kyrat ist atemberaubend. Grüne Wiesen und Bäume, Fahnenbänder wehen im Wind und am Horizont thronen majestätisch die Berge des Himalaya. Für viele genügt diese Bombast-Grafik sicher schon als Kaufgrund.

Wie im Vorgänger Far Cry 3 seid ihr auch im neuen Teil der Serie damit beschäftigt, Schweine, Wölfe, Tiger und andere Tiere zu jagen. Nehmt ihr eure Beute aus, erhaltet ihr Felle und Häute, die ihr zu größeren Waffenholstern, Geldbörsen und Taschen weiterverarbeitet. Erlegt ihr die Tiere ohne Einsatz von Kugeln - also mit Messer oder Pfeil und Bogen - sammelt ihr sogar die doppelte Menge. Aber Vorsicht: Nashörner bekommt ihr ohne Kugeln nicht so schnell klein.

1 von 34

Far Cry 4 - Eindrücke aus dem Himalaya

Seid ihr ausreichend gerüstet, legt ihr euch mit Pagan Min an. Doch die Geschichte kommt nur langsam in Fahrt. Bis der verrückte, unterhaltsame Teil los geht, seid ihr gut zwei Stunden mit gewöhnlichen Rettungsmissionen und einzunehmenden Lagern beschäftigt. In den vorab veröffentlichten Werbefilmen zu Far Cry 4 verkauft Ubisoft Pagan Min, den Nachfolger in der Rolle des Bösewichts Vass aus Far Cry 3, als ebenso unterhaltsamen Antagonisten. Schade nur, dass ihr nach den ersten 15 Minuten erst mal für mehrere Stunden nichts mehr von ihm zu sehen bekommt.

Fazit: Far Cry 4 revolutioniert nicht das Shooter-Genre, bereichert die Serie aber mit der schönen Umgebung und wertvollen Elementen, wie etwa die dynamische Tierwelt.

Mehr zu Far Cry 4:

8: Lords of the Fallen

Ein Spiel im Stil von Dark Souls 2 aus Deutschland - Das soll funktionieren? Das Frankfurter Studio Deck 13 wagt sich an ein Rollenspiel in reinster Souls-Manier und ... erschafft dadurch ein wirklich ansehnliches Spiel namens Lords of the Fallen.

Mehr als nur ein "Dark Souls"-Klon: Lords of the Fallen.Mehr als nur ein "Dark Souls"-Klon: Lords of the Fallen.

Die Welt im Spiel ist wirklich düster ausgefallen. Viele Flecken sind mit Schnee bedeckt und ein trügerischer Wind weht über die Berge und Pfade der Umgebungen.

Zudem zeigen vergangene Kämpfe vom Beginn des Krieges ihre zerstörerischen Spuren, die auch an den Menschen nicht spurlos vorüber gegangen sind. Es gibt aber auch mystische Orte, die ihr während eurer Reise in Richtung Frieden passiert, wie zum Beispiel Höhlen.

Lords of the Fallen fängt gekonnt den Schwierigkeitsgrad der Souls-Spiele ein und verbindet ihn mit einer Prise Eigenständigkeit. Das weiß zu gefallen.

Fazit: Gelungenes, wenn auch manchmal etwas zähes Schwertkampf-Abenteuer aus Frankfurt, das auf den Spuren von Dark Souls wandelt.

Mehr zu Lords of the Fallen:

Weiter mit: 7: The Binding of Isaac - Rebirth / 6: Halo - The Master Chief Collection

Kommentare anzeigen

Die 10 besten Aufbauspiele

Die 10 besten Aufbauspiele

In den vergangenen Jahren haben die Entwickler Aufbaustrategen nicht gerade mit viel Nachschub verwöhnt. Dennoch (...) mehr

Weitere Artikel

Overwatch: Blizzard kündigt Weihnachts-Event im Dezember an

Overwatch: Blizzard kündigt Weihnachts-Event im Dezember an

Kurz vor dem anstehenden Fest der Liebe hat Entwickler Blizzard ein spezielles Weihnachts-Event für seinen Helden- (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 7: Sound-Paket von Creative
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht