Die 20 ausgefallensten Waffen der Videospielgeschichte - Keyblade - Kingdom Hearts / Gunblade - Final Fantasy 8 / Dubstep-Kanone - Saints Row 4

(Special)

Keyblade - Kingdom Hearts (2002)

Erst kürzlich legte Square Enix die beliebte Rollenspielserie Kingdom Hearts mit Kingdom Hearts 2.5 - HD Remix neu auf. Und wie schon 2002 stellt sich die Frage: Wie soll Held Sora bitte mit einem überdimensionalen Schlüssel seine Feinde besiegen?

Tatsächlich ist die Keyblade tief in der Geschichte des Disney-Rollenspiels verankert. Schließlich gehört Sora zu den wenigen Auserwählten, die die Keyblade überhaupt benutzen können. Witzig: Ursprünglich hätte der Comic-Held sogar eine Kettensäge schwingen sollen. Doch diese Idee wurde im Entwicklungsprozess von Kingdom Hearts glücklicherweise verworfen.

Da schauen Donald und Goofy doof aus der Wäsche: Soras Keyblade ist der Schlüssel zum Erfolg von Kingdom Hearts.Da schauen Donald und Goofy doof aus der Wäsche: Soras Keyblade ist der Schlüssel zum Erfolg von Kingdom Hearts.

Gunblade - Final Fantasy 8 (2000)

Japanische Rollenspiele geizen nicht mit überdimensionalen Schwertern und Knarren. Doch die erstmals in Final Fantasy 8 auftauchende Gunblade setzt dem Ganzen wirklich die Krone auf.

Denn wie es der Name schon verrät, kombiniert die von Tetsuya Nomura entwickelte Waffe den Griff einer Pistole mit der Klinge eines riesigen Schwertes. Berühmt wurde die Gunblade als Werkzeug von Squall Leonhart in Final Fantasy 8. Sie taucht aber auch in Final Fantasy 13 als Waffe von Hauptfigur Lightning auf. In frühen Spielen dient die Gunblade ausschließlich als Schlag- und Hiebwaffe, später aber auch zum Abfeuern von Projektilen.

Die Gunblade sieht cooler aus als sie ist. In Final Fantasy 8 ist sie lediglich ein Schwert - ohne Schussfunktion.Die Gunblade sieht cooler aus als sie ist. In Final Fantasy 8 ist sie lediglich ein Schwert - ohne Schussfunktion.

Dubstep-Kanone - Saints Row 4 (2013)

Jeder weiß: Dubstep wurde von Außerirdischen entwickelt, um die Menschheit zu vernichten. Aber Spaß beiseite, die Dubstep-Kanone in Saints Row 4 ist eine mächtige Waffe. Zieht man den Abzug, startet laute Elektro-Mucke, und Fahrzeuge und Menschen tanzen in den Straßen. Derart abgelenkt, sind Computer-Gegner natürlich leichte Beute für die Energiestöße, die aus der Flinte herausschießen.

Saints Row ist ohnehin ein gutes Pflaster für abgedrehte Ballermänner: Im dritten Teil der Reihe gibt es beispielsweise die Shark-O-Matic. Mit ihr verschießt ihr zunächst Fischreste auf euer Ziel, ehe plötzlich ein gewaltiger Hai durch den Boden bricht und es verschlingt. Verrückt!

Erst tanzen, dann draufgehen: Die Dubstep-Kanone ist nicht nur musikalisch absolut tödlich.Erst tanzen, dann draufgehen: Die Dubstep-Kanone ist nicht nur musikalisch absolut tödlich.

Weiter mit: BFG - Doom / Portal-Gun - Portal / Redeemer - Unreal Tournament 3

Kommentare anzeigen

Scalebound eingestellt - seid lieber dankbar

Scalebound eingestellt - seid lieber dankbar

Das Prominenten-Sterben geht 2017 weiter. Diesmal hat es ein Spiel erwischt: Scalebound. Weinen braucht ihr deshalb (...) mehr

Weitere Artikel

Nintendo Switch: Neues Bild zeigt die Benutzeroberfläche

Nintendo Switch: Neues Bild zeigt die Benutzeroberfläche

Zur Nintendo Switch gibt es seit wenigen Tagen zahlreiche Infos: Erscheinungstermin, Preis und Spiele sind bekannt gege (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Keys für Battlecrew - Space Pirates
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht