Vorschau Just Cause 3: Mit Chaos gegen Tyrannen

von Daniel Kirschey (13. Februar 2015)

Überall Chaos! Und Rico Rodriguez ist wieder Auslöser und Mittelpunkt. Mit Just Cause 3 schickt Avalanche Studios von Neuem den Freiheitskämpfer in ein explosives Abenteuer.

Eine weite Welt, leuchtende Farben und eine gleißende Sonne. Und auf einmal ziehen fettige schwarze Rauchwolken durch die Szenerie. Ein Donnern erschallt. Autos purzeln den Abhang hinunter. Menschen schreien, prallen gegen Hauswände. Dann fällt sie: Die Statue des Diktators stürzt auf den Asphalt - zerbirst. Splitter fliegen durch die Luft.

Rico Rodriguez spannt ein Seil zwischen dem Kopf der Statue und seinem Jeep und zieht das Steingesicht des Diktators durch die Straßen der brodelnden Stadt. Ja, Just Cause 3 präsentiert sich in der von der Serie erwarteten Form. Und aus diesem Grund haben Hersteller Square-Enix und Entwickler Avalanche Studios spieletipps nach Stockholm eingeladen. Hier konnte die Redaktion nicht nur Just Cause 3 Probe spielen, sondern den Entwicklern auch mal richtig auf den Zahn fühlen.

31 von 64

Just Cause 3 - Rico Rodriguez ist zurück

Dabei fällt eines sofort auf: Mit Enterhaken, Fallschirm und sogenanntem Wingsuit schwingt, gleitet und zieht sich Rico durch die Lüfte. Ständig ist er in Bewegung. So hat es der Feind schwer, ihn zu treffen. Darüber hinaus ist er nicht mehr auf Inselautos angewiesen. In Just Cause 3 erobert sich Rico ein weiteres Stück des Himmels.

Tyrannen gibt es genug

Wer sich fragt, wie es dazu kommt, dass Rico immer wieder Diktatoren entgegentritt - na ja, schaut mal auf die Weltkarte. Tyrannen gibt's wohl genug. Besonders schlimm in Ricos Fall ist jedoch, dass dieser Diktator sich auf seiner Heimatinsel breitgemacht hat.

Natürlich könnt ihr auch im dritten Teil das Dach eines Autos als Plattform benutzen.Natürlich könnt ihr auch im dritten Teil das Dach eines Autos als Plattform benutzen.

Die Handlung führt den Agenten und Rebellen nämlich zurück in seine Geburtsnation Medici. Klarerweise ist die fiktiv, lehnt sich jedoch an mediterrane Kultur und Städte an. In dieser Nation regiert General Di Ravello.

Das kann Rico so selbstverständlich nicht hinnehmen. Schon seit Just Cause und auch Just Cause 2 kümmert sich der Agent um Diktatoren und ihre Helfershelfer. Egal, ob auf San Esperito oder in Panau: Weder Salvador Mendoza noch Pandak "Baby" Panay waren vor Rico sicher.

Und die nächste Zielscheibe für Rico ist nun der Herr General Di Ravello. Also, auf in den Guerilla-Krieg! Doch halt! Auch wenn vielleicht einige meinen, dass Just Cause 3 lediglich ein Aufguss des zweiten Teils wird: Ähnlich wie bei Grünem Tee, kann ein weiterer Aufguss manchmal wirklich besser sein. Denn das Team kann an den Feinheiten des Vorgängers feilen und trotzdem neue Aspekte einbringen.

Dabei verrät Christofer Sundberg, Kreativ-Chef und Mitbegründer der Avalanche Studios, schon einmal eins: "An Just Cause 3 arbeitet ein komplett frisches Team, das in New York in den Vereinigten Staaten von Amerika sitzt." Hm, ein reiner Aufguss kann es also doch nicht sein.

Weiter mit:

Tags: Singleplayer   Open World   Entwicklerbesuch  

Kommentare anzeigen

Die 8 schlimmsten Konsolen der Welt

Die 8 schlimmsten Konsolen der Welt

Diese acht Konsolen hätte die Welt nicht gebraucht. Im Video seht ihr die schlimmsten Patzer in der Welt der (...) mehr

Weitere Artikel

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

Rund um die Verleihung der Game Awards hat es auch ein Video mit frischen Spielszenen aus The Legend of Zelda - Breath (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Just Cause 3 (Übersicht)