Vorschau Witcher 3 - Geralts Finale und Witcher Battle Arena

Geralts Finale und Witcher Battle Arena

„Es ist das letzte Spiel mit Geralt als Hauptdarsteller“, verrät der für die Hintergrundgeschichte des Spiels verantwortliche Entwickler Jakub Szamalek. „Wir glauben, es ist der richtige Moment, um Geralt in die verdiente Rente für Hexer zu schicken.“

Jakub Szamalek am Empfang seines Arbeitgebers CD Projekt in Warschau.Jakub Szamalek am Empfang seines Arbeitgebers CD Projekt in Warschau.

Ab dem 19. Mai sollt ihr diese Aussagen selbst überprüfen können. Wobei die Formulierung „als Hauptdarsteller“ noch ein Hintertürchen offen hält. Vielleicht folgt ja eine Gastrolle in Witcher 4. Wer weiß das heute schon? Also abwarten. "Wild Hunt" markiert das Finale eines großen Abenteuers, aber in jedem Fall nicht das Ende der Serie.

„Wir sagen nicht dem Witcher-Universum auf Wiedersehen. Das bleibt ein großartiger Ort, an dem es noch viel zu tun gibt. Wir erkunden es weiter mit neuen Projekten wie etwa dem Handy-Spiel, dem Brettspiel oder Comics“, so Szamalek. Das just veröffentlichte Gratisspiel The Witcher - Battle Arena für Android und iPhone dürft ihr euch gerne im folgenden Video ansehen, erwartet aber keine tiefgründige Hintergrundgeschichte:

Anders als im Ableger für unterwegs erwartet euch mit dem dritten Witcher ein waschechtes Rollenspiel westlicher Gangart. Eine Mischung aus The Elder Scrolls 5 – Skyrim, Risen und Dragon Age - Origins. Wobei es schon ein wenig anmaßend klingt, bei „The Witcher“ überhaupt von einer "Mischung" zu sprechen. CD Projekt hat auf Grundlage der Romane eine eigenständige Rollenspiel-Reihe erschaffen, die jedem Vergleich standhält. Tatsächlich könnte der dritte Teil eines der besten Spiele 2015 werden, wenn nicht sogar das beste.

Offenes Mittelalter mit DLC-Versprechen

Im Jahr 1272 erkundet ihr eine offene Spielwelt und trefft facettenreiche Gestalten. Bessere Ausrüstung bekommt ihr nicht nur als Lohn für erledigte Aufgaben, sondern ihr rüstet auch dafür vorgesehene Waffen nach und nach mit Extras auf.

Bauern und andere Passanten trefft ihr oft. Mehr als einen Standard-Satz halten sie aber in der Regel nicht für Geralt bereit.Bauern und andere Passanten trefft ihr oft. Mehr als einen Standard-Satz halten sie aber in der Regel nicht für Geralt bereit.

Bei Händlern deckt ihr euch mit Fressalien ein, pflückt Blumen am Waldrand, erlegt Wild mit der Armbrust oder lasst euren Bart wachsen. Wobei ihr Geralt jetzt nicht mit einem Bart wie von Zauberer Dumbledore aus Harry Potter entfremden könnt. Per kostenlosen Download-Inhalten (DLC) wollen die Entwickler nach und nach weitere Ausrüstung, Frisuren und Missionen nachschieben.

Locker 100 Spielstunden sollt ihr auch so schon in Temeria verbringen können, angeblich fallen Aufgaben und Gebiet etwa 30 mal so umfangreich aus wie im Vorgänger. Das klingt nach Zahlen, wie sie fast jeder Entwickler vollmundig über sein neues Werk verbreitet, doch die ersten Spielstunden versprechen in der Tat ein großes Abenteuer.

Weiter mit:

Tags: Entwicklerbesuch   Onkel Jo  

Kommentare anzeigen

5 x Taktik-Perlen: Shadow Tactics - Blades of the Shogun und seine Echtzeit-Väter

5 x Taktik-Perlen: Shadow Tactics - Blades of the Shogun und seine Echtzeit-Väter

Das Münchner Entwicklerstudio Mimimi Productions belebt mit Shadow Tactics ein faszinierendes, nahezu in (...) mehr

Weitere Artikel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 10: Skylanders Imaginators
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - The Witcher 3 - Wild Hunt

Bernout
98

Alle Meinungen

Witcher 3 (Übersicht)