Vorschau Project Cars - Hart verdiente Meter, Wie es euch beliebt

Hart verdiente Meter

Der Rennsieg ist dank variablem Fahrerfeld alles andere als geschenkt. Je nach Strecke variiert die maximale Gegnerzahl. Oft könnt ihr gegen über 30 Fahrer antreten, in Le Mans sogar gegen über 50 - zumindest auf PC.

Mitten im Fahrerfeld habt ihr alle Hände voll zu tun, um bis zur Spitze zu gelangen.Mitten im Fahrerfeld habt ihr alle Hände voll zu tun, um bis zur Spitze zu gelangen.

Entsprechend eng geht's im Rennen zu, manchmal könnt ihr vor lauter Autos kaum die Bremspunkte und Ideallinie ausmachen. Die Künstliche Intelligenz der Computergegner variiert stark, denn einerseits rasen sie vorausschauend und machen notfalls auch Platz. Andererseits knallen sie anderen und euch auch mal volle Kanne in die Seite. Entsprechend oft gibt es Blechschäden und Abflüge, was euch jedoch auch in die Karten spielen kann.

Erschwerend kommen variable Wetterverhältnisse hinzu. Gerade bei längeren Veranstaltungen überraschen euch schonmal Platzregen und Gewitter. In der feuchten Schlidderpartie zeigt sich, wer ein wahrer Profi am Lenker ist.

Optisch trumpft Project Cars dann auch mit abperlenden Wassertropfen an der Scheibe und spiegelnden Pfützen auf der Piste auf. Schick anzusehen, auch wenn Genre-Konkurrent Driveclub aktuell noch überzeugendere Effekte abliefert.

Wie es euch beliebt

Als Arbeitsplatz winken in der angetesteten Version über 70 Wagen, unter anderem viele geschichtsträchtige Marken von McLaren über Lotus bis BMW. In Sachen PS-Leistung rangiert das Aufgebot von Karts über Sportwagen bis zu so manchem Renngeschoss ohne Straßenzulassung.

Jeder Wagen verfügt über detailliertes Cockpit samt funktionierenden Anzeigen.Jeder Wagen verfügt über detailliertes Cockpit samt funktionierenden Anzeigen.

Gerade bei Rennwagen wird's interessant, denn hier finden sich nicht nur Vehikel der GT-Klassen, sondern auch unlizenzierte Formel-Raser mit Mono-Cockpit. Sogar ein Lotus 49 aus den 60er Jahren lässt sich blicken und erinnert an seelige Ausfahrten mit dem Rennklassiker Grand Prix Legends.

Allerdings fehlen im Aufgebot auch zahlreiche Automarken wie Ferrari und Lamborghini. Das Schwergewicht Gran Turismo 6 besitzt mit über 1.200 Vehikeln nach wie vor die weit größere Auswahl. Bei jedem Wagen könnt ihr euch dafür bei der Fahrwerkabstimmung detailliert austoben. Tüftler schrauben für das streckenspezifische Setup an Federung, Getriebe oder Aerodynamik herum. Allerdings fällt dagegen das Aufmotzen des Wagens flach. Die Autos sind bereits fixfertig getunt.

Weiter mit:

Inhalt

Tags: Singleplayer   Multiplayer  

Kommentare anzeigen

PS4: Mit diesen 10 Tipps holt ihr mehr aus der PlayStation 4 von Sony

PS4: Mit diesen 10 Tipps holt ihr mehr aus der PlayStation 4 von Sony

Mittlerweile hat es sich die PlayStation 4 in vielen Wohnzimmern gemütlich gemacht. Wie ihr noch mehr aus eurem (...) mehr

Weitere Artikel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Project Cars (Übersicht)