Test World War 3 - Black Gold - Seite 2

Die Explosionen können sich sehen lassenDie Explosionen können sich sehen lassen

Wiederaufgelegte Grafik-Engine

Die Entwickler von Reality Pump haben bei "World War 3", wie die meisten wahrscheinlich schon vermutet haben, wieder auf die Grafikengine von "Earth" zurückgegriffen. Zwar wurde das Ganze etwas aufpoliert, kann aber natürlich trotzdem nicht mit der aktuellen Konkurrenz wie Empire Earth oder Battle Realms mithalten. Für ihr Alter sieht die Grafik aber immer noch recht ordentlich aus. Sowohl die Fahrzeuge als auch die Landschaften wurden recht akzeptabel in Szene gesetzt. Aber vor allem die Explosionen sind auch heute noch ein Blickfang und können sich sehen lassen, genauso wie die Wettereffekte. Selbst heute kommen immer noch Spiele wie z. B. "Rally Paris - Dakar" oder Zoo Tycoon heraus, die wirklich weitaus schlechter aussehen.

Vor einem StaudammVor einem Staudamm

Gut beherrschbar

Beim Sound ist es wie bei der Grafik: er ist weder ein richtiger Knaller, noch ist er schlecht. Die notwendigen Geräusche wurden ordentlich umgesetzt und ins Spiel integriert. Die recht dramatische und nicht abschaltbare Hintergrundmusik passt zwar sehr gut, kann aber mit der Zeit nerven. Hervorragend ist dagegen die Bedienung des Spiels. Hier merkt man dem Programm im positiven Sinne an, dass es abgespeckt wurde. In die überwiegende Mausbedienung wird man an Hand eines exzellenten sechsteiligen Tutorials eingeführt. Das Lesen des Handbuchs erübrigt sich daher auch für Anfänger.

Meinung von Gerd Schüle

"Earth 2150" war ein exzellentes Spiel, das zurecht Bestnoten erhielt und wurde trotzdem nie ein Verkaufserfolg. Das lag wahrscheinlich vor allem an seiner enormen Komplexität, die viele Spieler abschreckte. Genau an diesem Punkt setzt "World War 3" an, indem sie das Spiel deutlich vereinfacht haben. Je nachdem aus welcher Sicht man es sieht, bewertet man das sehr positiv oder eher negativ. Deshalb ist eine Bewertung gar nicht so einfach. Obwohl ich objektiv zugeben muss, dass dieses Spiel nicht so viel Möglichkeiten bietet wie "Earth 2150" muss ich trotzdem sagen, dass es mir sehr viel Spaß gemacht hat. Vor allem die dynamisch angelegte Rohstoffwerwaltung kommt mir als sehr offensiven Spieler sehr entgegen, macht das Spiel aber auch etwas schwieriger. Anfänger werden trotz der Abspeckung eine harte Nuss zu knacken haben. Fans des Genres machen aber auf keinen Fall einen Fehler, wenn sie sich das Spiel zulegen.

76

meint:

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

Toukiden 2 - Ein Monster-Fass ohne Boden

Toukiden 2 - Ein Monster-Fass ohne Boden

Einst überlebensnotwendig ist die gemeinsame Jagd heute ein beliebtes Prinzip für Spiele. Je gigantischer die (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Beliebteste Inhalte zum Spiel

Super Mario Run: Verkäufe offiziell hinter Nintendos Erwartungen zurückgeblieben

Super Mario Run: Verkäufe offiziell hinter Nintendos Erwartungen zurückgeblieben

Nintendos Chef Tatsumi Kimishima hat gestanden, dass die Verkäufe des Smartphone-Spiels Super Mario Run klar hinte (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

World War 3 - Black Gold (Übersicht)