Vorschau Heroes of the Storm - Jeder will ein Held sein / Gold und Geld

Jeder will ein Held sein

Momentan bietet die Beta 33 Charaktere an. Die unterscheiden sich unter anderem darin, welchem Universum sie angehören - so stammt Kerrigan aus Starcraft, Azmodan aus Diablo und Chen aus World of Warcraft - und welcher Klasse sie angehören.

Bevor es losgeht, wählt ihr einen Charakter aus.Bevor es losgeht, wählt ihr einen Charakter aus.

Die Zerg-Königin Kerrigan ist beispielsweise eine Assassine, Azmodan ein Spezialist, Chen ein Krieger und Uther ein Unterstützer. Dabei spielen sich die Klassen nicht nur vom Grund her unterschiedlich, sondern ihr selbst solltet auch die Klassen verschieden spielen. Hierbei helfen euch vor allem die Spezialattacken der Figuren.

Assassinen teilen zwar viel Schaden aus, doch stecken zum Ausgleich nicht viel davon ein. Der Trick ist es, den feindlichen Spieler zu überraschen. So zieht Kerrigan mit einem Spezialangriff einen Gegner einfach schnell zu sich heran, fügt ihm Schaden zu, um dann wieder flott zu verduften.

Krieger wie Diablo hingegen teilen zwar nicht soviel Schaden aus wie Assassinen, stecken dafür aber auch einiges mehr ein. Wie der Klassenname "Unterstützung" schon sagt, helft ihr mit diesen Charakteren vor allem euren Mitspielern im Team. Uther beispielsweise heilt auf dem Schlachtfeld andere Helden.

Zuletzt sind da noch die Spezialisten, die mit außergewöhnlichen Fähigkeiten ausgestattet sind. Dazu gehören beispielsweise Azmodan oder Abathur. Der Herr der Sünde kann zum Beispiel einen Höllengeneral heraufbeschwören, der dann mit verbündeten Einheiten mitmarschiert.

Wenn ein Spiel beginnt, wählt ihr jedoch nicht aus allen 33 Helden aus. Wie in League of Legends und Dota 2 rotiert wöchentlich die Riege der wählbaren Charaktere. Das heißt: Fummelt ihr euch die perfekte Strategie für einen Charakter zusammen, ist der vielleicht in ein paar Tagen nicht mehr spielbar. Da hilft nur eins: Ihr kauft euch einfach den Helden.

Gold und Geld

Heroes of the Storm wäre kein echtes "Free 2 Play"-Spiel, wenn nicht hinter dem Vorhang der Kostenfreiheit kleine Mikrotransaktionen hervorlugen würden. Doch sind die wirklich so klein?

Das sind die Rabenfürst-Tribute. Umso mehr ihr einsammelt, umso mehr verflucht ihr euren Gegner.Das sind die Rabenfürst-Tribute. Umso mehr ihr einsammelt, umso mehr verflucht ihr euren Gegner.

Wenn die Preise, die momentan in der Beta-Phase angegeben werden stimmen, lautet die Antwort darauf: Nein! So ein Kostüm für einen der Helden kann schon mal knapp 10 oder 15 Euro kosten. Und wir sprechen hier nicht vom Helden selbst, sondern nur von dem Fummel, in dem er nach der Abbuchung von eurem Konto herumstolziert.

Helden bekommt ihr zum Glück schon für etwas weniger Geld. Die fangen nämlich bei ungefähr vier Euro an, klettern aber auch preislich bis auf knapp zehn Euro.

Ob euch ein Kostüm oder Held knapp zehn Euro oder ein Reittier knapp 20 Euro wert ist, bleibt hier euch überlassen. Doch wer nicht so viel Geld dafür ausgeben will, hat zum Glück noch die Möglichkeit sich die Helden zu erspielen. Für gewonnene oder verlorene Spiele bekommt ihr Gold. Das könnt ihr dann wieder in die Helden investieren.

Sich auf diese Weise Helden zu kaufen kostet euch nur Spielzeit. Davon aber gleich nicht wenig. Denn pro gewonnenem oder verlorenem Spiel erwarten euch 20 bis 30 Gold. Für Tagesaufgaben bekommt ihr zusätzlich bei Erfüllung 200 bis ungefähr 800 Gold. Schielt ihr aber auf einen besonderen Helden, latzt ihr schon mal 10.000 Gold dafür.

Dieses Video zu Heroes of the Storm schon gesehen?

Weiter mit:

Inhalt

Tags: Fantasy   Multiplayer   Online-Zwang  

Kommentare anzeigen

Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Anfang August war vor allem der technische Zustand des Rollenspiels Final Fantasy 15 noch durchaus besorgniserregend. (...) mehr

Weitere Artikel

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Mit der Veröffentlichung von Final Fantasy 15 setzt sich das Entwicklerteam von Square Enix nicht zur Ruhe, sonder (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Heroes of the Storm (Übersicht)