Die 12 abgedrehtesten Fahrzeuge der Videospielgeschichte - Der Buick / Heart Cutter & Deuce / Normandy SR-2

(Special)

Der Buick - Star Wars: Rogue Squadron

Als Easter Eggs bezeichnet man gemeinhin versteckte Inhalte von Seiten der Entwickler. Der Buick aus dem N64-Klassiker Rogue Squadron gehört zu den bekanntesten Späßen der Videospielgeschichte. Über einen geheimen Code aktiviert man hier nämlich den Boliden und macht mit ihm Luft und Boden gleichermaßen unsicher.

Ein Blick in den Fuhrpark offenbart: Der Buick ist da und einsatzbereit.Ein Blick in den Fuhrpark offenbart: Der Buick ist da und einsatzbereit.

Das Original gehörte eigentlich einem der Entwickler von Factor 5 - nämlich Rudolf Steiner. Aus diesem Grund wurde der Buick in Spielerkreisen auch nur "Rudy's Car" - also Rudys Auto - genannt. Der Buick taucht nicht nur im ersten Teil, sondern auch in den darauf folgenden Spielen der Rogue-Squadron-Reihe auf.

Mit dem Buick in den Kampf: Das Auto taugt für Boden- und für Lufteinsätze.Mit dem Buick in den Kampf: Das Auto taugt für Boden- und für Lufteinsätze.

Heart Cutter/Deuce - Brütal Legend

Brütal Legend aus der Feder von Tim Schafers Entwicklerstudion Double Fine ist eine Hommage an den Heavy Metal. Echte Rocker brauchen auch zu ihrem Status passende Karren. Brütal Legend bietet einen riesigen Fuhrpark verrückter Boliden. Der Heart Cutter beispielsweise verschrottet seine Kontrahenten und trägt deren Herzen auf einem Altar spazieren.

Der Heart Cutter eignet sich perfekt, um Fahrzeuge auf den Schrottplatz zu verfrachten.Der Heart Cutter eignet sich perfekt, um Fahrzeuge auf den Schrottplatz zu verfrachten.

Auch Titelheld Eddie bekommt in Brütal Legend eine zünftige Schleuder spendiert. Deuce ist ein aufgemotzter amerikanischer Hot Rod, aus dessen Zylindern Feuer lodert. Die Besonderheit: Eddie beschwört Deuce mit einigen Riffs auf seiner E-Gitarre.

Im Spielverlauf könnt ihr Eddies Deuce auch aufrüsten.Im Spielverlauf könnt ihr Eddies Deuce auch aufrüsten.

Normandy SR-2 - Mass Effect 2 und 3

Biowares Rollenspiel-Epos Mass Effect 2 beginnt mit einem gewaltigen Knall - der Explosion der geliebten Normandy SR-1. Doch keine Sorge, Commander Shephard bekommt schon bald Ersatz. Die von Cerberus gefertigte Normandy SR-2 ist mehr als doppelt so groß wie das Vorgängermodell und besitzt auch sonst alle Annehmlichkeiten, die sich ein echter Weltraumkapitän wünschen kann.

Nach der Zerstörung der ersten Normandy, baut Cerberus die schönere und größere SR-2.Nach der Zerstörung der ersten Normandy, baut Cerberus die schönere und größere SR-2.

Die vielleicht größte Neuerung stellt die künstliche Intelligenz EDI (Abkürzung für Enhanced Defense Intelligence) dar. Sie ist so etwas wie die gute Seele der Normandy, steht Shephard und seiner Mannschaft mit Rat und Tat zur Seite. Die Normandy SR-2 bietet den einzelnen Mitgliedern zudem deutlich mehr Raum: Bereiche wie die Quartiere lassen sich individualisieren. Figuren wie Steuermann Joker oder Wissenschaftler Mordin Solus haben feste Arbeitsplätze auf der Normandy. Das Schiff stellt in der Mass-Effect-Reihe weit mehr dar, als nur ein bloßes Transportmittel. Es ist eine Art Heimat für die Helden und gleichzeitig wichtiges Werkzeug im Kampf gegen die Kollektoren.

Die Brücke ist der zentrale Anlaufpunkt der Normandy. Hier gibt Colonel Shephard den Kurs für die nächste Mission vor!Die Brücke ist der zentrale Anlaufpunkt der Normandy. Hier gibt Colonel Shephard den Kurs für die nächste Mission vor!

Tags: Fun  

Kommentare anzeigen

15 unglaubliche Eigenschaften von Pokémon

15 unglaubliche Eigenschaften von Pokémon

Von kräftigen Riesengolems und Feinschmecker-Ratten bis zu schwebenden Walen: Die Pokémon-Welt ist voll von (...) mehr

Weitere Artikel

The Legend of Zelda: Nintendo hatte Pläne für The Wind Waker 2

The Legend of Zelda: Nintendo hatte Pläne für The Wind Waker 2

Laut dem Nintendo-Grafiker Satoru Takizawa hätte es beinahe nie ein The Legend of Zelda - Twilight Princess gegebe (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht