Test Evolve - Spielmodi und Karten

Spielmodi mit Kniff

Zum Start von Evolve spendieren die Entwickler vier verschiedene Spielmodi. Was auf dem Papier zunächst nicht nach viel klingt, unterscheidet sich aber deutlich im Spiel selbst. Denn jeder Modus besitzt seinen ganz eigenen Charakter und bringt Abwechslung.

Zwischen den Kämpfen könnt ihr euch für eine bevorzugte Rolle entscheiden.Zwischen den Kämpfen könnt ihr euch für eine bevorzugte Rolle entscheiden.

Zunächst steht euch die normale Jagd zur Verfügung, in der das Ungeheuer vor den Jägern flüchtet. Dabei versucht es durch Fressen von kleineren NPC-Gegnern seine Evolutionsleiste zu füllen, um schlussendlich aufzusteigen. So gewonnene Punkte investiert ihr wiederum in insgesamt vier Fähigkeiten, die auf den jeweiligen Ungeheuertyp zugeschnitten sind.

Der Goliath ist beispielsweise eher ein Nahkämpfer und teilt ordentlich Schaden aus, während der Geist auf Ablenkungen setzt und die Jäger in die Irre führt. Das dritte Monstrum, der Kraken, schwebt blitzschnell über die Karte und schockt seine Feinde aus der Luft mit Blitzangriffen.

Der Kraken kann schweben und greift die Jäger aus der Luft anDer Kraken kann schweben und greift die Jäger aus der Luft an

In den Modi Rettung (Überlebende müssen zu einem Evakuierungsschiff gebracht werden), Nest (Gelege soll zerstört oder ausgebrütet werden) und Verteidigung, in dem das Ungeheuer bis zu einem Schiff vordringen muss, um dieses zu vernichten, stellen sie ihre Kraft unter Beweis. Alle Modi spielen sich wirklich individuell und sorgen für Abwechslung. Zudem gibt es den Modus Evakuierung, der fünf Spiele aneinanderreiht. Je nach Ausgang der Schlacht, haben die Parteien im nächsten Kampf einen Vor- oder Nachteil.

Jäger sollten beispielsweise nach einer verlorenen Schlacht mit aggressiveren Tieren rechnen, da diese vom verseuchten Wasser der zerstörten Aufbereitungsanlage trinken. Ein unterlegenes Ungeheuer hat es auf der anderen Seite mit einem Frachttransporter zu tun, der am Himmel patrouilliert und ebenfalls die Fährte des Ungetümes aufnimmt.

Dieses Video zu Evolve schon gesehen?

Gute Karten, schlechte Karten

Zum Start von Evolve gibt es insgesamt 16 Karten, auf denen ihr euch austoben könnt. In Zukunft wollen die Entwickler aber mit weiteren kostenlosen Inhalten nachlegen. Die Umgebungen des Planeten Shear sind allesamt detailliert und schön gestaltet, jedoch fehlt es im Großen und Ganzen an Abwechslung.

Zwar gibt es verschiedene Biome, jedoch heben sich die Karten nicht ausreichend voneinander ab.Zwar gibt es verschiedene Biome, jedoch heben sich die Karten nicht ausreichend voneinander ab.

Auf fast allen Schlachtfeldern findet ihr verlassene Fabriken, Felsenplateaus und dichte, fremdartige Vegetation. So wirklich will da keine Karte im Gedächtnis hängen bleiben. Wie wäre es in Zukunft mit einem Gebiet mit Lavaseen, in dem beide Parteien gegeneinander und ums Überleben kämpfen müssen? Immerhin gibt es jetzt schon zahlreiche Tiere und Pflanzen auf den Karten, die euch das Leben schwer machen wollen.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Fire Emblem: Vom NES-Urgestein zum portablen Strategie-Hit

Fire Emblem: Vom NES-Urgestein zum portablen Strategie-Hit

Fire Emblem gehört zu den beliebtesten Strategiespielen aus dem Hause Nintendo. Was heute jedoch ein fester (...) mehr

Weitere Artikel

Call of Duty - WW2: Das erste Video ist da

Call of Duty - WW2: Das erste Video ist da

Die Gerüchte haben sich bestätigt: Mit Call of Duty - WW2 kehrt die langjährige Shooter-Serie zu ihren W (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Keys für Orcs Must Die - Unchained
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Evolve (Übersicht)