10 neue Download-Spiele #51: Von kostenlos bis ungewöhnlich - Roundabout und Apotheon

(Special)

Roundabout (PC, Xbox One, cirka 15 EUR)

Worum geht's? Bereits kurze Zeit nachdem das Spiel gestartet wurde, zeichnen Falten so manche Stirn. In der heutigen Zeit nutzen nur wenige Spiele echte Schauspieler in Zwischensequenzen. In Roundabout gibt es davon gleich eine ganze Menge. Ganz im Stile schlechter Billigproduktionen aus den 70er Jahren, erzählt Roundabout eine bizarre Geschichte über einen Limousinen-Chauffeur.

Diesen Blick werdet ihr so schnell nicht vergessen.Diesen Blick werdet ihr so schnell nicht vergessen.

Als wäre die Aufmachung dieser Sequenzen noch nicht verrückt genug, wird der Chauffeur Giorgio von einer Frau gespielt. Kate Welch, unter anderem bekannt durch ihren Video-Blog über Videospiele, sorgt mit ihrem hypnotisierenden Blick für eine durchaus seltsame Form der Unterhaltung.

Das Spiel selbst ist im wahrsten Sinne des Wortes abgedreht. Die gesteuerte Limousine dreht sich konstant im Kreis. Dadurch gestalten sich alle Fahrten als Puzzle-Spiel und das Abliefern von Fahrgästen als echte Herausforderung.

Fazit: So irre Roundabout ist, so viel Spaß macht es. Man sollte allerdings Sinn für diese verrückte Art von Humor haben, um das Spiel genießen zu können. Dank sammelbarer Verbesserungen und Verschönerungen macht Roundabout auch noch nach Beenden der Geschichte Spaß.

Apotheon (PC, PS4, cirka 15 EUR)

Worum geht's? So tiefgehend wie es ist, wirkt Apotheon auf den ersten Blick sicher nicht. Ganz im Gegenteil. Das Design des Spiels ist flach wie eine Wand. Genauer gesagt sieht Apotheon aus wie antike Zeichnungen auf griechischen Vasen. Bereits nach ein bis zwei Spielstunden wird euch klar: Hier gibt es einiges zu entdecken.

So minimalistisch Apotheon ist, so anspruchsvoll ist es.So minimalistisch Apotheon ist, so anspruchsvoll ist es.

Euer Held befindet sich direkt zu Beginn des Spiels inmitten eines Krieges. Um euch gegen eure Feinde zu behaupten, steht euch ein ganzes Arsenal an Waffen zur Verfügung. Doch damit nicht genug. Jede Waffe kann geworfen werden. Durch Schilde wehrt ihr Angriffe ab. Euer Held wird zunehmend stärker, doch das Spiel auch: Es wird noch schneller und schwieriger.

Was eventuell für leichte Kost gehalten wird, entpuppt sich als fordernd und teilweise frustrierend. Da das Spiel euch nicht vorgibt, was ihr als nächstes erledigen sollt, findet ihr euch schnell in Situationen wieder, denen ihr womöglich nicht gewachsen seid.

Fazit: Auch wenn die Farbpalette von Apotheon außer monochromen Flächen nicht viel bietet, steckt einiges dahinter. Es ist schon eindrucksvoll zu sehen, wie viel Spannung ohne 3D-Grafik und literweise Pixelblut entsteht.

Weiter mit: Shantae and the Pirate's Curse und Darkest Dungeon

Kommentare anzeigen

12 neue 3DS-Spiele: Frischer Spielspaß mit Mario, Star Wars und Pokémon

12 neue 3DS-Spiele: Frischer Spielspaß mit Mario, Star Wars und Pokémon

Auch diesen Herbst und Winter sind neuie Spiele für den 3DS erschienen. Diese zwölf Kandidaten solltet ihr (...) mehr

Weitere Artikel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 10: Skylanders Imaginators
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht