10 neue Download-Spiele #51: Von kostenlos bis ungewöhnlich - Shantae and the Pirate's Curse und Darkest Dungeon

(Special)

Shantae and the Pirate's Curse (Wii U, 3DS, cirka 17 EUR)

Worum geht's? Spätestens seit der erfolgreichen Kickstarter-Kampagne zu Shantae - Half-Genie Hero ist die lilahaarige Dschinni wieder in den Köpfen. Dabei war es lange still um Shantae. Nun können sich Besitzer von Wii U oder 3DS mit Shantae and the Pirate's Curse wieder in ein buntes Abenteuer stürzen.

Shantae muss man einfach lieben.Shantae muss man einfach lieben.

Risky, bekannt aus Shantae - Risky's Revenge stattet Shantae einen Besuch ab und bittet sie um Hilfe. Der Master-Pirat treibt sein Unwesen und Shantae ist mal wieder die einzige, die alles in Ordnung bringen kann. Bewaffnet mit ihren langen Haaren und sammelbaren Verbesserungen löst sie Rätsel- und Sprungpassagen und schlägt Unmengen von Feinden in die Flucht.

Die Entwickler von Wayforward zeigen einmal mehr, dass sie ihr 2D-Handwerk verstehen. Wer behauptet "16 Bit"-Hüpfspiele seien aus der Mode gekommen, hat diese Rechnung definitiv ohne Shantae gemacht. Hier werden alle Register gezogen.

Fazit: Auch wenn beide Versionen nahezu identisch sind, begeistert besonders die 3DS-Version. Der 3D-Effekt steht der Spielwelt von Shantae gut. Solltet ihr beide Versionen wollen, spart ihr bei der zweiten die Hälfte, da diese nach dem Erwerb einer Version rabattiert wird. Zweideutiger Humor ist in jedem Fall garantiert.

Darkest Dungeon (PC, cirka 20 EUR)

Worum geht's? Ja, es klingt verrückt. Viele sprechen bereits von einem heißen Kandidaten für Spiel des Jahres. Noch verrückter: Dabei handelt es sich nicht um einen der üblichen Verdächtigen. Es ist nicht die Rede von einer bereits bekannten Marke. Kein großer Entwickler steckt hinter diesem Spiel. Die Rede ist von Darkest Dungeon. Realisiert durch eine Kickstarter-Kampagne und aktuell noch in der "Early Access"-Phase auf Steam löst dieses Spiel bereits bei vielen Euphorie aus.

Der Name ist Programm.Der Name ist Programm.

Die Formel für diesen Erfolg scheint simpel: Ein innovatives und eingängiges Spielprinzip und ein außergewöhnliches Design ziehen Spieler in den Bann von Darkest Dungeon. Wie der Name verrät, geht es um Dunkelheit. Das hat zur Folge, dass ihr während der Kerker-Erkundungen immer darauf achtet, genug Licht durch Fackeln zu erzeugen.

Ihr steuert eine Gruppe aus vier Kriegern, die ihr selbst zusammenstellt. Jeder Kerker stellt euch erneut vor eine Herausforderung. Dabei ist neben den Monstrositäten euer größter Feind der Stress. Ist dieser zu hoch, verlieren eure Figuren den Verstand. Zwischen den Missionen pflegt ihr eure Auswahl an Kriegern, rekrutiert neue Recken und versucht den Stress der Überlebenden zu mindern.

Fazit: Wer Darkest Dungeon einmal gespielt hat, gerät sofort in dessen Bann. Auf der einen Seite ist es unbarmherzig und gnadenlos, doch andererseits belohnt es euch immer wieder für kluges Vorgehen mit großen Erfolgsgefühlen.

Weiter mit: Dungeon Defenders 2 und Kirby's Adventure Wii

Kommentare anzeigen

Die 10 besten Aufbauspiele

Die 10 besten Aufbauspiele

In den vergangenen Jahren haben die Entwickler Aufbaustrategen nicht gerade mit viel Nachschub verwöhnt. Dennoch (...) mehr

Weitere Artikel

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

So lange wartet ihr schon, endlich ist es soweit. In der kommenden Woche erscheint das seit vor vielen Jahren angek&uum (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Holt euch Keys für Gigantic
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht