Vorschau Final Fantasy 15 - Fakten und Meinung

Neu in der Welt von Final Fantasy: Dynamischer Tag- und Nachtwechsel.Neu in der Welt von Final Fantasy: Dynamischer Tag- und Nachtwechsel.

Fakten:

  • seit 9 Jahren in der Entwicklung
  • hieß ursprünglich Final Fantasy 13 - Versus
  • sollte eigentlich exklusiv für PS3 erscheinen
  • Demo umfasst etwa 6 Stunden Spielzeit
  • Download-Code für Demo liegt Erstauflage von Final Fantasy - Type-0 HD bei
  • Grafikstil ist weniger bizarr und realitätsbezogener als noch Final Fantasy 13
  • zum ersten Mal Echtzeitkämpfe in einem Final Fantasy
  • Demo zeigt schon viele klassische Elemente der Serie
  • enthält noch technische Mängel, die aber noch ausgemerzt werden sollen
  • sämtliche Texte sind ins Deutsche übersetzt
  • erscheint (geplant) 2015 für PS4 und Xbox One
Dieses Video zu Final Fantasy 15 schon gesehen?

Meinung von Micky Auer

Neun Jahre Wartezeit. Neun Jahre Hoffnung. Neun Jahre Bangen. Zwischendurch Resignation, dann wieder Hoffnung. Ein grausames Spiel, das Square-Enix da seit neun Jahren mit mir treibt. Und nicht bloß mit mir! Trotz einer schwindenden Anhängerschaft steigert sich die Vorfreude auf den nächsten "echten" Serienteil der "Final Fantasy"-Reihe ungemein.

Und dann der Moment, den ich selbt kaum fassen kann: Ich sitze in Hamburg auf Einladung von Square-Enix und darf die Demo spielen. Was ich sehe, gefällt mir. Zumindest zu einem großen Teil. Die in der Vorschau genannten Kritikpunkte haben zwar für die gezeigte Version der Demo Gültigkeit, jedoch steht noch nicht fest, ob sie auch in der fertigen Fassung vorhanden sein werden. Und schon gar nicht lässt sich jetzt mit Sicherheit sagen, wie die endgültige Verkaufsfassung des Spiels aussehen wird.

Was wohl nicht mehr geändert wird und was mir persönlich sauer aufstößt, ist die Gestaltung der Charaktere. Die Truppe rund um Noctis ist mir viel zu flach, viel zu eindimensional und viel zu sehr von japanischen Boybands inspiriert. Es wird mir schwer fallen, diese Bande ein ganzes Spiel lang anzuschauen. Seit der Künstler Yoshitaka Amano nicht mehr für die komplette Gestaltung der Figuren im Spiel verantwortlich zeichnet, setzt Square-Enix verstärkt auf austauschbare und ebenso ausdruckslose Gesichter. Und bevor hier jemand heult: Das ist meine persönliche Ansicht. Von der lasse ich mich nur durch mich selbst abbringen. Was nicht heißt, dass es dennoch eine Anhängerschar für die neue Heldentruppe geben könnte. Geschmäcker, ihr wisst ...

Was hingegen wirklich ein wichtiger und gut präsentierter Punkt des Spiels ist, ist das neue Kampfsystem. Es ist fordernd, abwechslungsreich, sieht gut aus und macht schlicht und ergreifend Spaß. Schnelle Kämpfe gepaart mit einem übersichtlichen und einfach zu bedienenden Kampfmenü ist etwas, was die Serie dringend gebraucht hat. So lassen sich die voraussichtlich vielen Stunden des fertigen Spiels ohne Langeweile vertreiben.

Also: Hat sich die schon bald zehnjährige Wartezeit gelohnt? Ja, auf jeden Fall. Zumindest, wenn das fertige Spiel hält, was die Demo verspricht. Und die Spannung steigt wieder, gefolgt von Hoffnung auf eine baldige Veröffentlichung.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Tags: Fantasy   Singleplayer  

Kommentare anzeigen

Toukiden 2 - Ein Monster-Fass ohne Boden

Toukiden 2 - Ein Monster-Fass ohne Boden

Einst überlebensnotwendig ist die gemeinsame Jagd heute ein beliebtes Prinzip für Spiele. Je gigantischer die (...) mehr

Weitere Artikel

Super Mario Run: Verkäufe offiziell hinter Nintendos Erwartungen zurückgeblieben

Super Mario Run: Verkäufe offiziell hinter Nintendos Erwartungen zurückgeblieben

Nintendos Chef Tatsumi Kimishima hat gestanden, dass die Verkäufe des Smartphone-Spiels Super Mario Run klar hinte (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Final Fantasy 15 (Übersicht)